Kolumbien

Abwechslungsreiche Kolumbien Rundreise

Durch tropische Vegetation mit kulturellen & kolonialen Highlights

Es ist das Tor zu Mittelamerika und prägt den nördlichen Zipfel Südamerikas wie kaum ein anderes Land: Kolumbien ist die Heimat wertvoller Smaragde und für seine Anbaugebiete aromatischer Kaffees bekannt. Die Lebensfreude der Einheimischen ist ansteckend. Lassen Sie sich auf unserer Kolumbien-Reise vom Temperament Südamerikas mitreissen und tauchen Sie in das eindrucksvolle Lokalkolorit ein. Es erwartet Sie ein Naturspektakel aus den Gipfeln der Anden, des tiefblauen Meeres und weisser Vulkankegel.

Weiterlesen

Umwerfende Highlights unserer Kolumbien-Rundreise

Wer nach Kolumbien reist, kommt an der Hauptstadt Bogotá nicht vorbei. Eine ausgezeichnete Gelegenheit, eines der Top-Highlights gleich zu Beginn Ihrer Kolumbien-Reise kennenzulernen. Erklimmen Sie den Berg Monserrate bei einer Seilbahn-Fahrt, um das Wechselspiel aus lebendiger Metropolen-Dynamik und Ruhe der Savanne aus einer besonderen Perspektive zu betrachten. Gemeinsam besuchen wir die Regierungsgebäude, das Goldmuseum und La Candelaria – die charmante Altstadt Bogotás. Der weitere Verlauf unserer Rundreise führt Sie in die Tiefen südamerikanischer Erde. In der Unterirdischen Salzkathedrale in Zipaquira durchqueren Sie das Hauptschiff und zwei Seitenschiffe – stimmungsvoll beleuchtet und unvergesslich.

Was Kolumbien an tropischer Natur zu bieten hat, stellt das Cocora-Tal der Anden eindrucksvoll unter Beweis. Das Areal ist so gross, dass es neben Kolumbien auch Bolivien, Peru und Chile durchzieht. Ob mit dem Pferd oder zu Fuss: Die hier gedeihende Palmenart Palma de Cera gehört zu den weltweit höchsten. Jenseits der Sierra Nevada erwartet Sie das Naturreservat Taironaka. Nach einem Bad im Fluss können Sie die wunderbare Natur, die auch den Lebensraum der Kogui-Indianer repräsentiert, vom Boot aus auf sich wirken lassen. Einen Kontrast zu den Hinterland-Highlights unserer Kolumbien-Reise bildet die urbane Millionenstadt Medellín. Als Hauptstadt der Antioquia Bergprovinz wird sie auch “Stadt des ewigen Frühlings” genannt. Viele Künstler stellen ihre Werke in den Stadtvierteln zur Schau. Kolonialcharme in Hülle und Fülle bietet das fulminante Finale unserer Rundreise. Bei unvergesslichen Impressionen der Karibikküste führt Sie in das koloniale Cartagena. Erkunden Sie die Burg San Felipe, das Kloster und die historischen Mauern der romantischen Altstadt. Mit einer Drum-Safari erwartet Sie eine besondere Überraschung.

 

Weniger anzeigen

Reise-Highlights in Kolumbien

Zipaquira - Portal zur märchenhaften Welt der unterirdischen Salzvorkommen

Zipaquira - Portal zur märchenhaften Welt der unterirdischen Salzvorkommen

In der kolumbianischen Provinz Cundinamarca hat sie sich in die Tiefen der Erde zurückgezogen und klappt mit ihren aus Salz gebauten Arkaden ein wahrhaft fantastisches Märchenbuch auf: Catedral de Sal – die Salzkathedrale von Zipaquira – gehört zu den weltweit grössten ihrer Art und ist mit ihren Kirchenschiffen aus bizarren Salzgebilden 180 m unter der Erde ein aussergewöhnlicher Ort der stillen Einkehr. Nutzen Sie die anschliessend zur freien Verfügung stehende Zeit für einen Besuch im Internationalen Smaragd-Museum in Bogotá und lassen Sie prächtige Exponate in den Vitrinen mit Ihren Augen um die Wette funkeln.

San Agustín - groteske Skulpturen und Grabmale inmitten tropischer Vegetation

San Agustín - groteske Skulpturen und Grabmale inmitten tropischer Vegetation

Als weltweit grösste Nekropole offenbart sich im Parque Archeologico de San Agustín vor Ihren Augen ein kulturell beeindruckendes Areal. Megalithische Skulpturen so weit das Auge reicht und religiöse Denkmäler laden zum Spaziergang durch die mehr als 4.000 Jahre existierende, verlorene San-Agustín-Kultur. Atmen Sie auf dem Weg durch die Mesitas A, B, C und D den vom Grün der Statuen-Wälder frisch produzierten Sauerstoff. Der Besuch im Archäologischen Museum ergänzt Ihre Eindrücke mit wissenswerten Hintergrundinformationen. Einen belebenden Anblick unter kolumbianischer Sonne bietet Ihnen bei einer Stippvisite der Zeremonialbrunnen Fuente Ceremonial de Lavapatas.

Popayán - koloniales Erbe und Stopover zu Zeiten der Gold-Ära

Popayán - koloniales Erbe und Stopover zu Zeiten der Gold-Ära

Kolumbiens kolonialer Charme weht Ihnen in Popayán – einer Stadt aus kalkweissen Gebäuden – an nahezu jeder Ecke entgegen. Popayán erreichen wir nach unserer Fahrt durch den Puracé National Natural Park und begeben uns mit Ihnen auf die Spuren echten Goldes. Einst wurden die glänzenden Erdvorkommen durch die Strassen der Stadt bewegt. Dass die Häuser weiss sind, resultiert aus der damals so wichtigen Schädlingsbekämpfung mit Kalk. Heute sind die weissen Fassaden Markenzeichen der Stadt. Alljährlich vor Ostern erhalten die repräsentativen Gebäude der Altstadt von Popayán eigens für die bevorstehende Oster-Prozession einen frischen Anstrich.

Cocora-Tal mit Kaffeezone - das Reich der Wachspalmen und Kolibris

Cocora-Tal mit Kaffeezone - das Reich der Wachspalmen und Kolibris

Aufgereiht wie Streichhölzer strecken sie ihre grünen Wedel in der gigantischen Canyon-Landschaft in den sonnengefluteten Himmel: Quindio-Wachspalmen, umgeben von feuchtem Nebelwald, repräsentieren Kolumbiens Nationalbaum und prägen im Cocora-Tal als weltweit höchste ihrer Art die Szenerie. Dieser Teil der südamerikanischen Anden ist für eine Durchquerung mit dem Pferd oder zu Fuss wie gemacht. Bunte Kolibris mit ihren rasanten Flügelschlägen sind hier heimisch und beeindrucken auf der Hummingbird-Farm Acaime mit ihrem farbenprächtigen Gefieder. Besuchen Sie anschliessend eine Kaffee-Hacienda nahe des renommierten Kaffee-Anbaugebiets Río Verde sowie das Guadua-Bambus-Investigationszentrum und erfahren Sie Spannendes zur Kaffee-Kultur.

Naturreservat Taironaka - satte Natur und Heimat der Kogi-Indianer

Naturreservat Taironaka - satte Natur und Heimat der Kogi-Indianer

Zu Fusse der Bergkette Sierra Nevada und als Vertreter der Tayrona-Zivilisation beherbergt das Taironaka-Reservat heute das indigene Volk der Kogi-Indianer – Erdhüter mit dem Wunsch nach dem Erhalt der ursprünglichen Kultur. Lassen Sie bei einem Bad im Fluss Ihren Blick schweifen und entdecken Sie die Reize der reichhaltigen Natur. Die Flora ist im Taironaka Nationalpark artenreich und begeistert mit exotischen Spezies. Erkunden Sie sie ausserdem bei einer Bootsfahrt aus einer komplett anderen Perspektive. Ein Besuch des Tayrona-Museums und eines Bohios mit seiner antiken Terrassen-Architektur läuten den Ausklang eines kulturell einzigartigen, unvergesslichen Erlebnisses ein.

Newsletter Anmeldung

Per Mail rund um die Welt – kostenlos!