Veronika Haltinner – Schweizer Reiseleitung

Was macht Dir besonders Freude an Deinem Beruf?

Die Abwechslung und die Vielfältigkeit machen meinen Beruf für mich spannend. Jede Rundreise ist einzigartig und ich entdecke und erfahre immer wieder Neues. Andere Gäste, andere Interessen, andere Bedürfnisse, andere Jahreszeiten, anderes Klima - von der Wüste bis in die Antarktis, andere Kulturen und Länder. Mein Beruf ist nie langweilig und ich werde tagtäglich neu herausgefordert.

Mich auf eine Reise vorzubereiten macht mir genau so viel Freude wie meine Kenntnisse an die Gäste weiter zu geben. Selbst lerne ich auf jeder Reise sehr viel von den Mitreisenden wie von den lokalen Reiseleitern.

Ich freue mich immer, wenn die Leute mir am Ende der Reise sagen, dass sie sich mit mir unterwegs sicher gefühlt haben.

Ein ganz besonderes Highlight, Anekdote, Erlebnis ...

Eine kleine Geschichte fällt mir ein, die ich jedoch erst im Nachhinein lustig fand. Es war anlässlich einer Adventsreise in New York. Wir standen am JFK Flughafen bereits am Gate bereit zum Einsteigen. Ein Herr meiner Gruppe kam zu mir und sagte: „Veronika, hast Du gesehen, mit Frau X stimmt etwas nicht“. Frau X klammerte sich stehend an einem Handlauf mit geschlossenen Augen. Auf meine Frage, was das Problem sei, sagte mir der Ehemann, dass seine Frau eine Schlaftablette geschluckt habe. Da der Flug nach Zürich lediglich sieben Stunde daure, wollte sie keine Zeit mit Einschlafen verlieren. Schnell setzte ich Frau X in einen Rollstuhl, wo sie zufrieden schlief. Das sah der Flughafenangestellte am Gate, er informierte mich, dass jeder Gast selber zu seinem Sitzplatz gelangen müsse bzw niemand könne schlafend ins Flugzeug transportiert werden. Gleichzeitig telefonierte er denZuständigen fürs Gepäck, damit das Gepäck dieser Kunden allenfalls wieder ausgeladen werden müsse. Natürlich war ich nicht bereit, meine Gäste einfach am Gate zurücklassen. Alle Leute waren inzwischen im Flugzeug, der Flughafenmitarbeiter fragte mich: “was machen Sie ?“. Ich antwortete: wir steigen ein. Mit dem Rollstuhl brachten wir die schlafende Frau direkt bis zum Flugzeugeingang. Ich klopfte der Dame kräftig auf die Hand, damit sie einen Augenblick die Augen öffnete und wir zogen sie hoch. Der Ehemann drückte von hinten und ich zog von vorne - schrittweise - bis zum Sitzplatz. Frau X konnte sich später an Nichts erinnern, landete aber glücklich und ausgeschlafen in Zürich.

Eine andere Geschichte, die mich berührte, spielte sich auf einer meiner vielen geliebten Perureisen ab. Wir hatten unterwegs ein Pick-Nick. Nach dem Essen sammelten wir die übrig gebliebenen Speisen und ich brachte diese einer Aymara-Familie, die in der Nähe auf dem Feld arbeitete. Kurz darauf kam die Bäuerin zu uns zurück, mit einem Sack frisch geernteter Kartoffeln, die sie uns als Dankeschön schenkte. Mit den Kartoffeln konnten wir auf der Rundreise nichts anfangen, aber natürlich wollten wir die liebe Frau nicht beleidigen. Wir bedankten uns herzlich, sichtlich gerührt über so viel Grosszügigkeit, und nahmen den Sack mit. Später verschenkten wir die Kartoffeln den Uros, die sich sehr darüber freuten, denn auf den schwimmenden Inseln gibt es keine Kartoffelfelder.

Welche Destination(en) oder Region ... gefällt/gefallen Dir besonders gut? Weshalb?

Mein Herz schlägt in erster Linie für Lateinamerika. Die Menschen sind temperamentvoll, witzig, schlagfertig und einfallsreich beim Lösen allfälliger Probleme. Ich habe selbst in Venezuela gelebt und verstehe viele der alltäglichen Probleme der Menschen sehr gut. Geografisch hat Lateinamerika alles zu bieten, von den Gletschern in Argentinien und Chile, den Anden, Regenwäldern, Küsten und Meere, dazu exotische Pflanzen und eine artenreiche Tierwelt. Unzählige, farbenprächtige Motive und Folklore, die mich immer wieder neu begeistern.

Die USA und Kanada gefallen mir nach wie vor sehr gut, insbesondere die vielen Nationalparks im Westen.

Aber es muss gar nicht so weit entfernt sein. In den letzten Jahren durfte ich vermehrt Länder in Europa bereisen. Europa hat grenzenlos viel zu bieten zwischen Spanien und Norwegen und von Portugal bis nach Russland.

Weiterempfehlen: