Sorgenfrei-Paket
Jetzt sorgenfrei buchen für Reisen bis Oktober 2021
CHF 1.325 p.Pers. im DZ inkl. Flug

Malta die ewig umkämpften Inseln - inklusive Flug

Hauptreise

  • 8 Tage
  • Standortreise
  • KomforthotelsKomforthotels
  • Kein Hotelwechsel
  • Valletta
  • Schwesterninsel Gozo
  • Stille Stadt Mdina
  • Fischerdorf Marsaxlokk
  • Weindegustation auf Gozo
  • Blaue Grotte
St. Julian's Valletta Gozo St. Julian's

Mit einer wechselvollen Geschichte und Kultur, die viele Jahrtausende zurück, bis tief in die Vergangenheit reicht und einer vielfältigen, mediterranen Kulinarik werden Sie die Inseln begeistern. Die Hauptstadt Valletta ist ein lebendiger Schauplatz von historischen Brunnen, Nischen und Statuen. Lassen Sie sich bei einem Spaziergang treiben, denn neben den historischen Sehenswürdigkeiten, sind die engen Gassen, die einzigartigen Läden und die malerischen Cafés mindestens genauso sehenswert.

Tag 1
St. Julian's
Ankunft auf Malta

Ankunft auf Malta

Nach Ankunft am Flughafen erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel in St. Julians, welches an der Nordostküste von Malta liegt. Fahrt vom Flughafen zum Hotel – ca. 11 km, Dauer 20 Minuten.

Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Geniessen Sie von der Dachterrasse Ihres Hotels den herrlichen Panoramablick über die Spinola-Bucht, wo traditionelle Fischerboote treiben. Das barocke Herrenhaus "Spinola Palast" beeindruckt mit einer geschnitzten Uhr in der Mitte seiner Fassade. Zwischen 1860 und dem beginnenden 20. Jahrhundert diente er als Bundeswehrkrankenhaus mit dem Namen „Forrest Hospital“. Der 98 Meter hohe Turm "Portomaso Tower", welcher ein Casino beherbergt, sticht aufgrund seiner modernen – nicht typisch maltesischen Architektur heraus.

Inbegriffene Mahlzeiten: Abendessen

Übernachtung im Boutique Hotel Juliani

Übernachtung im 4* Boutique Hotel Juliani

Tag 2
Valletta
Stadtbesichtigung Valletta

Stadtbesichtigung Valletta

Die heutige, längere Halbtagestour widmen Sie der historischen Altstadt von Valletta – Europas Kulturhauptstadt 2018. Auf einem Spaziergang durch die lebendigen Strassen und engen Gassen erreichen Sie die oberen, schön angelegten Barrakka-Gärten. Von dort aus erwartet Sie eine herrliche Aussicht über den grossen Naturhafen und die drei Städte Senglea, Vittoriosa und Kalkara.

Ausserdem besuchen Sie die Johanniterkirche. Viele mutigen Ritter fanden hier unter den prächtigen Bodenplatten ihre letzte Ruhe. In einer Seitenkapelle können Sie einen Blick auf die berühmte Malerei „Die Enthauptung von Johannes des Täufers‟ werfen, gemalt von Michelangelo Merisi da Caravaggio. Nach einem Besuch des Grossmeisterpalasts – dem Sitz des maltesischen Staatspräsidenten (kann aus staatlichen Gründen geschlossen sein), haben Sie etwas Zeit, Valletta auf eigene Faust zu erkunden. Rückkehr zum Hotel.

Fahrt vom Hotel nach Valletta und retour – ca. 16 km, Dauer 50 Minuten

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Boutique Hotel Juliani

Übernachtung in Ihrem Hotel wie am Vortag.

Tag 3
Gozo
Ausflug auf die Insel Gozo, Inselrundfahrt

Ausflug auf die Insel Gozo

Dieser Tag steht im Zeichen der Insel Gozo. Die kleinere Schwesterinsel hat ihren eigenen, malerischen Charakter beibehalten und glänzt mit einer reizvollen Landschaft. Die Tour beginnt der Fahrt zum Hafen von Cirkewwa und einer ca. 30-minütigen Fährüberfahrt.

Inselrundfahrt

Nach Ankunft auf Gozo besuchen Sie den Ggantija Tempel. Der Legende nach soll eine Riesin in einer einzigen Nacht das Bauwerk errichtet haben, wobei sie noch ihr Kind in den Armen hielt. Der ca. 5800 Jahre alte Komplex besteht aus zwei zusammengebauten Tempeln, von denen der kleinere etwa 150 Jahre später gebaut wurde.

Sie machen auch einen Spaziergang durch die bevölkerungsreichste Stadt der Insel – Victoria. Sie ist zugleich auch die Hauptstadt von Gozo und wird von der Johanniter-Zitadelle mit der bedeutenden Barock-Kathedrale überragt. Wir besuchen auch Xlendi, das schönste Fischerdorf der Insel.

Besuch eines Weinguts inklusive Degustation

Zum Abschluss des Tages besuchen Sie ein einheimisches Weingut. Sie werden erfahren, was diesen Wein so einzigartig macht und dürfen die feinen regionalen Tropfen selbstverständlich auch probieren.

Später erfolgt die Fährüberfahrt zurück nach Malta und die Rückkehr zum Hotel.

Fahrt von St. Julians an den Hafen von Cirkewwa, Fährüberfahrt pro Strecke ca. 30 Minuten, Inselrundfahrt – ca. 101 km, Dauer 3.5 Stunden

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Weinprobe mit Snacks

Übernachtung im Boutique Hotel Juliani

Übernachtung in Ihrem Hotel wie am Vortag.

Tag 4
St. Julian's
Freier Tag in St. Julians

Freier Tag in St. Julians

Das Hotel ist ideal zentral gelegen, damit Sie den Tag nach eigenen Wünschen gestalten können. Entspannen Sie im Hotel, schlendern Sie durch die Gassen von St. Julians oder spazieren Sie entlang der Küstenpromenade. Mit dem öffentlichen Bus erreichen Sie ganz einfach andere interessante Orte der Insel.

In der näheren Umgebung finden Sie zahlreiche Cafés und Restaurants. Möchten Sie die maltesische Küche kennenlernen? Im Restaurant „Gululu“, in der Nähe Ihres Hotels, können Sie Ihren Gaumen verwöhnen.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Boutique Hotel Juliani

Übernachtung in Ihrem Hotel wie am Vortag.

Tag 5
Mdina
Ausflug nach Mdina, Rabat und Mosta, Rabat und Mosta

Ausflug nach Mdina, Rabat und Mosta

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Am Nachmittag erkunden Sie drei spannende und geschichtsreiche Städte.

Die Geschichte von Mdina ist alt und facettenreich wie die Geschichte Maltas. Seine Herkunft kann mehr als 4000 Jahre zurückverfolgt werden. Im Laufe der Jahre hatte die Stadt verschiedene Namen und Titel, je nachdem, wer die Insel regierte. Die Phönizier bauten eine Stadtmauer um Mdina, um die Stadt zu schützen. Der Name Mdina leitet sich von dem arabischen Wort "Stadt in Mauern" ab. Mdina war Maltas ehemalige Hauptstadt, bevor der Orden der Johanniter im 16. Jahrhundert Valletta erbauen lies. Mdina fasziniert mit ihrem mittelalterlichen Baustil und der bezaubernden Atmosphäre. Das Stadtbild ist geprägt von schmalen Gassen und den, aus dem maltatypischen sandfarbenen Kalkstein errichteten Palästen und Kirchen. Von den Stadtmauern aus geniessen Sie eine faszinierende Aussicht auf den Osten Maltas. Die Stadttour endet mit einem Besuch der Kathedrale St. Paul, welche nach einem grosen Erdbeben von Lorenzo Gafa im Jahr 1693 komplett neugestaltet und rekonstruiert wurde.

Rabat und Mosta

In Rabat besuchen Sie die Katakomben von St. Catald. Die Katakomben sind typisch für unterirdische christliche Friedhöfe, die im 4. Jahrhundert nach Christus üblich waren. Zusammen mit Mdina bildete Rabat die frühere Hauptstadt Maltas.

In Mosta besuchen wir die beeindruckende Kuppel der Pfarrkirche von Mosta. Es ist eine der drei grössten und nicht unterstützten Kuppeln der Welt. Der maltesische Architekt Giorgio Grognet hat der Kirche einen eigenen Charakter verliehen.

Fahrt vom Hotel nach Mdina, Rabat und Mosta sowie retour zum Hotel – ca. 39 km, Dauer 1.5 Stunden

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Boutique Hotel Juliani

Übernachtung in Ihrem Hotel wie am Vortag.

Tag 6
Vittoriosa
Ausflug zu den Drei Städten

Freier Tag in St. Julians oder optionaler Ausflug

Heute steht Ihnen ein weiterer Tag für Erlebnisse zur Verfügung. Erkunden Sie die Insel nach Lust und Laune oder geniessen Sie einfach die Sonne und süsses Nichtstun.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Optionaler Ausflug zu den Drei Städten

Wer möchte, kann am optionalen Ausflug teilnehmen und die Drei Städte Vittoriosa, Cospicua und Senglea. Bitte beachten Sie, dass dies kein exklusiver Ausflug von Vögele Reisen ist.

Über Cospicua gelangen Sie nach Vittoriosa und spazieren dort durch die engen, von historischen Gebäuden gesäumten Strassen, mitsamt den ersten Herbergen der Johanniterritter. Am Kai Vittoriosas besteigen wir ein typisches Fischerboot, welche Dghajsa genannt werden, zu einer Rundfahrt durch die malerischen Buchten des Hafens. Von dem Garten in Senglea am Endpunkt der Halbinsel kann man eine phantastische 360°-Aussicht über den Grand Harbour geniessen, mitsamt dem eindrucksvollen Fort Sant Angelo, von dem 1565 der Grossmeister La Valette die Verteidigung der Insel während der Grossen Belagerung führte.

Fahrt vom Hotel nach Vittoriosa, Cospicua und Senglea sowie retour – ca. 26 km, Dauer 1.5 Stunden

Übernachtung im Boutique Hotel Juliani

Übernachtung in Ihrem Hotel wie am Vortag.

Tag 7
Hagar Qim
Ausflug Hagar Qim und Marsaxlokk, Blaue Grotte und Fischerdorf Marsaxlokk

Ausflug Hagar Qim und Marsaxlokk

Sie besichtigen zuerst den megalithische Ausgrabungsstatte von Hagar Qim, welche weltweit einzigartig ist. Der Tempel befindet sich südlich von Qrendi auf einem Hochplateau über dem Mittelmeer. In diesem Tempelkomplex befinden sich die archäologischen Reste von vier Tempeln, die zwischen 3600 und 2500 v. Chr. entstanden sind, wobei der Südtempel der am besten erhaltene ist.

Blaue Grotte und Fischerdorf Marsaxlokk

Die Reise geht anschliessend weiter nach Wied iz Zurrieq, wo Sie die berühmte Blaue Grotte von einem Aussichtsplateau aus bestaunen können. Bei guten Wetterbedingungen und ruhiger See können Sie eine optionale Bootsfahrt in das Höhlensystem unternehmen (wetterabhängig, nicht im Preis inkludiert, Bezahlung vor Ort).

Anschliessend fahren Sie in das bezaubernde Fischerdorf Marsaxlokk, welches bekannt ist für seine bunten „Dghajsas“ Fischerboote und noch immer den authentischen Charakter eines Fischerhafens vermittelt. Erkunden Sie individuell die Promenade, durchstöbern Sie den lokalen Markt oder geniessen Sie einfach die Atmosphäre des traditionellen sowie schönen Fischerdorfes. Ausserdem bietet sich hier eine sehr gute Gelegenheit, in einem der Restaurants, Ihren Gaumen mit frisch vom Meer gefangenen Fisch zu verwöhnen.

Fahrt vom Hotel via Hagar Qim und Zurrieq nach Marsaxlokk sowie retour – ca. 44 km, Dauer 2 Stunden

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Boutique Hotel Juliani

Übernachtung in Ihrem Hotel wie am Vortag.

Tag 8
Saint Julian's
St. Julians – Abreise

St. Julians – Abreise

Eine schöne Reise geht zu Ende. Sie treten heute die Heimreise an. Am Vormittag erfolgt der Transfer zum Flughafen – ca. 11 km, Dauer 20 Minuten.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Hinweise

Wichtige Informationen zu dieser Reise

Mindestteilnehmerzahl

Garantierte Durchführung ab 15 Personen, darunter Kleingruppenzuschlag möglich. Maximal 25 Personen.

Nicht im Reisepreis enthalten
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer
  • persönliche Ausgaben
  • nicht explizit im Reiseplan genannte Eintrittsgelder
  • ggf. Visakosten
Nebenkosten

Auf den maltesischen Inseln sind die Preise für viele Lebensmittelprodukte höher als in anderen europäischen Ländern, da Malta die meisten dieser Waren nicht selbst produziert, sondern ausschliesslich importiert. Insgesamt ist das Preisniveau etwas niedriger als in der Schweiz.

So fliegen Sie

Direktflug ab Zürich am Montag mit SWISS nach Malta. Rückflug am Montag ab Malta nach Zürich (Reisedauer ca. 2h 30min).

 

Covid-19-Einreisebestimmungen

Die aktuell gültigen Covid-19-Einreisebestimmungen finden Sie unter diesem Link: www.viselio.com/entry-monitor/

Sonstiges
  • Wir weisen darauf hin, dass unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkte Mobilität nicht geeignet sind. Im Zweifel kontaktieren Sie uns bitte wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor Buchung.
  • Änderungen vorbehalten, Programmänderungen wetterbedingt möglich.

Länder­informationen

Malta

Wetter & Klima

Auf Malta herrscht subtropisches, trockenes Mittelmeerklima. Kennzeichnend sind sehr trockene, jedoch nicht extrem heisse Sommer sowie mild-feuchte Winter. Im März und April können kräftige, kalte Winde die gefühlte Temperatur negativ beeinflussen. Malta kann ganzjährig bereist werden, am angenehmsten sind die Monate Mai, Juni und September bis November.

Klimatabelle Valetta

Jan.Feb.MärzApr.MaiJuniJuliAug.Sept.Okt.Nov.Dez.
Max. Temperatur °C151618202429313128252117
Min. Temperatur °C10910121519222321181411
Sonnenstunden / Tag4478101112129554
Regentage18151312741310151721

Einreisebestimmungen für Schweizer Staatsangehörige

Reisedokumente

Für die Einreise nach Malta benötigen Schweizer Staatsbürger eine gültige Identitätskarte oder einen gültigen Reisepass.

Visum

Ein Visum ist nicht erforderlich.

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige anderer Länder

Staatsangehörige anderer Länder bitten wir, sich bei der zuständigen Botschaft über die Einreiseformalitäten zu informieren. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Sie für die Beschaffung der notwendigen Reisepapiere grundsätzlich selbst verantwortlich sind.

Impfungen

Für die Gebiete dieser Reise sind keine Impfungen vorgeschrieben. Für weitere detaillierte Auskünfte wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an folgende Institutionen:

Tropeninstitut (Schweiz):                           0900 575 131 (CHF 2.69/Min.)

Medical Services von SWISS:                    +41 (0)58 584 68 33

Oder besuchen Sie die Internetseite:      www.safetravel.ch.

Sprachen

Die Amtssprachen sind Maltesisch und Englisch.

Währung

Die Landeswährung in Malta ist der Euro.

Als Zahlungsmittel werden in Malta alle gängigen Kreditkarten und auch EC-Karte (Maestro) akzeptiert, besonders in Hotels, Restaurants und Geschäften (American Express, Diners Club, Visa, Master Card und Eurocard). Die Bargeldabhebung an Geldautomaten mit der Maestro-Karte ist in Malta uneingeschränkt möglich. Wir empfehlen die Mitnahme von Bargeld in Euro.

Zeitverschiebung

Zwischen der Schweiz und Malta gibt es keinen Zeitunterschied.

Newsletter Anmeldung

Per Mail rund um die Welt – kostenlos!

Hier Planung starten

Standortreise
CHF 1.325 p.Pers. im DZ inkl. Flug
  • 8 Tage Standortreise

Malta die ewig umkämpften Inseln - inklusive Flug

  • Direktflüge mit SWISS
  • Täglich Frühstück, 1 Abendessen und 1 Weinprobe
  • Erleben & Erholen
  • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort während den Transfers und Ausflügen
Viamonda Promise
Ihre Vorteile Reiseveranstalter: Vögele Reisen

Hier Planung starten

Standortreise
CHF 1.325 p.Pers. im DZ inkl. Flug

Einen Moment bitte

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan