Isfahan
Reise gemerkt
Zum Ursprung unserer Zivilisation

Iran - Rundreise

  • Schweizer Reiseleitung
  • märchenhaftes Isfahan
  • Zauber Persiens

Ein orientalisches Märchen wird wahr. Im Kontakt mit dem antiken Persien versetzen wir uns in die damalige Zeit des berühmten Medicus. Gleichzeitig treffen wir auf die neuen Seiten eines kulturreichen Landes. Ganz nah am Puls der gastfreundlichen Moderne.

14 Tage ab CHF 4'615.–

Abreisedaten:

05.04. – 18.04.19 Fr - Do CHF 4'615.–


Zusätzliche Abreise am 18.10.19 bereits heute unverbindlich vormerken.

Buchungscode: vriran
1. Tag: Zürich – Istanbul – Teheran
Abflug am Abend von Zürich via Istanbul. Weiterflug nach Mitternacht nach Teheran. Inbegriffene Mahlzeiten: –

2. Tag: Teheran
Ankunft am frühen Morgen und Transfer ins Hotel. Im Anschluss erfolgt eine Besichtigung der pulsierenden Hauptstadt mit bekannten Sehenswürdigkeiten, wie z. B. den Saad Abad Palast, das Glas- sowie Keramikmuseum und das Nationalmuseum, welches einen Überblick über die reiche Kultur des Landes bietet.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

3. Tag: Teheran – Kashan (ca. 258 km)
Am Vormittag besuchen Sie den Golestan Palast. Danach Fahrt über Qom nach Kashan. In Qom besuchen Sie die Universität für Rechts- und Religionswissenschaft. Sie haben die Gelegenheit sich mit einem Dozenten auszutauschen.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

4. Tag: Kashan
Kashan liegt am Rande der grossen Salzwüste. Sie besichtigen den bezaubernden Fin Garten, die Aghabozorg Medresse und Moschee sowie zwei wunderschöne, denkmalgeschützte Häuser. Ausserdem beobachten Sie das rege Treiben auf dem Basar.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

5. Tag: Kashan – Yazd (ca. 358 km)
Kamele, Karawansereien und alte Zitadellen säumen Ihren Weg nach Yazd, der faszinierenden Stadt am Rande der zentraliranischen Wüste. Unterwegs machen Sie einen Stopp in der bekannten Teppichstadt Nain, wo Sie auch eine der ältesten Moscheen im Iran besuchen. Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

6. Tag: Yazd
Besichtigungen in Yazd, das als Hochburg der zoroastrischen Religion bekannt ist. Auf den Türmen des Schweigens legten die Zoroastrier früher ihre Toten den Geiern zum Frass vor. Bei einem Rundgang durch die Altstadt sehen Sie verschiedene Feuertempel, Windtürme und historische Wasserbrunnen.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

7. Tag: Yazd (ca. 120 km)
Unternehmen Sie einen Ausflug nach Chak-Chak, dem Heiligtum der Zoroastrier. Der Legende nach hat sich hier die Tochter des letzten Königs der Sassaniden vor den sie verfolgenden Arabern versteckt. Der Berg hatte Mitleid, öffnete sich und hält die Prinzessin seitdem verborgen. Geniessen Sie von der Felsgrotte eine atemberaubende Aussicht über das karge Gebirgspanorama. Bevor Sie nach Yazd zurückkehren, besuchen Sie eine Keramik-Werkstatt. Am Abend geniessen Sie einen iranischen Kulturabend.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

8. Tag: Yazd – Shiraz (ca. 497 km)
Fahrt durch die abwechslungsreiche Landschaft ins Löwengebirge, über Abarkuh nach Shiraz. Bei rechtzeitigem Eintreffen besichtigen Sie die imposanten, achämenidischen Felsengräber von Naghsche Rostam und sehen eine Reihe sassanidischer Felsreliefs.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

9. Tag: Shiraz
Shiraz ist berühmt als Stadt der Dichter, Rosen und Nachtigallen. Sie besichtigen verschiedene Sehenswürdigkeiten, wie z. B. die interessanten Mausoleen der grossen iranischen Dichter Hafiz (13. Jh.) und Saadi (14. Jh.). Ein Besuch der wunderschönen Gartenanlagen sowie der beeindruckenden Nasir Al Molk Moschee darf natürlich nicht fehlen.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

10. Tag: Ausflug Firouz Abad
Am Vormittag fahren Sie nach Firouz Abad. Sie war die Residenzstadt des Begründers des Sassanidenreichs Ardaschir I. Besuch des Ardaschir Palastes. Der Nachmittag steht Ihnen in Shiraz zur freien Verfügung. Stürzen Sie sich in den Trubel des bekannten Altstadtbasars wie aus 1001 Nacht und feilschen Sie mit den Händlern um den besten Preis.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

11. Tag: Shiraz – Persepolis – Isfahan (ca. 480 km)
Frühmorgens fahren Sie zur Besichtigung der berühmten Ruinen der Zeremonienstadt Persepolis – legendäre Hauptstadt der Perserkönige und Glanzlicht der altpersischen Kultur (ca. 518 v. Chr.), welche von vielen auch als «Weltwunder der Antike» bezeichnet wird. Das UNESCO-Weltkulturerbe liegt anmutig auf einem Hochplateau. Fahrt nach Isfahan.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, M

12. Tag: Isfahan
Wie einem Märchen entsprungen, wirkt die Kulisse Isfahans mit ihren türkisblauen Kuppeln. Die Stadt war zur Zeit der Safawiden (ab 17. Jh.) die Hauptstadt Persiens. Unter dieser Herrschaft wurde Isfahan zur stolzen Herberge der grössten und schönsten Bauwerke der islamischen Welt. Dadurch gewann auch die Stadt ihren Charme, der ihr u. a. die Bezeichnung «Perle des Orients» eingebracht hat. Lassen Sie sich verzaubern vom schönen Meidan-e Imam Platz, den Moscheen und den Palästen.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

13. Tag: Isfahan
Am Vormittag erkunden Sie weitere Sehenswürdigkeiten. Den Nachmittag gestalten Sie nach Belieben. Der Duft der Teehäuser, die Rufe der Händler auf dem grossen Basar, die türkisblauen Kuppeln – ein Fest für die Sinne. Beobachten Sie das bunte Treiben, die Pferdekutschen sowie die Wasserspiele auf dem Meidan-e Imam Platz. Oder schauen Sie den Stoffdruckern, Miniaturmalern und Kupferschmieden über die Schultern. Nehmen Sie sich auch die Zeit, eine Tasse Tee in einem typischen Teehaus zu geniessen.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

14. Tag: Isfahan – Wien – Zürich
In der Nacht Transfer zum Flughafen. In den frühen Morgenstunden Flug via Wien nach Zürich.

Alle Kilometerangaben beziehen sich auf die unternommenen Busfahrten.

Unsere Leistungen

  • Grundleistungen finden Sie unter: www.voegele-reisen.ch/rund-ums-reisen/was-sie-noch-wissen-sollten
  • Flüge mit Turkish Airlines in Economy
  • Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • 13 Nächte in Mittelklasshotels
  • Täglich Frühstück, 1 Picknick, 1 Mittag- und 12 Abendessen
  • Vögele Reiseleitung ab/bis Schweiz
  • Zusätzlich Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort

Weltreich der Perser

In der Antike blühte das Weltreich Persien. In seiner Hochzeit erstreckte es sich von der Ägäis bis nach Zentralasien und von Indien bis nach Israel. Für viele ist der Schah von Persien noch ein Begriff. Ab 1934 nannte sich das Land Iran. Der Ursprung des neuen Namens stammt aus dem Altpersischen und bedeutet: Land der Arier oder auch edle Herkunft. Die eigentliche Amtssprache des Iran blieb Persisch.

So fliegen Sie

Linienflüge ab Zürich am Freitag mit Turkish Airlines via Istanbul nach Teheran. Ankunft am Folgetag. Rückflug ab Isfahan via Istanbul am Donnerstag nach Zürich (Reisedauer ca. 8h).

Hinweise

Die Kleidung sollte den landesüblichen Gepflogenheiten entsprechen. Für Frauen sind Kopftuch und konservative Kleidung obligatorisch. Männer sollten auf kurze Hosen verzichten.

Gruppengrösse

Minimum 15 Personen, darunter Kleingruppenzuschlag möglich.

Was Sie noch wissen sollten

Einreise, Versicherung und mehr finden Sie unter:
www.voegele-reisen.ch/rund-ums-reisen/was-sie-noch-wissen-sollten

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: