Drakensberge im Royal Natal NP
Reise gemerkt
Verflechtung aus berühmtem und neuem

Südafrika mit Lesotho

  • Schweizer Reiseleitung Schweizer Flagge
  • Königreich Lesotho mit Sani Pass
  • Golden Gate Highlands NP

Mehr als Krüger NP und Kapstadt! Südafrika beheimatet auch in der Sonne golden schimmernde Sandsteinformationen im Golden Gate Highlands NP, das Bergvolk der Basotho sowie die majestätischen und gleichzeitig idyllischen Drakensberge. Ein besonderes Highlight ist der Abstecher ins unbekannte «Königreich im Himmel», Lesotho.

13 Tage ab CHF 4'125.–
  • Maximal 19 Teilnehmer

Abreisedaten:

07.11. – 19.11.19 Do - Di CHF 4'125.–
12.03. – 27.03.20 Do - Fr CHF 4'175.–


Zusätzliche Abreisen am 09.04.20 und 05.11.20 bereits heute unverbindlich vormerken.

Buchungscode: vrsudles
1. Tag: Zürich – Johannesburg
Flug von Zürich nach Johannesburg. 

2. Tag: Johannesburg – Bela-Bela (ca. 195 km)
Ankunft in Johannesburg. Die Reise führt Sie in die Provinz Limpopo, die Region ist unter anderem für ihre spektakulären Landschaften rund um das Waterberg-Bergmassiv bekannt. Am späten Nachmittag findet bereits die erste Safari statt. Lassen Sie den Tag beim gemeinsamen Abendessen ausklingen.
Inbegriffene Mahlzeiten: M, A

3. Tag: Bela-Bela
Am heutigen Tag stehen gleich zwei Safaris auf dem Programm. Die erste beginnt früh am Morgen, wenn der afrikanische Busch langsam zum Leben erwacht. Anschliessend kehren Sie in Ihre Lodge zurück um das wohlverdiente Frühstück zu geniessen. Die Zeit bis zur zweiten Safari am späten Nachmittag können Sie ganz nach Ihren eigenen Wünschen gestalten.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, M, A

4. Tag: Bela-Bela – Johannesburg (ca. 230 km)
Bereits vor Sonnenaufgang beginnt Ihr Tag mit einer weiteren aufregenden Safari. Nach dem Frühstück geht die Reise weiter zur «Cradle of Humankind» was soviel wie «Wiege der Menschheit» bedeutet. Diese Stätte beherbergt ungefähr 40% der menschlichen Ahnenfossilien der Welt und es werden auch heute noch neue archäologische Ausgrabungen gemacht. 
Inbegriffene Mahlzeiten: F 

5. Tag: Johannesburg
Sie lernen bei einer Bierdegustation mehr über das südafrikanische Bier. Später Besuch von Newtown, welches in der Innenstadt von Johannesburg liegt und als das kreative Zentrum der Stadt gilt. Erleben Sie die Geschichte von Südafrika auf dem «heritage trail». Der Pfad beginnt am Mary Fitzgerald Square, benannt nach der ersten weiblichen Gewerkschafterin des Landes und führt Sie vorbei am Markttheater bis zum Brauereimuseum. Am Nachmittag besuchen Sie Soweto, die grösste Gemeinde in Südafrika und lernen die Einheimischen, deren Lebensweise und ihre Kultur besser kennen. 
Inbegriffene Mahlzeiten: F

6. Tag: Johannesburg – Clarens (ca. 325 km)
Die Weiterreise führt durch flaches Grasland und Getreidefelder. Tagesziel ist die Stadt Clarens, deren Umgebung für ihre Sandsteinberge bekannt ist. Einen ganz besonderen Charme erhält die Stadt durch die vielen Galerien und Cafés.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

7. Tag: Clarens
Gewinnen Sie einen Einblick in das Leben der Einheimischen im Basotho Cultural Village. Es steht zudem eines der Highlights auf dem Programm, der Besuch des Golden Gate National Parks. Seinen Namen trägt der Park aufgrund der schillernden Goldtöne, in welcher die Sandsteinfelsen in der Abendsonne leuchten. Diese Region ist eine der letzten geschützten Hochlandgebiete des Landes. Desweiteren kommen Sie in den Genuss einer Wein- und Käsedegustation.
Inbegriffene Mahlzeiten: F 

8. Tag: Clarens – Winterton (Drakensberg) (ca. 190 km)
Die Weiterreise führt Sie um das Königreich Lesotho herum, durch die Region der Drakensberge, welche als eine der schönsten Gegenden der Welt gilt. Die Drakensberge umfassen mehrere Wildnisgebiete zu denen auch der gewaltige Cathedral Peak, ein 3004 Meter hoher Berg, gehört. Sie erleben im Royal Natal NP eine geführte Wanderung zu einzigartigen Felsmalereien.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

9. Tag: Winterton (Drakensberg)
Gestalten Sie den Tag ganz nach Ihren Wünschen. Entspannen Sie sich von Ihrer bisherigen Reise oder nehmen Sie an einer der Aktivitäten teil, die Ihre Unterkunft zu bieten hat. Wie wäre es zum Beispiel mit der Teilnahme an einer geführten Wanderung oder mit einem Ausritt? 
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

10. Tag: Winterton (Drakensberg) – Sani Pass (ca. 235 km)
Sie besuchen die Nelson Mandela Capture Site Skulptur. Im August 1962 wurde Nelson Mandela auf dem Strassenabschnitt in der Nähe des Denkmals festgenommen. Das Denkmal soll an dieses Ereignis sowie den darauffolgenden Prozess und den langen Weg in die Freiheit erinnern. Zudem besichtigen Sie die ca. 120 Meter hohen Howick Falls.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

11. Tag: Sani Pass
Ein weiteres Highlight dieser Reise steht an. Sie erklimmen in einem 4x4 Fahrzeug den Gipfel des 2874 M.ü.M liegenden Sani Passes, der die einzige Strassenverbindung von Südafrika in den Osten Lesothos ist. Auf dem Weg machen Sie an diversen Aussichtspunkten mit atemberaubendem Ausblick Halt. Oben angekommen, haben Sie die Möglichkeit im höchsten Pub Afrikas das Mittagessen einzunehmen (nicht inkl.). Am Nachmittag geht es in ein lebendes Basotho-Dorf, wo Sie mehr über Lesotho und dessen Einwohner erfahren. 
Inbegriffene Mahlzeiten: F

12. Tag: Sani Pass – Durban – Johannesburg – Zürich oder Verlängerung (ca. 260 km)
Sie lernen Durban während einer Stadtführung besser kennen, bevor Sie weiter nach Johannesburg fliegen. In Johannesburg steigen Sie um auf Ihren Anschlussflug nach Zürich. Kunden mit Verlängerung bleiben eine Nacht in Johannesburg und fliegen am Folgetag weiter nach Vilanculos, Mosambik. 
Inbegriffene Mahlzeiten: F 

13. Tag: Ankunft in Zürich 

Alle Kilometerangaben beziehen sich auf die Busfahrten.

Unsere Leistungen

  • Grundleistungen siehe ab Seite 128
  • Flüge mit SWISS in Economy
  • Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • 10 Nächte in guten Mittelklasshotels
  • Täglich Frühstück, 2 Mittag- und 4 Abendessen
  • Vögele Reiseleitung ab/bis Schweiz
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Zusätzlich Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort
  • Reiseunterlagen inklusive Reiseführer

Von Gitterstäben zum Konterfei

Im August 1962 wurde Nelson Mandela auf dem Strassenabschnitt in der Nähe des «Nelson Mandela Capture Sites» festgenommen. Das Denkmal und das Museum sollen an dieses Ereignis sowie den darauffolgenden Prozess und den langen Weg in die Freiheit erinnern.

So fliegen Sie

Direktflug ab Zürich am Donnerstag mit SWISS nach Johannesburg. Rückflug am Montag ab Durban via Johannesburg (umsteigen) nach Zürich (Reisedauer ca. 13h 20min).

Gruppengrösse

Minimum 15 Personen, darunter Kleingruppenzuschlag möglich.

Was Sie noch wissen sollten

Einreise, Versicherung und mehr finden Sie unter:www.voegele-reisen.ch/rund-ums-reisen/was-sie-noch-wissen-sollten

Rundreise Südafrika mit Lesotho 05.04.-17.04.19

09.05.2019 11:46 - Zehnder Brigitta

Einmal mehr kamen wir begeistert von einer Vögele Reise nach Hause. Diese Rundreise ist neu im Programm, und wir lernten einen Teil von Südafrika kennen, der uns weitgehend unbekannt war.

Der Aufenthalt in Bela Bela mit mehreren Safaritouren war ein wunderbarer Einstieg, bevor wir verschiedene Seiten von Johannesburg kennen lernen durften.

Anschliessend konnten wir in zwei Nationalparks bizarre Felsformationen und „Bushpaintings“ bewundern und die unendliche Weite der Landschaft in uns aufnehmen.

Die Nelson Mandela Capture Site Skulptur war sehr eindrücklich, von weitem sieht man nur Eisenstäbe, sein Gesicht zeichnet sich erst beim Näherkommen ab, grandios!

Die Nähe zu den Drakensbergen war atemberaubend, und die Fahrt im Geländewagen auf den 2‘874m hohen Sanipass mit dem Grenzübertritt nach Lesotho war ein spektakuläres Erlebnis und weiteres Highlight unserer Reise!

Die Unterkünfte übertrafen unsere Erwartungen, und wir schätzten es sehr, dass wir immer zweimal am gleichen Ort übernachteten.

Ein ganz grosses DANKESCHÖN geht an Christine (Schweizer Reiseleitung) und Erika (lokale Vertretung), die uns voller Energie, Enthusiasmus und Humor durch diese wunderbare Gegend führten. Unterstützt wurden sie von unserem umsichtigen, stets auf unsere Sicherheit bedachten Fahrer Malcolm.

Was wir erlebt haben, kann man eigentlich fast nicht in Bilder oder Worte fassen, man muss es selbst gesehen haben!

Brigitta und Max Zehnder

Reisebewertung

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: