Urs Oesch – Schweizer Reiseleitung

Was macht Dir besonders Freude an Deinem Beruf?

Ich brauche eine berufliche Tätigkeit mit viel Abwechslung. Der Reiseleiter-Beruf bietet dies perfekt mit den verschiedenen Arbeitsorten und immer wieder anderen Menschen in den Reisegruppen.

Ein ganz besonderes Highlight, Anekdote, Erlebnis ...

Borneo, September 2009 Vögele Reise Borneo

Auf der Suche nach den nur auf Borneo ansässigen Nasenaffen (Proboscis-Monkey) in Sabah, fuhr unsere Gruppe mit einem kleinen Motorboot auf dem Kinabatangan Fluss. Plötzlich stoppte das Boot weil uns die Natur einen unvergesslichen Anblick bot. Völlig unerwartet – wir waren ja auf der Suche nach Affen - konnten wir 30 Elefanten beim Queren eines Seitenarmes des Kinabatangan Flusses zusehen. Der Höhepunkt war ein ca. 2 Tage altes Elefantenbaby, welches nach erfolglosen Versuchen ans Ufer zu kommen von zwei erwachsenen Elefanten geholfen wurde. Einer zog das Baby mit dem Rüssel, der andere schob das Baby von hinten, bis es schliesslich auf’s Ufer steigen konnte.
Ein weiteres unvergessliches Highlight dieser Reise!

Japan, März 2005 Imholz HEV Reise Kirschblütenzeit in Japan/EXPO 2005

Während der Aussenbesichtigung des Kaiserpalastes in Tokyo hatten wir grosses Glück. Der „Tenno“ (jap. Kaiser), der sich äusserst selten in der Öffentlichkeit zeigte, fuhr nach Nagoya zur Eröffnung der Expo und winkte uns aus seiner royalen Karosse zu, als er aus dem Palast gefahren kam. Der Wagen stoppte und der Tenno liess seinen Adjutanten über unsere Herkunft fragen. Schliesslich winkte er uns nochmals zu und fuhr davon. Unsere japanische Führerin hatte ihren Kaiser noch nie zuvor live gesehen und war für den Rest des Tages ziemlich aus dem Häuschen. Da wurde uns bewusst, was für ein Privileg wir an diesem Tag erleben durften.

Welche Destination(en) oder Region ... gefällt/gefallen Dir besonders gut? Weshalb?

Mit den richtigen Augen sieht man in jedem Land Schönheiten. Ich habe das Privileg in meiner Karriere alle 7 Kontinente als Reiseleiter besucht zu haben. Die Länder Asiens sind meine besondere Leidenschaft. Generell interessiere ich mich für die Menschen auf der ganzen Welt – seien es unsere eigenen Gäste oder die Begegnungen an den Destinationen. Trotzdem zieht es mich immer wieder nach Asien. Meine erste Asien Reise führte mich vor über 25 Jahren nach China. Seither habe ich um die 80 Vögele-Gruppen durch das Reich der Mitte geführt. Aber auch Hong Kong, wo ich fast 2 Jahre als Reiseleiter gearbeitet habe ist für mich eine der schönsten Städte der Welt. Sei es in Indonesien, Malaysia, Vietnam, Laos, Kambodscha oder Myanmar, in Asien herrscht eher eine Aufbruchstimmung und ein starker Glaube an eine bessere Zukunft. Diese Dynamik gepaart mit der asiatischen Exotik faszinieren mich immer wieder aufs Neue.

Afrikanische Länder wie Namibia, Südafrika oder Marokko gehören auch zu meinen Favoriten als ruhiger Ausgleich zu den stark bevölkerten und geschäftigen Länder Asiens.

Reiseleiter-Zuteilung unter Vorbehalt.

Weiterempfehlen: