Endlich wieder reisen!
Viamonda Reisejournal

Unterwegs im Naturparadies Costa Rica

Pura Vida – Ansteckende Lebensphilosophie

«Ploff!» – da landet eine kleine, halb geöffnete Nuss neben uns auf den Waldboden. Zufall oder Absicht? Wir schauen in die Baumwipfel und sehen ein paar Weissschulter-Kapuzineraffen über uns in den hohen Bäumen. Die frechen Kerle begegnen uns immer wieder während unseres spannenden Waldspaziergangs im «Tortuguero-Nationalpark».

Eben erst waren wir mit einem Boot auf den stillen, von üppigem Dschungel gesäumten Flussläufen unterwegs – das Eintauchen in diese Naturlandschaft ist ergreifend. Nach dem farbigen Tukan haben wir diesmal vergeblich Ausschau gehalten. Dennoch mangelt es nicht an Tierbegegnungen: Wasservögel, Schmetterlinge, Schildkröten oder die scheuen Krokodilkaimane beobachten wir hier. In Bezug auf Naturschutz nimmt Costa Rica eine vorbildliche Rolle ein: Rund 25% der Landesfläche steht unter Naturschutz, davon die Hälfte als streng überwachte Nationalparks.

Im Verlauf der Vögele Rundreise durchqueren wir das Land von Ost nach West. Dabei passieren wir verschiedene dieser Schutzgebiete, so auch den «Braulio Carrillo-Nationalpark» mit seinem einmaligen Baumbestand oder das «Monteverde-Reservat» mit über 300 Vogelarten. Hier sind wir dankbar, dass uns der kompetente Naturführer immer wieder auf Besonderheiten aufmerksam macht, die wir allein nie erspäht hätten.

Das verhältnismässig kleine Land besticht aber nicht nur durch die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt, sondern ebenso durch geografische Vielfalt wie aktive Vulkane, vegetationsreiche Gebirgs- und Hügelzüge, fruchtbare Landwirtschaftszonen mit tropischem Früchteanbau (z.B. Ananas, Orangen, Kokosnüsse) und herrliche Küstenstreifen auf der karibischen wie auf der pazifischen Seite.

Eine kleine Wanderung über ein erstarrtes Lava Feld mit atemberaubendem Ausblick auf den Arenalsee gehört ebenso zu dieser Reise wie der Besuch einer Kaffeeplantage mit dem wichtigsten Exportgut Costa Ricas. Und als Kontrast dazu geniessen wir einen fröhlichen Grillabend auf einem typischen Bauernhof mit einer costa-ricanischen Familie.

Nach intensiven Reisetagen erholen wir uns an der «Playa Tamarindo», bevor wir als Abschluss der quirligen Hauptstadt San José einen Besuch abstatten. Das fröhliche Lachen der «Ticos» – der gastfreundlichen Bevölkerung Costa Ricas – würden wir gerne mit nach Hause nehmen, wo wir dank dem Edelweiss-Direktflug am 16. Reisetag bequem wieder landen.

Pascal Wieser, Geschäftsleiter

 

Tortuguero Nationalpark in Costa Rica

Tortoguero Nationalpark

Vulkan Arenal in Costa Rica

Arenal Nationalpark

Zum Beitrag passende Reisen entdecken

Reisen entdecken
Alle Beiträge