Plovdiv
Reise gemerkt
Wo der Balkan seinen Ursprung hat

Bulgarien Rundreise

  • Reiseleitung vor Ort
  • Zwei Hauptstädte: Sofia und Bukarest
  • Besuch einer Rosenöldestillerie

Nirgendwo duften die Rosen im Frühling intensiver als im Land des Rosenöls. Abseits vom Goldstrand verbirgt sich eine vielseitige und pittoreske Landschaft, die zweifelsohne eine Entdeckung wert ist. Schroffe Gebirge am Rande Europas und jahrhundertealte Klöster dominieren hier die Szenerie.

9 Tage ab CHF 1'395.–

Abreisedaten:

25.04. – 03.05.20 Sa - So CHF 1'395.–
16.05. – 24.05.20 Sa - So CHF 1'525.–
30.05. – 07.06.20 Sa - So CHF 1'495.–


Zusätzliche Abreisen am 29.08.20, 05.09.20 und 12.09.20 bereits heute unverbindlich vormerken.

Buchungscode: vrbulg01
1. Tag: Zürich – Bukarest – Ruse (ca. 95 km)
Flug von Zürich nach Bukarest. Nach Ankunft verlassen Sie die rumänische Hauptstadt und fahren in Richtung Süden über die Donau-Freundschaftsbrücke nach Bulgarien in das kleine Städtchen Ruse an der Donau. Bei einem gemeinsamen Abendessen in einem lokalen Restaurant lassen Sie den Tag ausklingen.
Inbegriffene Mahlzeiten: A

2. Tag: Ruse – Nesebar (ca. 300 km)
Spaziergang durch Ruse mit seinem prächtigen Zentralplatz und zahlreichen Jugendstilgebäuden. Danach Fahrt durch die Donau-Ebene nach Madara und weiter nach Varna, wo Sie zum ersten Mal einen Blick auf das Schwarze Meer erhaschen. Nach einem Bummel in Varna fahren Sie der Küste entlang nach Nesebar, wo Sie in einem lokalen Restaurant zu Abend essen.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

3. Tag: Nesebar und Ausflug Pomorie (ca. 35 km)
Am Vormittag erwartet Sie ein ausführlicher Rundgang durch die Altstadt von Nesebar mit beeindruckenden Kirchen aus verschiedenen Epochen. Die Altstadt ist auch als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt. Anschliessend unternehmen Sie einen Ausflug nach Pomorie. Der Pomorie-See ist ein wahres Naturparadies. Hier besuchen Sie das Salzmuseum, wo die Salzgewinnung auf eine jahrhundertealte Geschichte zurückblickt. Lassen Sie am Nachmittag Ihre Seele baumeln und geniessen Sie das mediterrane Flair.
Inbegriffene Mahlzeiten: F
 
4. Tag: Nesebar – Rosental – Plovdiv (ca. 330 km)
Fahrt durch das idyllische Rosental, wo das Rosenöl und -wasser gewonnen werden. Sie besuchen eine Rosenöldestillerie und gewinnen Einblicke in die Rosenölherstellung. Anschliessend passieren Sie die Thrakische Tiefebene und kommen schliesslich in Plovdiv an, bulgariens malerischster Stadt.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

5. Tag: Plovdiv
Rundgang durch die schöne Altstadt von Plovdiv – Europas Kulturhauptstadt 2019. Die Stadt bietet neben dem römischen Theater und Stadion auch typische, buntverputzte Wohnhäuser aus dem 19. Jh. und eine antike Festungsmauer. Den Nachmittag geniessen Sie zur freien Verfügung.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

6. Tag: Plovdiv – Rila-Kloster – Sofia (ca. 360 km)
Landschaftlich wunderschöne Fahrt ins hohe Rila-Gebirge, wo sie das gleichnamige Kloster, ein UNESCO-Welterbe, besichtigen und in den Genuss von frischer Rila-Forelle kommen. Anschliessend Fahrt in Bulgariens Hauptstadt Sofia, wo Sie am Abend in einem lokalen Restaurant speisen.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, M, A

7. Tag: Sofia – Kmetovtsi (ca. 220 km)
Bulgariens Hauptstadt ist eine spannende Metropole im Aufbruch mit historischen Überresten aus der Römerzeit. Sie besichtigen u. a. die Alexander Nevski Kathedrale, das Wahrzeichen Sofias, sowie die Rotunde des Heiligen Georg, welche inmitten der historischen Überreste des antiken Sofias liegt. Nach der Stadtführung passieren Sie das mächtige Balkan-Gebirge und erreichen das niedliche Dorf Kmetovtsi.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

8. Tag: Kmetovtsi – Arbanasi – Veliko Tarnovo – Bukarest (ca. 250 km)
Fahrt zum Dorf Arbanasi und Rundgang mit Besichtigung der Christi-Geburt-Kirche, eine der schönsten Kirchen Bulgariens. Weiter geht es nach Veliko Tarnovo. Sie erklimmen die historische Zarenfestung und spazieren durch die Altstadt, wo traditionelle Werkstätten zum Besuch einladen. Nachmittags Fahrt nach Bukarest in Rumänien.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

9. Tag: Flug Bukarest – Zürich (ca. 20 km)
Morgens Stadtbesichtigung Bukarest. Sie sehen neben den bedeutendsten Plätzen der Stadt auch den Triumphbogen und fahren vorbei am Parlaments-Palast. Später spazieren Sie durch die Altstadt und besuchen die Stavropoleos Kirche sowie die Lipscani Strasse. Anschliessend haben Sie etwas Freizeit bevor der Transfer zum Flughafen Bukarest erfolgt. 
Inbegriffene Mahlzeiten: F


Alle Kilometerangaben beziehen sich auf die Busfahrten.

Unsere Leistungen

  • Direktflüge mit SWISS in Economy
  • Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • 8 Nächte in landestypischen und guten Mittelklasshotels
  • Täglich Frühstück, 1 Mittag- und 6 Abendessen
  • Audio-System
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort
  • Reiseunterlagen inklusive Reiseführer

Das Rila-Kloster

Das orthodoxe Kloster im Rila-Gebirge wurde im 10. Jahrhundert auf fast 1200 Meter gegründet. Es ist das grösste und bedeutendste Kloster Bulgariens und gehört seit 1983 zum UNESCO-Welterbe. Düster und mächtig wirkt es von aussen wie eine Festung. Der Eindruck trügt nicht, denn tatsächlich galt das Kloster als sicherer Rückzugsort zu Zeiten der Unterdrückung durch das Osmanische Reich. Doch betritt man erst einmal das Innere, eröffnet sich dem Besucher eine heitere und verspielte Schatzkammer der Malerei und Holzschnitzkunst.

So fliegen Sie

Direktflug ab Zürich am Samstag mit SWISS nach Bukarest (Rumänien). Rückflug am Sonntag ab Bukarest nach Zürich (Reisedauer ca. 2h 20min).

Gruppengrösse

Maximal 25 Personen. 
Minimum 15 Personen, darunter Kleingruppenzuschlag möglich.

Was Sie noch wissen sollten

Einreise, Versicherung und mehr finden Sie unter:
www.voegele-reisen.ch/rund-ums-reisen/was-sie-noch-wissen-sollten

Bulgarien-Rundreise 16.09.2017 - 23.09.2017

13.04.2018 09:52 - Schönholzer Anna Rosa



Gerne sende ich Ihnen meine Reiseeindrücke zu. Die Reise war ein sehr grosser Erfolg. Auch unter den Reiseteilnehmern war es nie zu verspätungen, oder Unstimmigkeiten gekommen. Speziell zu erwähnen ist natürlich der selten gute Chauffeur, der uns immer ruhig und sicher zu unseren Zielen brachte. Kathrin die bulgarische Reiseleitung, die war einsame Spitze. Ich habe viel von der Welt gesehen, aber ein solches Wissen über Land und Leute und alles ohne spezielle Hilfsmittel, dazu ein fast fehlerfreies Deutsch, habe ich noch nie erlebt. Versucht, diese Leiterin wieder zu bekommen. Sie ist ein Juwel. Ueber die Reise selber, gibts nichts zu reklamieren. Sie war sehr interessant ung gut ausgewählt. Auch die Hotels waren fast alle sehr gut. Ueber Mängel haben alle Teilnehmer grosszügig hinweg gesehen. Waren wir doch in einem Land, das sich erst wieder fangen muss. Gruss A. Schönholzer

Reisebewertung

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: