Jordanien
Kombinierbar
CHF 2.650 p.Pers. im DZ

Jordanien 12 Tage Rundreise

  • MittelklasshotelsMittelklasshotels
  • CO2-Klimaschutzbeitrag
  • Weltwunder Petra
  • Naturwunder Totes Meer
  • Übernachtung im Wüstencamp
  • Tee bei den Beduinen
  • Street Food Tour in Amman
  • Freie Tage am Roten Meer
Amman Azraq Ajloun Petra

Wer kennt sie nicht, die in rosafarbene Sandsteinklippen gehauene Felsenstadt Petra? Doch das Königreich trumpft mit unzähligen Überraschungen. Es sind die grossartigen Kultur- und Naturschätze, die dieses Land zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Reiseerlebnis

Jordanien
Die Kunst der arabischen Schrift

Kunstvoll und grazil wirkt sie wie ein ungelüftetes Geheimnis. Erfahren Sie mehr über die arabische Schrift und gestalten Sie mit dem traditionellen getrockneten Schilfrohr Ihr persönliches Kunstwerk.

Ihre Reise im Detail

12 Tage Rundreise



Tag 1
Amman
Ankunft in Amman

Ankunft in Amman

Flug via Genf (Zwischenlandung) nach Amman. Nach Ankunft am Flughafen Amman erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel.

Gäste mit Anreise in Eigenregie oder früherer Ankunft: Ihr Transfer mit der Gruppe vom Flughafen zum Hotel ist inbegriffen, sofern sich Ihre Ankunftszeit mit derjenigen der Gruppe deckt oder Sie sich zur Ankunftszeit im Ankunftsbereich des entsprechenden Flughafens einfinden. Bitte erkunden Sie sich nach der Flugnummer und den Flugzeiten. Andernfalls Transfer in Eigenregie zum ersten Hotel. Bitte teilen Sie uns bis vier Wochen vor Abreise mit, ob Sie am Flughafen oder im ersten Hotel zur Gruppe stossen.

Fahrt vom Flughafen ins Hotel – ca. 40 km, 40 Minuten

Inbegriffene Mahlzeiten: –

Übernachtung in Amman

Tag 2
Amman
Amman – Stadtbesichtigung

Amman – Stadtbesichtigung

Ursprünglich auf sieben Hügeln gebaut, hat sich Amman bis heute auf mindestens 19 dieser sogenannten «Jebels» ausgebreitet und ist eine der modernsten und saubersten Hauptstädte der Region. Sie besuchen sowohl das alte wie auch neue Amman. Vom Zitadellen Hügel geniessen Sie eine schöne Aussicht über die Altstadt mit dem römischen Theater.

Sie starten in den Tag mit der Besichtigung der König-Abdullah-Moschee. Ihre mit Mosaiken verzierte, blaue Kuppel ist eines der Wahrzeichen Ammans. Sie zählt zu den wichtigsten Moscheen des Landes und war bis im Jahr 2006 die Nationalmoschee von Jordanien. Hinweis für die Frauen: Bitte halten Sie langärmlige, blickdichte und nicht enganliegende Kleidung, am besten nicht weiss und einen Schal als Kopfbedeckung für die Besichtigung der Moschee bereit. Die Männer tragen am besten eine lange Hose sowie ein T-Shirt, Hemd oder Pullover.

Die Zitadelle ragt hoch über Amman und ist eines der frühesten Festungswerke. Man hat bei verschiedenen Ausgrabungen zahlreiche römische, byzantinische und frühislamische Gegenstände sichergestellt. Die Ausgrabungen sind bis heute noch nicht abgeschlossen. Zu den wichtigen Bauwerken gehören der Herkulestempel, der omaijadische Palastkomplex sowie die byzantinische Kirche. Das kleine archäologische Museum ist einen Abstecher wert. Eine der ältesten menschlichen Statuen mit den typischen mandelförmigen Augen und der Stupsnase aus Ain Ghazal ist dort noch zu sehen.

Das römische Theater wurde im 2. Jahrhundert n. Chr. erbaut und bot rund 6000 Zuschauern Platz. Es wurde zum Teil restauriert und wird heute wieder für kulturelle Veranstaltungen genutzt.

Im Anschluss spazieren Sie durch die ältesten Strassen Jordaniens, wo alte Häuser in Restaurants und Cafés umgebaut wurden. Sie erleben jordanisches Street Food, wo Sie in den Genuss von unterschiedlichen Köstlichkeiten kommen. Nutzen Sie diese Gelegenheit und mischen Sie sich unter die Einheimischen.

Amman Stadtbesichtigung – ca. 30 km, 50 Minuten

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Imbiss

Übernachtung in Amman

Tag 3
Azraq
Ausflug Wüstenschlösser

Ausflug Wüstenschlösser

Nach dem Frühstück fahren Sie in die riesige Wüstenlandschaft östlich von Amman, die auf den ersten Blick wenig einladend wirkt. Doch die Wüsten-schlösser sind kleine Juwelen frühislamischer Kunst. Sie dienten sowohl Verteidigungs- als auch Lustzwecken. Einen guten Eindruck vermitteln das Qasr el Kharanah, das Qasr el Amra und die Festungsanlage in der Oase Azraq.

Die Oase Azraq wurde bereits von prähistorischen Jägern und Sammlern besiedelt, dank der einzigen, östlich des Flusses Jordan gelegenen Wasserstelle in der trockenen Wüste. Mit den Jahren und Jahrhunderten entstand ein Schloss. Es diente dem lebensfrohen Kalifen im 8. Jahrhundert wohl als Lieblingssitz. In der Oase gab es Wasser im Überfluss und genug Wild zum Jagen.

Ganz besonders sehenswert ist das Qasr el Amra, das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Im frühen 8. Jahrhundert vom omaijadischen Prinzen al Walid ibn Yazid gebaut, ist es wohl eine Mischung aus Jagd- und Lustschloss. Die Wandmalereien zeigen Menschen, was im späteren Islam kaum noch vorkommt, und sogar unbekleidete Frauen, was noch ungewöhnlicher ist.

Am Nachmittag kehren Sie zurück nach Amman. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Ausflug Wüstenschlösser – ca. 180 km, 3 Stunden

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Mittagessen

Übernachtung in Amman

Tag 4
Ajloun
Ausflug Ajloun und Jerash, Besuch «Haus der Kalligrafie»

Ausflug Ajloun und Jerash, Besuch «Haus der Kalligrafie»

Ihren heutigen Tagesausflug starten Sie mit einer Fahrt nach Ajloun, das für seine Burg Qala’at ar Rabad auf dem Hügel über dem Städtchen berühmt ist. Die Burg wurde 1184 n. Chr. erbaut, um den Eisenerzbergbau zu schützen. Die Burg kontrollierte die drei hinabführenden Hauptrouten zum Jordantal und schützte die Verkehrs- sowie Handelsstrassen zwischen Jordanien und Syrien. Sie stellte ausserdem ein wichtiges Glied in der Verteidigungskette gegen die Kreuzritter dar, die jahrzehntelang erfolglos versuchten, die Burg und das nahe gelegene Dorf einzunehmen.

Anschliessend besuchen Sie das «Haus der Kalligrafie», wo Sie Näheres über die arabische Schrift erfahren und selbst zum Schilfrohr, einem speziellen Schreibgerät, greifen dürfen. Ebenfalls besuchen Sie das «Biskuit Haus». Hier kommen Sie in den Genuss einer traditionellen Spezialität, die zu Feiertagen und speziellen Anlässen serviert wird.

Sie fahren weiter nach Jerash. Die Ruinen des antiken Gerasa gelten als eine der besterhaltenen römischen Provinzstädte der Welt. Die prächtig geschmückten Bauwerke lassen in vergangene Zeiten eintauchen. Gerasa war Mitglied der Dekapolis, ein Wirtschaftsbund verschiedener römischer Städte zwischen Damaskus im Norden und Philadelphia (Amman) im Süden. Noch heute kann man durch den Triumphbogen spazieren, der zu Ehren des Kaisers Hadrian errichtet wurde. Die Bauweise der damaligen Zeit war weit fortgeschritten, so befinden sich beispielsweise unter den Pflastersteinen die noch erhaltenen Abwasserkanäle. Spazieren Sie entlang der 700 Meter langen Säulenstrasse «Cardo Maximus» mit gut erhaltenem Original-Strassenpflaster, wo auch heute noch die Spuren der Wagenräder erkennbar sind.

Ausflug Ajloun und Jerash – ca. 140 km, 2 Stunden 30 Minuten

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Mittagessen

Übernachtung in Amman

Tag 5
Petra
Auf der Strasse der Könige nach Petra

Auf der Strasse der Könige nach Petra

Entlang einer der schönsten Strassen Jordaniens schlängelt sich der Bus heute durch überwältigende Landschaften.

Der erste Halt erfolgt auf dem Berg Nebo, von wo Moses dem Alten Testament zufolge das Gelobte Land gesehen haben soll. Bei klarem Wetter hat man einen berauschenden Ausblick über den Jordangraben zum Toten Meer und weiter bis nach Jerusalem.

Weiter geht es in die beeindruckende Mosaikstadt Madaba. Das berühmteste Mosaik ist wohl die Palästina-Landkarte, die den Boden der St. Georgskirche ziert. Ursprünglich bestand es aus über zwei Millionen Steinchen und hatte eine Grösse von 25 x 5 Metern. Die Landkarte stellte einst das Gebiet von Unterägypten bis zum heutigen Libanon dar.

Der wohl aufregendste Abschnitt der Königsstrasse befindet sich zwischen Madaba und Kerak. Faszinierende, ja sogar eine der reizvollsten Landschaften Jordaniens können Sie hier beobachten.

In Kerak angekommen, besichtigen Sie die imposante Kreuzritterburg, bevor es weiter nach Petra geht.

Fahrt nach Petra – ca. 310 km, 3 Stunden 30 Minuten

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

Übernachtung in Wadi Musa bei Petra

Tag 6
Petra
Petra – Prunk- und Grabmonumente

Petra – Prunk- und Grabmonumente

Heute wartet die wohl spektakulärste Sehenswürdigkeit Jordaniens auf Sie. Petra ist eines der sieben neuen Weltwunder und begeistert durch seine imposante Architektur. Die Stadt wurde durch den Stamm der Nabatäer vor mehr als 2000 Jahren errichtet. Durch den Siq, eine 1,2 km lange Felsschlucht mit bis zu 100 Meter hohen Felswänden, gelangen Sie in das Innere des Gebirges.

Als erstes erblicken Sie die atemberaubende Fassade des Schatzhauses, auch Khazne Faraun oder Treasury genannt. Es wird vermutet, dass dort Gold, Edelsteine und andere Schätze aufbewahrt wurden. Die Fassade ist ca. 43 Meter hoch, 25 Meter breit und wurde im 1. Jahrhundert v. Chr. errichtet. Man vermutet, dass es ursprünglich ein Grabmal für einen nabatäischen König war und später als Tempel genutzt wurde.

Vorbei am Schatzhaus befinden sich zahlreiche weitere Felsbauwerke, die sehr sehenswert sind und Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben werden. So z. B. die Königswand, der grosse Opferplatz oder das Kloster Ed Deir. Um einige der schönsten Orte zu besichtigen, bedarf es manchmal einem langen Treppenaufstieg (bis zu 800 Stufen). Wir empfehlen daher sehr gutes Schuhwerk, entsprechende Fitness und immer ein Fläschchen Wasser im Rucksack.

Anschliessend geht die Reise weiter in die Wüste von Wadi Rum für eine Zeltübernachtung.

Fahrt nach Wadi Rum – ca. 120 km, 2 Stunden

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

Übernachtung in Wadi Rum

Tag 7
Aqaba
Auf den Spuren des Lawrence von Arabien

Auf den Spuren des Lawrence von Arabien

Wüstenfans werden diesen Tag lieben. Während einer 4-stündigen Jeep Tour erkunden Sie das mit bizarren Felsformationen und Schluchten aufwartende Wüstental der Beduinen, eingerahmt von braunroten, zerklüfteten Gebirgszügen. Wadi Rum ist ein Naturschutzgebiet und gehört seit 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die dramatische Landschaft mit ihren bis zu 1’850 Meter emporragenden Sandsteinbergen mag dem einen oder anderen unerwartet vertraut vorkommen. Es scheint so, als würde jeden Moment ein Säbel schwingender, in ein weisses Gewand gehüllter «Beduine» auf einem Kamel über eine Düne galoppieren: Lawrence von Arabien. Das gleichnamige, bildgewaltige Filmepos wurde grösstenteils in Wadi Rum gedreht. Den Lebensstil sowie die Beduinen selbst, können Sie bei einer Tasse Tee näher kennenlernen.

Von der Wüste geht es am Nachmittag in das Hafenstädtchen Aqaba, die einzige Hafenstadt Jordaniens.

Fahrt nach Aqaba am Roten Meer – ca. 80 km, 1 Stunde 20 Minuten

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

Übernachtung in Aqaba

Tag 8-9
Aqaba
Freie Tage in Aqaba

Freie Tage in Aqaba

Die beiden Tage am Roten Meer gestalten Sie nach Belieben. Entspannen Sie unter der Sonne Jordaniens in Ihrem Resort oder fahren Sie nach Aqaba, um einen Spaziergang entlang der mit Palmen gesäumten Corniche zu unternehmen. Oder durchstöbern Sie den Souk nach Souvenirs und orientalischen Gewürzen.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

Übernachtung in Aqaba

Tag 10
Totes Meer
Totes Meer

Totes Meer

Fahrt zum Toten Meer. Entspannen Sie am tiefsten Punkt der Erde, lassen Sie sich auf dem Toten Meer treiben und gönnen Sie Ihrer Haut eine Körpermaske aus Schlamm. Obligatorisch ist ein Foto, auf dem Sie auf dem Wasser liegend Zeitung lesen.

Fahrt zum Toten Meer – ca. 310 km, 3 Stunden 30 Minuten

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

Übernachtung in Sowayma am Toten Meer

Tag 11
Totes Meer
Freier Tag am Toten Meer

Freier Tag am Toten Meer

Der heutige Tag steht Ihnen am Toten Meer zur freien Verfügung. 

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

Übernachtung in Sowayma am Toten Meer

Tag 12
Amman
Amman – Abreise, HOTELÜBERSICHT

Amman – Abreise

Transfer zum Flughafen in Amman und Abreise. Flug via Genf (Zwischenlandung) nach Zürich.

Gäste mit Abreise in Eigenregie oder individuellem Aufenthalt: Ihr Transfer mit der Gruppe vom Hotel zum Flughafen ist inbegriffen, sofern sich Ihre Abflugzeit mit derjenigen der Gruppe deckt oder Sie diesen mitnutzen möchten. Andernfalls Transfer in Eigenregie zum Flughafen oder für Ihre Weiterreise.

Fahrt vom Hotel zum Flughafen – ca. 40 km, 1 Stunde

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

HOTELÜBERSICHT

Die voraussichtlichen Hotels für diese Rundreise

1. - 4. Nacht: Coral Tower Hotel **** in Amman

5. Nacht: Petra Canyon Hotel **** in Wadi Musa bei Petra

6. Nacht: Aladdin Camp *** in Wadi Rum

7. - 9. Nacht: Hotel Mövenpick Tala Bay ***** in Aqaba

10. & 11. Nacht: Hotel Mövenpick Dead Sea ***** in Sowayma am Toten Meer

Hoteländerungen bleiben vorbehalten. Alternativen entsprechen gleicher Hotelkategorie. Die finale Hotelliste mit den detaillierten Adressen, erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen, ca. 14 Tage vor Abreise.



Leistungen

Im Reisepreis inklusive

Alles anzeigen

Hinweise

Wichtige Informationen zu dieser Reise

Mindestteilnehmerzahl

Garantierte Durchführung ab 15 Personen, darunter Kleingruppenzuschlag möglich. Maximal 20 Personen am 30.03.24, 06.04.24, 20.04.24, 02.11.24 und 16.11.24.

Garantierte Durchführung ab 10 Personen, darunter Mini-Gruppenzuschlag möglich. Maximal 14 Personen am 02.03.24, 16.03.24, 23.03.24, 13.04.24, 19.10.24 und 09.11.24.

Nicht im Reisepreis enthalten
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer
  • persönliche Ausgaben
  • nicht explizit im Reiseplan genannte Eintrittsgelder
  • ggf. Kosten für mögliche PCR- oder Antigen-Tests
Nebenkosten

In Jordanien ist das Preisniveau tiefer als in der Schweiz.

So fliegen Sie

Flug mit Royal Jordanian ab Zürich via Genf (Zwischenlandung) nach Amman und zurück.

Sonstiges
  • Wir weisen Sie darauf hin, dass für diese Reise eine körperliche und mentale fitte und stabile Verfassung notwendig ist und die Reise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Zweifel kontaktieren Sie uns bitte vor der Buchung – wir beraten Sie gerne.
  • Programmänderungen vorbehalten.

 

Länder­informationen

Jordanien

Wetter & Klima

Jordanien hat in den nordwestlichen Landesteilen mediterranes Klima, das in kontinentales Wüstenklima übergeht. Die Sommer (Mai-Oktober) sind warm und trocken, die Winter feucht und mild. Im Jordantal und in Aqaba steigen die Temperaturen im Sommer bis 40 Grad. Das Winterhalbjahr weist sehr angenehme Temperaturen bei gelegentlichen Niederschlägen auf (15-25 Grad). Gelegentlich weht am Anfang und am Ende des Sommers für einige Tage ein warmer, mit Sand beladener Wind aus der Wüste.

Klimatabelle Amman

Jan.Feb.MärzApr.MaiJuniJuliAug.Sept.Okt.Nov.Dez.
Max. Temperatur °C121417232831323231272014
Min. Temperatur °C-5-4-3-34911111050-3
Sonnenstunden / Tag6679111281210986
Regentage11118420000258

Einreisebestimmungen für Schweizer Bürger

Reisedokumente

Für die Einreise nach Jordanien benötigen Schweizer Staatsbürger einen gültigen Reisepass, der mindestens sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist.

Visum

Ein Touristenvisum, welches benötigt wird, wird direkt bei der Einreise ausgestellt.

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige anderer Länder

Staatsangehörige anderer Länder bitten wir, sich bei der zuständigen Botschaft über die Einreiseformalitäten zu informieren. Sie können sich bei uns nach den Adressen der zuständigen Konsulate erkundigen. Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass Sie für die Beschaffung der notwendigen Reisepapiere grundsätzlich selbst verantwortlich sind.

Impfungen

Eine Impfbescheinigung gegen Gelbfieber wird von allen Reisenden verlangt, die über ein Jahr alt sind und aus einem von der WHO ausgewiesenen Infektionsgebiete einreisen. Ausgenommen sind Reisende, die den Transitraum in den Infektionsgebieten nicht verlassen haben sowie Transitpassagiere in Jordanien. Die nachgewiesenen Poliofälle in Syrien spielen bei den zunehmenden Flüchtlingsströmen nach Jordanien eine wichtige Rolle. Bitte überprüfen Sie Ihren Impfschutz gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung). Generell werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Masern und Hepatitis A empfohlen.

Für weitere, detaillierte Auskünfte wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an folgende Institutionen, auch um eventuelle Unverträglichkeiten mit persönlichen Medikamenten abzuklären und sich beraten zu lassen:

Tropeninstitut (Schweiz):                        0900 575 131 (CHF 2.69/Min.)

Medical Services von SWISS                   +41 (0)58 584 68 33

Oder besuchen Sie die Internetseite:     www.healthytravel.ch

Sprachen

Die offizielle Landessprache ist Arabisch. In Hotels und grösseren Restaurants kann man sich gut in Englisch verständigen.

Währung

Die Landeswährung in Jordanien ist der Jordanische Dinar (JOD).

Zur Mitnahme eignen sich vor allem US-Dollar. Geläufige Kreditkarten wie American Express, Visa, Mastercard und Diners Club werden in touristischen Orten in Hotels, Restaurants und in grösseren Geschäften akzeptiert. Auf den Souks und in kleineren Geschäften wird in der Regel Bargeld verlangt. Es wird empfohlen, Reisen ausserhalb grösserer Städte nur mit ausreichenden Bargeldreserven anzutreten.

Zeitverschiebung

Die Zeitdifferenz zwischen der Schweiz und Jordanien beträgt plus 1 Stunde.

Newsletter Anmeldung

Per Mail rund um die Welt – kostenlos!

Hier Planung starten

Rundreise
CHF 2.650 p.Pers. im DZ
  • 12 Tage Rundreise

Jordanien

  • Flug gemäss Reiseprogramm (wenn gebucht)
  • Visum und Ausreisegebühr Jordanien
  • 10 Nächte in sehr guten Mittelklasshotels und 1 Nacht im einfachen Wüstencamp
  • Frühstück, 2 Mittag- und 7 Abendessen
Viamonda Promise
Ihre Vorteile Reiseveranstalter: voegele

Hier Planung starten

Rundreise
CHF 2.650 p.Pers. im DZ

Einen Moment bitte

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan