Mazedonien, Ohrid
Reise gemerkt
Zwei Balkanländer – eine absolute Unberührtheit

Mazedonien-Albanien

  • Reiseleitung vor Ort
  • Traumhafte Länder Kombination
  • 4 UNESCO Welterbe

Hier wird Geschichte greifbar. Uralte Städte wie die «Stadt der 1000 Fenster» und unzählige Kirchen ziehen uns in Bann. Seen und Gebirgslandschaften sind unsere Begleiter.

9 Tage ab CHF 1'445.–

Abreisedaten:

05.05. – 13.05.19 So - Mo CHF 1'645.–
12.05. – 20.05.19 So - Mo CHF 1'445.–
02.06. – 10.06.19 So - Mo CHF 1'575.–
09.06. – 17.06.19 So - Mo CHF 1'545.–
23.06. – 01.07.19 So - Mo CHF 1'545.–
Buchungscode: vrmazalb
Alle Kilometerangaben beziehen sich auf die unternommenen Busfahrten.

1. Tag: Zürich – Skopje (Mazedonien) (ca. 25 km)
Meist frühmorgens Direktflug nach Skopje und Transfer ins Hotel. Je nach Ankunftszeit beginnen Sie schon heute mit der Stadtrundfahrt und fahren mit der Seilbahn auf den Hausberg Vodno. Bei guter Sicht geniessen Sie den grossartigen Ausblick.
Inbegriffene Mahlzeiten: A

2. Tag: Skopje – Mavrovo N.P. – Ohrid (ca. 225 km)
Heute werden Sie die Hauptstadt Mazedoniens, Skopje, kennenlernen. Die hübsche Altstadt wartet mit der sich auf einem Hügel befindenden Festung Kale, sowie der Sv. Spas Kirche und dem grossen Basar auf Sie. In der modernen Neustadt wird der imposante Alexander-Brunnen mit einer Statue (Pferd und Reiter) Ihre Blicke auf sich ziehen. Auch die Natur kommt an diesem Tag nicht zu kurz. Fahrt in den Mavrovo Nationalpark, wo es nicht nur die höchsten Berge Mazedoniens hat, sondern auch eine atemberaubend schöne Natur mit grünen Hügeln und klaren Gewässern. Beim Besuch des im Jahre 1020 gegründeten Klosters Sv. Jovan Bigorski tauchen Sie in die Geschichte ein. Weiterfahrt nach Ohrid.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

3. Tag: Ohrid (ca. 13 km)
Geniessen Sie bei einer Bootsfahrt auf dem grössten See Mazedoniens, dem Ohrid See (UNESCO-Weltnaturerbe), die Aussicht auf die pittoreske Promenade der Stadt, welche eine gelungene Mischung aus historischen Bauten und modernen Gebäuden darstellt. Idyllisch am See liegend, etwas erhöht, befindet sich einer der beliebtesten Fotopunkte des Landes, die Kaneo Kirche. Zu Fuss erkunden Sie die Stadt und einige der insgesamt 365 Kirchen. Auch die Festung des Königs Samuel, welche oberhalb der Altstadt thront, darf nicht fehlen.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

4. Tag: Ohrid – Apollonia (Albanien) – Berat (ca. 250 km)
Am Morgen Fahrt von Ohrid Richtung albanische Grenze. Nach der Grenzüberfahrt erreichen Sie die bedeutenden Ausgrabungen von Apollonia. Die Stadt war einst dem Gott Apoll geweiht. Weiterfahrt nach Berat, wo Sie einige der architektonischen Höhepunkte der ottomanischen Altstadt, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört sehen. Lassen Sie sich vom Charme der "Stadt der tausend Fenster" verzaubern.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

5. Tag: Berat – Gjirokastra (ca. 160 km)
Am Morgen Fahrt von Berat weiter in den Süden von Albaniens nach Gjirokastra. Die historische Stadt zählt seit dem Jahr 2005 zum UNESCO Weltkulturerbe und ist auch bekannt als «Steinstadt» wegen seinen Steindächer und Kieselsteinstrassen. Besichtigung und Besuch der mächtigen steinernen Festung Gjirokastra, welche mit ihrem riesigen Ausmass die ganze Stadt überragt. Wer mag, kann gerne einen Blick in das einzige Waffenmuseum werfen. Am Abend können Sie bei einem traditionellen Abendessen in einem lokalen Restaurant, die Reise in gemütlicher Runde ausklingen lassen.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

6. Tag: Gjirokastra – Butrint – Ksamil – Saranda (ca. 100 km)
Nach dem Frühstück Fahrt in das antike Butrint, welches auch zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Auf dem Weg Zwischenstopp am «Blue Eye», eine Karstquelle, wo das Wasser aus einem unterirdischen Quelltopf heraussprudelt. In Butrint wurden bei Ausgrabungen eine Vielzahl antiker Bauten entdeckt. Teile hiervon sind noch erstaunlich gut erhalten. Ein wunderschönes, buntes Mosaik im Baptisterium zeigt zwei Pfauen und eine Vase mit Weintrauben. Auf dem Weg nach Saranda halten wir noch in Ksamil, ein kleines verschlafenes Dorf.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

7. Tag: Saranda – Durres – Tirana (ca. 290 km)
Nach dem Frühstück führt Sie die Fahrt zur Hafenstadt Durres, einst Ausgangspunkt der Via Egnatia, der bekannten römischen Handelsstraße. Während einer Stadtbesichtigung lernen Sie mehr über die Stadt Durres. Im Anschluss Weiterfahrt in die quirlige Hauptstadt Tirana.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

8. Tag: Ausflug Kruja (ca. 75 km)
Am Vormittag nach dem Frühstück starten Sie zu einer ausführlichen Stadtbesichtigung, wo Sie u.a. den Skanderbek-Platz mit seinen italienischen Prachtbauten und den ehemaligen Amtssitz von Envher Hoxher kennenlernen. Weiter geht es in Richtung Norden, mit einem einen Fotostopp in Kruja, Geburtsstadt von Skanderbek. Im Anschluss werden Sie die hervorragenden Weine der Region verkosten, bevor wir uns auf den Rückweg nach Tirana machen.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

9. Tag: Tirana – Zürich (ca. 25 km)
Eine spannende Reise geht zu Ende. Transfer an den Flughafen und Direktflug am Vormittag. Ankunft in Zürich am Nachmittag. Inbegriffene Mahlzeiten: F

Unsere Leistungen

So fliegen Sie

Direktflug ab Zürich am Sonntag mit Edelweiss nach Skopje. Rückflug ab Tirana am Montag nach Zürich (Reisedauer ca. 2h 15min).

Gruppengrösse

Minimum 15 Personen, darunter Kleingruppenzuschlag möglich.

Was Sie noch wissen sollten

Einreise, Versicherung und mehr finden Sie unter:
www.voegele-reisen.ch/rund-ums-reisen/was-sie-noch-wissen-sollten

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: