Sorgenfrei-Paket
Jetzt sorgenfrei buchen für Reisen bis Oktober 2021

Südafrika

Faszinierende Südafrika Rundreisen entdecken

Ein Land wie ein Regenbogen

Auf unseren Rundreisen erleben Sie Südafrika mit seinen Facetten und besuchen die wichtigsten Höhepunkte. Südafrika – die Welt in einem Land! Ein Reiseziel wie Südafrika lässt sich zwar nicht in einen Satz packen, doch der südafrikanische Slogan findet treffend einen gemeinsamen Nenner: Südafrikas Vielfältigkeit! Dank mehrerer Klimazonen verblüfft das Land im Süden des schwarzen Kontinents mit einem gewaltigen Spektrum an Landschaften: Weinbaugebiete, Wüsten, Savannen und Sandstrände, Berge und Buschland.

Weiterlesen

Genau so facettenreich zeigt sich die Tierwelt. Eine Safari ist daher auf einer jeden Südafrika-Reise Pflicht und Kür zugleich. Doch komplett machen das Erlebnis Südafrika erst die Menschen. Zeichnet die ganze Regenbogennation doch eine Gemeinsamkeit aus: ihre fröhliche und freundliche Art, wodurch sich Reisende in Südafrika auf Anhieb willkommen fühlen.

Naturliebhaber werden Südafrika lieben. Überall haben Sie beste Ausblicke auf den weiten Ozean, brechende Wellen entlang unzähliger langer Sandstrände, sanfte Hügel bis hin zu schroffen Felsen und die satten Weinberge in der Region um Stellenbosch.

 

Weniger anzeigen

Kapstadt

Kapstadt

Kapstadt gilt als eine der schönsten Städte der Welt. Umgeben von zwei Ozeanen, idyllisch gelegen am Fusse des Tafelbergs, ist die Metropole Südafrikas ein Muss für jede Südafrika-Reise. Die Fünf-Minuten-Fahrt mit der Seilbahn zum Gipfel des Tafelbergs bietet Ihnen eine 360°-Aussicht auf Kapstadt, das Meer und die benachbarten Berge. Etwa 9.000 Pflanzen Südafrikas zaubern hier eine wahre Blütenpracht. Auch die farbenfrohen Häuser des Stadtviertels Bo-Kapp begeistern. Dieser Teil von Kapstadt steckt voller Geschichte und Kultur und bietet einen unvergleichlichen Mix aus verschiedenen Baustilen.

Stellenbosch und Winelands

Stellenbosch und Winelands

Die Winelands in Südafrika gehören zu den beliebtesten Regionen im ganzen Land. Viele Weingüter produzieren seit dem 17. Jahrhundert absolute Spitzenweine mit einer hervorragenden Qualität. Besonders beliebt sind auch Weinproben direkt im Weingut. Doch nicht nur der leckere Tropfen selbst steht hier im Fokus, sondern auch die faszinierenden Landschaften. Viele Weingüter befinden sich inmitten einer saftig-grünen Landschaft mit fruchtbaren Tälern, schroffen Bergformationen und schönen Wäldern. Ausserdem gelten die Winelands als Ursprung der kapholländischen Architektur, die man auf vielen Weingütern bei einer Führung samt Degustation bestaunen kann.

Kulinarische Vielfalt

Kulinarische Vielfalt

Die Küche Südafrikas ist so abwechslungsreich wie die Geschichte des Landes selbst. Liebhaber kulinarischer Genüsse schwärmen von den vielfältigen Gaumenfreuden der Regenbogennation, die von so vielen unterschiedlichen Kulturen geprägt wurde. Inspiration kam von den Kap-Malaiien, den indischen Einwanderern, den Chinesen, die in den Minen arbeiteten, von den Holländern, die hier als erste Europäer ankamen und den Portugiesen. Auch die afrikanische Küche hat sich neu erfunden und wird langsam aber sicher zur Gourmet-Küche mit “hausgemachtem” Charakter. Die südafrikanischen Köche haben eine Vielfalt an kulinarischen Traditionen aus ganz Afrika gesammelt. Wo auch immer man in Südafrika hingeht, ein grossartiges Mahl mit südafrikanischem Flair erwartet einem garantiert.

Krüger-Nationalpark

Krüger-Nationalpark

Der Krüger-Nationalpark ist einer der grössten Nationalparks in Afrika. Hier haben Sie beste Chancen, Afrikas «Big Five» zu sehen. Der Anblick ist überwältigend: Elefanten, Nashörner, Zebras, Antilopen und Büffel ziehen gemächlich durch die offenen Gras- und Baumsavannen. Im Schatten mächtiger Affenbrotbäume dösen Löwen und Leoparden. Strauße staken mit lang ausgestrecktem Hals und wiegenden Schritten in sicherer Entfernung durch die Steppe. Er ist Südafrikas Attraktion schlechthin – der Krüger-Nationalpark.

Garden Route

Garden Route

Die Garden Route in Südafrika gehört zu den beliebtesten Reisezielen des Landes. Die klassische Garden Route ist etwa dreihundert Kilometer lang, aber auch der über siebenhundert Kilometer lange Küstenabschnitt zwischen Kapstadt und Port Elizabeth bietet sagenhafte und sehenswerte Attraktionen: weisse Strände, üppige tropische Wälder, trockene Wüsten, wilde Flüsse, tiefe Schluchten und atemberaubende Lagunen.

Das hat mich begeistert

Santino Fischli Teamleiter Verkauf

«Südafrika – die Welt in einem Land: So lautet ein südafrikanischer Slogan. Passt! Obschon sich ein Land wie Südafrika nicht in einen Satz packen lässt, findet er treffend einen gemeinsamen Nenner: seine Vielfalt. Weinbaugebiete, Wüsten, Savannen und Sandstrände, Berge sowie eine beeindruckende Tierwelt – Südafrika hat alles. Zudem schätze ich die Dankbarkeit und grenzenlose Freundlichkeit der Südafrikaner.»

Ähnliche Reisen

Häufig gestellte Fragen zu Südafrika

Wann ist die beste Reisezeit für Südafrika?

Grundsätzlich sind die Jahreszeiten konträr zu den europäischen, das heisst der südafrikanische Winter fällt in den europäischen Sommer.

Die jeweils beste Reisezeit im südlichen Afrika hängt von den geplanten Aktivitäten ab. Im Allgemeinen gelten Oktober und November wie auch Januar bis April als die besten Monate um Südafrika zu besuchen, es ist keine Regenzeit und die Tage sind angenehm warm.

Südafrikas Westküste zeichnet sich in der Regel durch trockene und warme Sommermonate und kühle, feuchtere Wintermonate aus. Mit Regen ist hier am ehesten zwischen Juni und September zu rechnen. An der Ostküste Südafrikas herrscht grundsätzlich feuchtes, warmes Wetter. Im hoch gelegenen Binnenland ist es deutlich trockener.

Mittelmeerklima im Südwesten, gemässigtes Klima im Landesinneren und subtropisches Klima im Nordosten. Allgemein sonnig mit milden Wintern, obwohl in den Bergen am Kap und um Natal oft Schnee fällt. Mitunter kann es auch in den Ebenen vorübergehend recht kühl werden. Die Blütenpracht am Kap kann man im August oder September bewundern. Wer gerne Vögel beobachtet, reist am besten von Mitte Oktober bis November nach Südafrika. Für Aktivurlauber, die wandern, surfen oder tauchen gehen, ist die Zeit nach dem südafrikanischen Hochsommer empfehlenswert.

Wie lange soll ich in Südafrika reisen?

Unsere klassische Südafrika Rundreise dauert zwei Wochen. Sie ist so konzipiert, dass sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten entdecken. Mit unserem Reise-Konfigurator lassen sich unsere Südafrika Rundreisen individuell ergänzen. Beliebte Verlängerungen sind Kapstadt mit dem Tafelberg und der Kap-Halbinsel, das berühmte Weingebiet Stellenbosch und die einmaligen Victoria Falls, hier stürzen mächtige Wassermassen bis zu 110 m in die Tiefe.

Welche Route ist empfehlenswert?

Eine Fahrt entlang der berühmten Garden Route darf während der ersten Südafrika Rundreise nicht fehlen. Sie zählt zu den schönsten Panoramastrassen der Welt, und verläuft östlich von Kapstadt parallel zur Küste durch Weinberge und vorbei an steilen Klippen und Sandstränken. Auf der Weinroute können Sie sich kulinarisch in jeder Hinsicht verwöhnen lassen. Und das inmitte einer malerischen Landschaft.

Wie lange fliegt man nach Südafrika?

Der Flug von Zürich nach Kapstadt dauert ca. 11:30 Stunden.

Wie viel beträgt die Zeitverschiebung zwischen der Schweiz und Südafrika?

Die Zeit in Südafrika ist aktuell 1 Stunde vor der Zeit in der Schweiz.

Welche Tiere gehören zu den Big Five in Südafrika?

Die “Big Five” bestehend aus Löwe, Leopard, Nashorn, Büffel und Elefant sind das Highlight einer jeden Safari. Die „Großen Fünf“ wurden jedoch nicht nach ihrem Gefahrenpotenzial benannt. Es handelt sich vielmehr um fünf Tierarten, die besonders schwer zu jagen waren. Um den Kreislauf des Lebens und die Einzigartigkeit der Natur zu verstehen, ist eine „Big Five“-Safari eine der schönsten Erfahrungen überhaupt. Wenn Sie die Reisezeit gemäss unseren Südafrika Reisetipps auswählen, ist die wahrscheinlich gross, einige Tiere der “Big Five” zu sichten.

Welche Weinregionen Südafrikas sollten besucht werden?

Gleich in Kapstadt liegt das Weinanbaugebiet Constantia. Es ist sehr klein, aber ein Tasting lohnt sich allemal. Von dort aus geniesst man wunderbare Aussicht auf die Weinberge und die Stadt. Constantia ist ein Vorort und liegt südlich von Kapstadt. Das Weingut wird auch auf der grossen Tour vom Hop-on-hop-off Bus besucht. Unweit von Kapstadt, ca. eine Stunde mit dem Auto liegen Stellenbosch und Franschhoek entfernt. Die beiden Weinregionen müssen bei einer Südafrika Reise zum Kap unbedigt besucht werden. Es empfiehlt sich früh morgens zu gehen und den Tag auf dem Weingut zu verbringen oder vor Ort zu übernachten. Es gibt auch verschiedene Touren ab Kapstadt, welche in die Weinregionen führen.

Was ist typisch südafrikanisches Essen?

Das Essen in Südafrika ist einfach nur herrlich. Einflüsse verschiedenster Länder wie Malaysia, Indien, Niederladen, Deutschland, Frankreich. Vorallem in den grösseren Städten findet man auch viel westliches Essen wie Pizza, Burger, Steaks etc.. Der Gaumen der Seafoodlovers wird an den Küstenorten verwöhnt. Fleischesser sollten an einem “Braai” (südafrikanisches BBQ) unbedingt Boerewors probieren. Biltong ist die südafrikanische Version von Beef Jerkey und schmeckt vorzüglich. Zum Essen noch den Wein aus der Region und alles passt perfekt. Südafrika ist nicht nur ein Land für Naturliebhaber, sondern auch für Geniesser.

REISE-KONFIGURATOR

Ihre Traumreise flexibel kombiniert
Newsletter Anmeldung

Per Mail rund um die Welt – kostenlos!