Sorgenfrei-Paket
Jetzt sorgenfrei buchen für Reisen bis Oktober 2021

Malta

Erlebnisreisen auf der südlichsten Perle im Mittelmeer

Kleine Inseln – grosse Vielfalt!

Bongu & Merhba – willkommen auf Malta! Die drei kleinen und idyllischen Inseln mit ihrer über 7000 Jahre alten Geschichte sind reich an Kultur und bieten zudem sonniges Wetter und ausgedehnte Strände. Es erwarten Sie unter anderem prähistorische Tempel, eindrucksvolle Paläste oder die Altstadt von Valletta, die zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Erleben Sie auf den kleinen Insel Malta und Gozo grosse Sehenswürdigkeiten wie die mittelalterliche Stadt Mdina und Rabat sowie die beeindruckende Festung von Valletta. Auf Gozo werden Sie von einem abwechslungsreichen Landschaftsbild verzaubert.

Die Kultur Maltas ist geprägt von der langjährigen Beziehung zwischen den Einheimischen und den verschiedenen Nationen, welche die Insel über Jahrhunderte besetzt hatten und führte zu einer Vermählung verschiedener Traditionen und Stile. Im Vergleich zur grossen Schwester herrscht auf Gozo eine ländliche Stimmung und ein gemütlicheres Tempo, welches von der Fischerei und der Landwirtschaft geprägt ist.

Altstadt von Valletta

Altstadt von Valletta

Die Hauptstadt Maltas gleicht einem Freilichtmuseum. Nicht umsonst wurde die Festungsstadt in ihrer Gesamtheit ins UNESCO-Welterbe aufgenommen. Die Hafenstadt ist ein lebendiger Schauplatz und gespickt mit historischen Sehenswürdigkeiten wie den kunstvollen Kirchen und Palästen. Bei einem Spaziergang durch die Strassen Vallettas mit ihren barocken Palazzi und den bunten Holzbalkonen, vorbei an malerischen Cafés und bezaubernden Läden, tauchen Sie in eine Welt ein, in der die früheren Epochen auch noch in der Gegenwart spürbar sind.

Charmantes Fischerdorf Marsaxlokk

Charmantes Fischerdorf Marsaxlokk

Die bunten Luzzu-Boote, die gelben Sandsteinfassaden und die Doppelturmkirche verleihen dem pittoresken Fischerdorf Marsaxlokk seinen einzigartigen Charme. Der Hafen von Marsaxlokk zählt wohl zu den geschichtsträchtigsten Häfen der Insel, denn bereits 1565 wurde dieser während der Grossen Belagerung Vallettas von der türkischen Flotte als Anlagestelle genutzt. Und auch Napoleon ankerte 1798 in der leicht zugänglichen Bucht, um von Land aus gegen Valletta vorzudringen. Heute ist Marsaxlokk für die Fischerei sowie den örtlichen Markt und die farbenfrohen kleinen Luzzu-Fischerboote, welche den Hafen schmücken, bekannt.

Grossmeisterpalast

Grossmeisterpalast

Der imposante Grossmeisterpalast aus der Zeit der Kreuzritter, welcher 1574 fertiggestellt wurde, diente als Amtssitz von zahlreichen Herrschern. Äusserlich wirkt der Palast unscheinbar und schlicht, von innen überrascht der Palast jedoch mit seinen zwei grünen Innenhöfen, einem Brunnen mit Wasserspiel, prunkvollen Räumen und edlen Wandteppichen. Auch einige bedeutende Gemälde sind hier untergebracht. Der Grossmeisterpalast ist nun der heutige Sitz des maltesischen Staatspräsidenten und wird auch für Staatsempfänge genutzt. Der offene Platz vor dem Grossmeisterpalast mit Brunnen und Sitzbänken lädt zum Verweilen ein.

Schwesterinsel Gozo

Schwesterinsel Gozo

Das Landschaftsbild der zweitgrössten Insel des Archipels ist geprägt von Hügeln, Tälern, zerklüftete Klippen und einer spektakulären Küste. Das Wahrzeichen der Insel war der riesige Torbogen aus Karstfelsen – dem sogenannte Azure Window, welcher bei einem Sturm im Jahr 2017 unglücklicherweise in sich zusammenfiel. Die Kraft des Meeres unterspülte den zwanzig Meter hohen und hundert Meter langen Felsen und lies so ein gigantisches Loch entstehen, welches einem Fenster glich. Auch archäologische Kulturschätze und barocke Kirchen sind auf der Insel zu finden, besonders eindrücklich ist der Ggantija-Tempel, welcher zum UNESCO-Welterbe gehört.

Das hat mich begeistert

Paola Prioglio Lokale Vögele Reiseleitung auf Malta
Paola Prioglio Lokale Reiseleiterin

Nach einer Woche Ferien auf den maltesischen Inseln bin ich ganz begeistert von Norditalien hierher gezogen. Malta, Gozo und Comino sind eine Welt für sich und wirken wie ein kleiner, eigener Kosmos zwischen Afrika und Europa. Atemberaubende Ausblicke, kristallklares Meer und 300 Tage Sonnenschein im Jahr!

Ähnliche Reisen

Häufig gestellte Fragen zu Malta

Gibt es einen Zeitunterschied in Malta?

Es gibt zwischen der Schweiz und Malta keinen Zeitunterschied und es gelten die gleichen Regeln wie bei uns. Auch in Malta gilt die mitteleuropäische Zeit, somit werden in der Sommerzeit von Ende März bis Ende Oktober die Uhren eine Stunde vorgestellt.

Was für eine Sprache wird in Malta gesprochen?

Die erste Amtssprache auf Malta ist seit der Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich im Jahr 1964 maltesisch. Die Sprache Malti ist ein altarabischer Dialekt, welcher sich über die Jahrhunderte mit Wörtern aus dem Englischen, Italienischen und Französischen angereichert hat. Die zweite Landessprache ist weiterhin englisch.

Was sind typische Mitbringsel aus Malta?

Der Honig aus Malta erlangte bereits in der Antike an Bekanntheit. Die Thymianblüten verleihen dem den maltesische Honig seinen besonderen Geschmack und machen ihn so einzigartig. Auch die frisch eingelegten Kapern gehören zur maltesischen Spezialität und eigen sich hervorragend als Mitbringsel. Ebenfalls schönes Andenken an die Insel, sind die einzigartigen handgefertigten Glaswaren, die von talentierten maltesischen Kunsthandwerker hergestellt werden.

Malta und Gozo entdecken

Kleine Inseln – grosse Vielfalt! Entdecken Sie den Inselstaat Malta. Die kleine Inselwelt bietet eine Geschichtsträchtige Kultur, unterschiedlichen Landschaftsbilder und eine besondere Kulinarik die von der englischen, italienischen und nordafrikanischen Küche beeinflusst wird.

Erleben Sie die romantische Hauptstadt Valletta mit ihrer imposanten Festungsanlage, prächtigen Palästen, Kirchen und unzähligen kleinen Gassen mit prunkvollen Gebäuden. In der Inselmitte  liegt das Herz Maltas: Mdina – wohl die vornehmste und beeindruckendste Stadt der Insel. Mdina lockt mit mittelalterlichem Charm. Die Besonderheit von Mdina, sie ist vollständig von einer kolossalen Stadtmauer umzogen. Durch das barocke Stadttor geraten Sie in die bezaubernde Altstadt. Hier laden verwinkelte Gassen und Paläste zu einem gemütlichen und geschichtsträchtigen Stadtbummel ein. Lassen Sie sich in den einem urigen Restaurant kulinarisch verwöhnen. Gleich neben an, nur durch einen Park getrennt, schmiegt sich die Zwillingsstadt  Rabat an Mdina an.  In der einstigen Vorstadt von Mdina finden sich ebenfalls zahlreiche Zeugnisse aus verschiedenen Epochen. Rabat ist nicht nur für historische Interessierte bedeutsam sondern auch Filmfreude kommen hier auf ihre Kosten. Das unverfälschte Stadtbild ebenso wie weitere Regionen der Insel dienten schon häufig als Filmkulisse.

Im Süden der Insel liegt Marsaxlokk. Ein Fischerdorf direkt am Meer gelegen bekannt für die typisch maltesischen Fischerboote Luzzu und dem täglich stattfinden Markt. Ganz im Norden liegt Maltas kleine Schwester Gozo. Die kleine malerische Insel ist nicht zu unterschätzen. Gozo bietet eine ursprüngliche und vielseitige Landschaft mit malerischen Orten und kleinen Buchten. Lebensmittel-punkt ist die Hauptstadt Victoria.  Der Markplatz ist gesäumt von zahlreichen Restaurants und Cafés. Die markante Zitadelle erhebt sich über der Stadt und bietet einen fantastischen Ausblick.

REISE-KONFIGURATOR

Ihre Traumreise flexibel kombiniert
Newsletter Anmeldung

Per Mail rund um die Welt – kostenlos!