• Okavango Delta, Botswana

Reisetipp des Monats – Botswana-Simbabwe

Botswana-Simbabwe – zwei Länder, die Sie bestimmt in ihren Bann ziehen werden

Okavango Delta, Safari, Viktoria Wasserfälle – diese Begriffe kennt eigentlich jeder und hat sie meistens abgespeichert unter „da muss ich unbedingt mal hin“. Wer sich für Tiersafaris, wunderschöne und noch weitest gehende unberührte Natur interessiert, der wird auf dieser Reise nicht enttäuscht. Ausserdem bietet die Reise die perfekte Möglichkeit sich mal aus unserer heutigen modernen, schnelllebigen Welt „auszuklinken“.

Via Frankfurt und Johannesburg erreichen wir Maun in Botswana. Es geht weiter mit einem Kleinflugzeug direkt ins Okavango Delta. Während des Fluges geniessen wir die Aussicht auf die unendlich scheinende Landschaft. Unser Reiseleiter und sein Team empfangen uns herzlich.

Nach einem Fussmarsch erreichen wir das Ufer und steigen in die Mokoros um. Jedes Mokoro hat seinen persönlichen „Poler“ – in Venedig würde man Gondoliere sagen, der mit einer Holzstange gekonnt und nahezu geräuschlos uns zum Camp fährt. Wir erreichen eine Insel, wo unser Zeltlager für die nächsten zwei Nächte aufgebaut ist. Mit einem Schmunzeln im Gesicht, erinnern wir uns an die Pfadi-Zeit. Gemeinsam geniessen wir den malerischen Sonnenuntergang, beobachten Elefanten, die am Ufer der gegenüberliegenden Insel trinken und bis zum Bauch im Wasser stehen. Die Hippos, welche in der Nähe im Wasser liegen, beginnen ihr abendliches Schnauf-Konzert. Hier braucht man kein Fernseher, Natel oder Computer – man sitzt am Ufer oder am Lagerfeuer und beobachtet als auch lauscht einfach dem friedlichen Naturschauspiel.

In den nächsten Tagen erkunden wir im Okavango Delta sowie im Chobe als auch Hwange Nationalpark bei einem Bushwalk, mehreren Mokoro-Touren und Jeepsafaris die herrliche Landschaft und beobachten Elefanten, Giraffen, Antilopen, Hippos und noch viele weitere Tiere – je nachdem was unseren Weg kreuzt. In der Wildnis lässt sich nicht vorhersagen, welches Tier einem begegnet. Jeder Tag ist spannend und hält Überraschungen bereit. Man muss immer gut die Augen offen halten. Der trainierte Reiseleiter und sein Team helfen uns natürlich. Sie erkennen bereits Tiere, wenn ich noch zum Feldstecher greifen muss und eine kurze Beschreibung benötige, um zu erspähen, was sie mit blossem Auge schon erkennen. Ausserdem lesen die Ranger auf der Pirsch mit uns Spuren um auf die Fährte der Tiere zu gelangen. Im Chobe Nationalpark bietet eine Bootssafari eine abwechslungsreiche Perspektive, die Tiere vom Wasser aus zu beobachten und den herrlichen Sonnenuntergang zu geniessen.

Wir hatten das Glück eine sehr grosse Herde an Elefanten anzutreffen. Zwei prächtige, starke Bullen standen auf dem Weg und noch sehr junge, niedliche Elefantenbabys staksten hinter ihren Mamas her um sich unter deren Bauch zu verstecken. Die Elefantenbabys hatten wir sofort in unser Herz geschlossen. Wir verweilten eine Weile an der Stelle um diese friedlich scheinenden und faszinierenden Riesen zu beobachten. Unglaublich wie geschickt sie mit ihrem Rüssel Blätter von den Bäumen pflückten.

Ausserdem besuchen wir im Hwange Nationalpark ein nahe gelegenes Dorf, um Einblick in das Alltags- sowie Dorfleben der Einheimischen zu erhalten. Beim Besuch der örtlichen Schule unterhielten wir uns mit der Lehrerin und Schülern. Die

Schüler lernen Englisch und freuten sich uns einige Fragen über unser Leben in Europa stellen zu können.

Der krönende Abschluss unserer Reise sind die berühmten Viktoria Wasserfälle.

Schon von weitem kann man die aufsteigende Gischt der Wasserfälle erkennen. Bei der Besichtigung der Wasserfälle erhielten wir alle eine Regenpelerine, denn je nach Aussichtspunkt regnete der Sprühnebel auf uns herab, was aber bei den warmen Temperaturen eher für eine angenehme Abkühlung sorgte.

Der Anblick dieser gewaltigen Wassermassen, die über die Klippen stürzen, ist sehr beeindruckend. Wer möchte, kann den Tag bei einer gemütlichen Sonnenuntergangs-Bootsfahrt auf dem Sambesi ausklingen und die schönen Erinnerungen der Reise Revue passieren lassen.

Denise Breuer
Product Managerin
(August 2016)

# # # # #
  • Elefanten am Chobe Fluss

    Namibia bis Botswana Rundreise

    15.09 – 28.09.2020

    Reiseleitung ab/bis Schweiz

    Erleben Sie atemberaubende Landschaftsbilder und die artenreiche Tierwelt.

Weiterempfehlen: