Die Excellence Rhône erwartet Sie
Reise gemerkt
St. Jean de Losne > Chalon-sur-Saône > Lyon > Arles > Port St. Louis > Avignon

Excellence Rhône: St. Jean de Losne – Avignon

Eine Reise wie ein Fest für alle Sinne. Auf die liebliche Saône, einem recht schmalen Fluss umgeben von Pappelalleen folgt das Tal der Rhône, eine Landschaft reich an kulturellen Meisterwerken. Sie entdecken Weinberge des Beaujolais und romantischen Täler der Ardèche.

8 Tage ab CHF 1'495.–
  • Einzigartige Flussfahrt bis St. Jean de Losne

Abreisedaten:

20.04. – 27.04.19 Sa - Sa CHF 1'495.–
04.05. – 11.05.19 Sa - Sa CHF 1'640.–
01.06. – 08.06.19 Sa - Sa CHF 1'570.–
15.06. – 22.06.19 Sa - Sa CHF 1'570.–
29.06. – 06.07.19 Sa - Sa CHF 1'595.–
Buchungscode: erstj2
Veranstalter dieser Reise: Reisebüro Mittelthurgau Fluss- und Kreuzfahrten AG, 8570 Weinfelden
Tag 1 Schweiz > St. Jean de Losne
Busanreise nach Dijon. Individuelles Mittagessen. Weiterfahrt nach St. Jean de Losne. Die Excellence Rhône erwartet Sie. Geniessen Sie den Willkommens-Cocktail in der Panorama-Lounge.

Tag 2 Chalon-sur-Saône > Mâcon
Bustour durch das Burgunder Weinanbaugebiet bis nach Beaune, Stadtrundgang* mit Besuch des herrlichen Hotel Dieu, ehemaliges Hospiz, mit seinen farbenprächtigen Dächern.

Stadtrundgang Beaune und Hotel Dieu
Nach der Busfahrt durch das Burgunder Weingebiet erreichen Sie Beaune, die beliebteste Stadt des Burgunds. Den wirtschaftlichen Aufschwung verdankt Beaune nicht nur seiner wunderschönen Lage mitten im berühmten Weinbaugebiet, sondern auch den Herzögen des Burgunds, die bis zum 13. Jh. hier lebten. Das mittelalterliche Zentrum von Beaune und die Stadtmauer sind noch sehr schön erhalten. Im Laufe der Stadttour entdecken Sie den, dank dem Handel der Burgunder Weine, daraus resultierenden Reichtum. Bewundern Sie Paläste vom späten Mittelalter, der Renaissance- und Barockzeitalter. Das Hôtel Dieu, ein architektonischer Höhepunkt, gilt als Vorbild des burgundisch-flämischen Stils der gotischen Periode vom 15. Jh. Es wurde 1443 vom burgundischen Kanzler Rolin gegründet und später als Krankenhaus für die Armen bis 1971 benutzt. Der Kontrast zwischen der schlichten Fassade, dem stilvollen Ehrenhof und das mit Türmchen und Erker gekrönte Gebäude, das für sein buntes glasiertes Ziegeldach berühmt ist, werden Sie ins Staunen versetzen.

Gemächliche Fahrt auf der Saône nach Mâcon.

Tag 3 Mâcon > Lyon
Ausflug zu den zahlreichen Burgen und Schlössern des Südburgunds mit Besichtigung der Abtei Cluny. Oder Besuch von Louhans mit dem Tier-Markt mit den bekannten Bresse-Hühnern.

Cluny und Burgund inkl. Verkostung von regionalen Produkten
Man kann sich heute kaum noch vorstellen, dass Cluny vor rund 1100 Jahren das geistliche Zentrum Europas darstellte. Die Klosterkirche Cluny III war bis zur Fertigstellung des Peterdoms in Rom die grösste Kirche der Christenheit. Besichtigen Sie die Überreste der fünfschiffigen Kirche und tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Mönche, die eine Gemeinschaft von 10.000 Mönchen in fast 1500 über ganz Europa verteilten Tochterklöstern umfasste.
Viele der prachtvollen Burgunder Schlösser haben im Kern noch romanische Reste. Zahlreiche dieser bedeutenden Sehenswürdigkeiten Frankreichs liegen in kunstvoll gestalteten Parks und Gärten. Und im ganzen Burgund laden Städte und Dörfer mit ihrer Kultur, ihrer Lebensqualität und zahlreichen Veranstaltungen dazu ein, lebendige Vergangenheit zu geniessen. Unterwegs geniessen Sie bei einer Degustation Sekt und Fruchtlikör der Region.

Besichtigung Louhans und Bresse-Markt
Am heutigen Ausflug besuchen Sie zunächst das Städtchen Louhans mit seiner von 157 Arkaden gesäumten Strasse. Sie sehen die Kirche Saint-Pierre, überragt von einem Dach mit glänzenden Dachziegeln, das Haus Baili sowie auch die Apotheke des Hôtel Dieu. Anschliessend Besuch des farbenfrohen Landmarktes mit seiner aussergewöhnlichen Atmosphäre. Es ist ein Muss, den einmal wöchentlich stattfindenden Hühner- und Tiermarkt in Louhans zu bestaunen, wenn man in der burgundischen Bresse unterwegs ist. Das Markenzeichen der Region ist das Bressehuhn in der herrlichen Landschaft mit typischen Bauernhäusern. Erfahren Sie mehr über die berühmten Hühner mit deren blauen Beinen. Zusammen mit dem weissen Gefieder und seinem roten Kamm ergeben sich die Nationalfarben Frankreichs. Kleine Verkostung bevor es zurück zum Schiff geht.

Geniessen Sie am Nachmittag die Fahrt an Bord nach Lyon.

Tag 4 Lyon
Vormittags Stadtbesichtigung* mit Besuch der Markthallen in Lyon, die drittgrösste Stadt Frankreichs, welche am Zusammenfluss von Rhône und Saône liegt. Die ehemalige Hauptstadt Galliens besitzt beeindruckende römische Ruinen, eine UNESCO Renaissance-Altstadt und ein lebhaftes Zentrum. Nachmittags Zeit für eigene Unternehmungen oder Ausflug in die Seidenwelt von Lyon.

Lyon mit Les Halles
Lyon, eine der ältesten Städte Frankreichs, die einstige Hauptstadt Galliens, ist heutzutage vor allem für ihre Gastronomie und die hohe Qualität der Seidenproduktion berühmt. Die ganze Altstadt von Lyon gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Vom Fourvière-Hügel, bei der neoromanischen Basilika Notre Dame de Fourvière, haben Sie einen herrlichen Ausblick auf die Stadt und den Zusammenfluss von Rhône und Saône. Am Fusse des Hügels liegt Vieux Lyon mit den drei Gotik- und Renaissancevierteln St. Jean, St. Paul und St. Georges, die das prächtige Erbe einer glänzenden Epoche in der Geschichte von Lyon darstellen. Einzigartig sind ebenfalls die Traboules, Abkürzungen, die mitten durch Häuser und Höfe führen, um grössere Strassen miteinander zu verbinden.
Les Halles de Lyon stellt seit 1859 eine Hochburg der Lyoner Gastronomie dar. Diese Markthallen befinden sich heute in der Nähe von Part Dieu. Sie wurden renoviert und tragen seit 2006 den Namen Les Halles de Lyon – Paul Bocuse, in Anlehnung an den berühmten Lyoner Chefkoch, der hier regelmässig seine Einkäufe erledigte. An 56 Ständen werden zahlreiche regionale Produkte herausragender Qualität angeboten.

Lyon’s Seidenwelt
Lyon war, ist und bleibt die europäische, wenn nicht gar die Welthauptstadt der Seide. Kurz vor 1800 entwickelte Jacquard den mechanischen Webstuhl. Seine Höhe von mindestens 4 Metern zwang die Weber das Alte Lyon zu verlassen und in geräumigere Neubauten ins «Croix-Rousse» Viertel umzuziehen. Ein Dutzend Firmen arbeiten heute noch an Handwebstühlen, die Seide wird handgedruckt und vor allem handgemalt nach althergebrachter Tradition. Ihre Kunden sind Denkmalspfleger und die grossen Namen der Haute-Couture. Entdecken Sie die Geschichte der «Mur des Canuts», die Wand der Seidenwebern, die grösste optische Täuschung Europas. Flanieren Sie durch das Viertel der Seidenwebern Croix Rousse mit seiner typischen Atmosphäre eines Dorfs, aber Stadt zugleich und sehen Sie sich die traditionelle Handwerksarbeit in einer Seidenwerkstatt an.

Tag 5 Tournon
Fahrt mit der Dampfbahn* «Train de l’Ardèche» durch das wildromantische Doux-Tal vom Schmalspurbahnhof Tournon.

«Zug der Schluchten» durch das Doux-Tal
Während der Zugfahrt ab Saint-Jean de Muzols können die Passagiere vom Panoramawagen den unzugänglichsten Teil der Schluchten Doux bestaunen, ein überragender Ausblick auf die unberührte und geschützte Landschaft. Im hübschen kleinen Bahnhof von Colombier le Vieux - Saint Barthélémy le Plain wird die Lokomotive auf einer Drehbrücke gedreht, sodass der Zug anschliessend wieder zurück fahren kann. Für die Drehung des Zuges benötigt es nur 2 Personen und ist wirklich spektakulär und sehenswert!
Anschliessend Zugfahrt zurück nach Saint-Jean de Muzols, mit dem Bus weiter nach Tournon und Wiedereinstieg auf Ihr Hotelschiff.
Hinweis: im Frühjahr und Herbst warme Kleidung, keine weisse Kleidung, allgemeines Rauchverbot im Zug

Am Nachmittag bringt Sie die Excellence Rhône nach Avignon.

Tag 6 Avignon > Arles
«Die schöne Schweizerin» mit französischem Charme legt an – bei der Brücke, die Avignon so berühmt machte. Rundgang* durch die Altstadt mit Besichtigung des Papstpalastes. Nachmittags Möglichkeit die Schönheiten der Provence zu erkunden. Erleben Sie das Spiel der Farben – der gelbe Ginster, die roten Mohnblumen und die herrlich duftenden Lavendelfelder haben schon zahlreiche Maler und Schriftsteller inspiriert. Oder nehmen Sie am Ausflug nach Marseille teil.

Stadtrundgang Avignon mit Papstpalast
Vom Schiff aus sehen Sie schon in unmittelbarer Nähe die 4.8 km lange Festungsmauer, den mächtigen Papstpalast und die durch ein Lied weltberühmte St. Bénézet-Brücke, besser bekannt als «Pont d’Avignon». Sie begeben sich zu Fuss ins Zentrum der Stadt, dem «Place d’Horloge», nur wenige Schritte vom Papstpalast entfernt. Die imposante Festung, die auf einem Felsen über der Rhône thront, macht deutlich, wie viel irdische Macht die hier fast siebzig Jahre lang residierenden obersten Diener des Christentums im 14. Jahrhundert besassen. Leider wurde während der Revolution die Inneneinrichtung des Palastes grösstenteils zerstört, und so können Sie den unterschiedlichen Charakter der «Palais Vieux» und «Palais Nouveau» nur erahnen.

Schönheiten der Provence
Sie fahren zuerst nach Roussillon, das Städtchen liegt im Herzen des nördlichen Tals von Luberon zwischen dem «Kleinen» Luberon und Monts de Vaucluse. Roussillon trägt das Label «Les plus beaux villages en France» (eines der schönsten Dörfer Frankreichs) und ist berühmt für seinen Reichtum an Ockererde. Hier haben Sie auch noch etwas Freizeit und können das Flair der Provence geniessen. Anschliessend Weiterfahrt durch die Provence nach Gordes, hier machen Sie einen Fotostopp. Die kleine Stadt liegt an der Flanke eines Berges und wird gekrönt durch eine im 16. Jahrhundert neu erbaute, ursprünglich im 11. Jahrhundert entstandene Burg.

Stadtrundfahrt/-gang Marseille
Marseille verdankt seine Existenz dem Meer. Die Stadt wurde von den Griechen gegründet, die von hier aus das Rhône-Tal kolonialisierten. Heute ist Marseille Frankreichs bedeutendste Hafenstadt. Sehenswert ist das Viertel im alten Hafen und die Canebière - eine weltstädtische, belebte Strasse. In 162 m Höhe auf einem Hügel erbaut befindet sich die Basilika Notre-Dame de la Garde. Von hier aus hat man den besten Blick auf die Stadt.

Gegen Abend gemütliche Flussreise nach Arles.

Tag 7 Arles > Port St. Louis
Morgens Stadtrundgang* in Arles mit Besuch der römischen Arena. Arles ist auch berühmt als Wirkungsstätte des Malers Vincent Van Gogh. Nachmittags Ausflug* in die Camargue. Eine unermessliche Weite – das Meer, die Sümpfe und Teiche mit einer aussergewöhnlichen Tierwelt wie die schwarzen Stiere, die weissen Camargue Pferde und die Flamingos. Besuch der hübschen Stadt Saintes-Maries-de-la-Mer.

Stadtrundgang Arles mit Arena
In Arles, der Lieblingsstadt der Römer, besuchen Sie das grösste im ehemaligen Gallien erhaltene Amphitheater „les Arènes“. Es wurde im 1. Jahrhundert gebaut und bot 21'000 Menschen Platz. Noch heute vergnügen sich bis zu 12'000 Menschen bei Stierkämpfen, Spielen, Folklore mit Musik oder Tanz, wie sie es bereits vor 2000 Jahren taten. Anschliessend spazieren Sie zur romanischen Kathedrale „St. Trophime“. Sie entstand im 11./12. Jahrhundert aus dem Umbau einer noch älteren Basilika. Beeindruckend ist der Kreuzgang. Zwei seiner Wandelgänge sind im romanischen, zwei weitere im gotischen Stil gestaltet. Trotzdem wirkt das Bauwerk wie von einer Hand erbaut. Danach geht es weiter zum Forum Van Gogh, dem ehemaligen Krankenhaus von Arles. Schlendern Sie nach dem Besuch gemütlich durch die malerischen Gassen der Altstadt zum Pier, wo Ihr Hotelschiff auf Sie wartet.

Ausflug Camargue und Stes. Maries de la Mer
Der Busausflug durch die Camargue führt uns nach Saintes-Maries-de-la-Mer. Auf schmalen Strassen durchqueren Sie die wild-romantische Sumpflandschaft, die sich auf 56'000 ha zwischen der Grand und Petit Rhône ausbreitet: Eine der letzten stillen Oasen - ein Naturreservat, das seine Ursprünglichkeit grösstenteils bewahren konnte. Wer kennt sie nicht, die weissen Pferde und die schwarzen Stiere! Mit etwas Glück sehen Sie auch die rosaroten Flamingos. Der bekannteste Ort ist Saintes-Maries-de-la-Mer. Den Namen verdankt er einer Legende, der zufolge die zwei Marien (Maria Jacobaea, Schwester der Mutter Gottes, Maria Salome, Mutter der Apostel Jakobus und Johannes) aus Palästina kommend ungefähr 40 n. Chr. hier gelandet sind. In Begleitung der Frauen befand sich auch deren Dienerin, die schwarze Sarah - eine Nomadin. Gleich Jesu, sei sie über das Wasser gewandelt, um das Boot ihrer Herrin zu erreichen. Die Dienerin wurde zur Schutzpatronin der Zigeuner, die alljährlich im Mai aus allen Teilen Europas herbeikommen, um in einer feierlichen Prozession die als Schwarze Madonna dargestellte Sarah ins Meer zu tragen. Erst die Marienlegende und die Wiederentdeckung der Reliquien änderten das Schicksal des bis dahin abgeschiedenen Ortes, der ab 1448 zur Wallfahrtsstätte wurde. Sie haben die Gelegenheit, die Kirche zu besuchen oder am Strand entlang zu spazieren und sich je nach Wetter bei einem Bad im Meer zu erfrischen.

Geniessen Sie nochmals die Zeit an Bord Richtung Avignon.

Tag 8 Avignon > Schweiz
Nach dem Frühstück Busrückreise zu Ihrem Abreiseort.

Excellence Rhône ****+

Mit der Excellence Rhône auf der Rhône und Saône unterwegs...

  • Grosszügiges, luxuriöses Schiff
  • Elegante Doppelkabinen 16 Quadratmeter gross und mit französischem Balkon
  • Mittelthurgau Reiseleitung an Bord
  • Excellence Flussfahrten: höchster Komfort bei ausgezeichnetem Preis-/Leistungsverhältnis

Kabinenausstattung
Alle 71 geräumigen Kabinen liegen aussen und sind komfortabel und luxuriös eingerichtet. Sie gehören zu den grössten Kabinen auf einem Flussschiff: Auf dem Ober- und Mitteldeck 16 m2 gross mit französischem Balkon, raumhoher Fensterfront und Schiebetür, auf dem Hauptdeck 12 m2 gross mit klei neren Fenstern, die aus Sicherheitsgründen nicht zu öffnen sind. Eine beschränkte Anzahl an Hauptdeck-Kabinen stehen für Einzelbelegung zur Verfügung. Die Betten auf Ober- und Mitteldeck lassen sich wahlweise als Doppel- oder Einzelbetten stellen. Auf dem Hauptdeck 2 Einzelbetten. 2 Mini-Suiten auf dem Oberdeck hinten haben ihren eigenen Privatbalkon. 2 Kabinen auf dem Mitteldeck sind rollstuhlgängig (Kabine 200/201). Sämtliche Kabinen sind ausgestattet mit Dusche/WC, Sat-TV (Flachbildschirm), Minibar, Safe, Föhn, Haustelefon, individuell regulierbarer Klimaanlage, Heizung, 220 V.

Bordausstattung
Die eleganten Räumlichkeiten an Bord sorgen dafür, dass Sie sich sehr wohl fühlen werden.Grosszügiges Foyer mit Rezeption, Reiseleiter-Desk, Internet-Desk, Nichtraucher Restaurant und Aussichtslounge am Bug mit Bar. Auf dem grossflächigen Sonnendeck finden Sie genügend Liegen und Stühle. Vier Sonnensegel können hochgeklappt werden. Windgeschützt sind Sie im beliebten verglasten Wintergarten direkt hinter der Brücke. Die «Logen- oder Sehplätze» befinden sich auf dem Vorschiff direkt unter der Brücke. Bitte beachten Sie, dass ein generelles Rauchverbot für den gesamten Innenbereich gilt. Auf den Aussengalerien und dem Sonnendeck ist das Rauchen gestattet.

Unterhaltung
In der Lounge geniessen Sie einen herrlichen Panoramablick auf die vorbeiziehende Flusslandschaft. Hier wird bei musikalischer Unterhaltung der Nachmittagskaffee oder der Drink an der Bar serviert. Bordspiele, Quizabende
und Tanzmusik runden das Tagesprogramm ab.

Kulinarisches und Mahlzeiten
Im hellen Restaurant erwartet Sie jeden Morgen ein sehr reich haltiges kaltes und warmes Frühstücksbuffet. Mittags werden Vorspeisen und Salate als Buffet angeboten, das mehrgängige Menü hingegen wird serviert. Abends verwöhnt Sie der Chefkoch mit mehrgängigen Menüs. Nach jedem Abendessen wird zudem ein grosses Buffet mit internationalem Käse angeboten. Zu den Hauptmahlzeiten bieten wir Ihnen eine internationale Auswahl an Weinen an. Der Kapitän begrüsst alle Gäste zum Welcome-Cocktail und Kapitänsabend.

Deckplan

Klicken Sie für eine grössere Ansicht

Technische Daten

Baujahr 2005/2006
Kategorie 4****+
Länge 110 m
Breite 11,40 m
Tiefgang 1,50 m
Passagiere 142
Besatzung 34
Passagierdecks 4 inkl. Sonnendeck
Bordwährung Euro, EC (Maestro), Kreditkarten (VISA, Eurocard/Mastercard)
Kabinengrössen Mini-Suiten 18 m² mit Privatbalkon Mittel- und Oberdeck 16 m² mit frz. Balkon Mitteldeck hinten 16 m² mit frz. Balkon Hauptdeck hinten und Hauptdeck 12 m² (Fenster nicht zu öffnen)
Kabinen

Excellence Rhône ****+

Lobby

Excellence Rhône ****+

Restaurant

Excellence Rhône ****+

Lounge  /  Bar

Excellence Rhône ****+

Sonnendeck

Excellence Rhône ****+

360° Virtuelle Tour

Komfortklasse-Fernreisebusse

Unsere Busse in der Komfortklasse sind technisch gleichwertig ausgestattet wie die Königsklasse-Luxusbusse, verfügen jedoch über mehr Plätze durch 4er-Bestuhlung mit einem erstklassigen Sitzabstand von 84 cm. Die Busse dieser Klasse bieten Platz für Gruppen bis zu 48 Personen. Sie werden eingesetzt auf Kurzreisen, als Begleitfahrzeuge bei Flusskreuzfahrten sowie bei Wander- und Veloreisen.

Komfortklasse-Fernreisebusse

Königsklasse-Luxusbusse

In kleinen Reisegruppen mehr Komfort geniessen – das ist der Slogan für Reisen im Königsklasse-Luxusbus. Wer sich die Reise im Bus zum Genuss macht, wählt die Königsklasse. Alle Gäste, welche mit diesem edlen Fahrzeug auf Reisen waren, möchten in Zukunft diesen aussergewöhnlichen Reisekomfort nicht mehr missen. Königsklasse-Luxusbusse mit 3er-Fauteuil-Bestuhlung und 90 cm Sitzabstand werden hauptsächlich auf längeren Reisen eingesetzt.

Königsklasse-Luxusbusse

Unsere Leistungen

  • An-/Rückreise im Komfort–Reisebus
  • Mittelthurgau Fluss–Plus: Busbegleitung während der ganzen Reise
  • Excellence Flussreise mit Vollpension an Bord
  • Willkommenscocktail, Kapitänsdinner
  • Gepäckservice am Hafen
  • AB 2019: FREE WIFI AN BORD
  • Mittelthurgau-Reiseleitung

Nicht inbegriffen

  • Auftragspauschale pro Person Fr. 20.– (entfällt bei Buchung übers Internet)
  • Persönliche Auslagen, Getränke, Trinkgeld und Ausflüge
  • Kombinierte Annullationskosten- und Extrarückreiseversicherung
  • Sitzplatz-Reservation Car 1.–3. Reihe

Reduktionen

  • Kabinen hinten –100

Clubrabatt

Zuschläge

  • Alleinbenützung Kabine Hauptdeck CHF 0.–
  • Alleinbenützung Kabine Mittel-/Oberdeck
    CHF 795.–/2018
    CHF 895.–/2019
  • Königsklasse-Luxusbus
    CHF 225.–/2018
    CHF 245.–/2019

Wählen Sie Ihre Ausflüge

  • Ausflugspaket mit 6 Ausflügen
    CHF 192.–/2018
    CHF 206.–/2019
  • Das Ausflugspaket kann nur im Voraus gebucht werden. Sie sparen mindestens 20%. Die Buchung einzelner Ausflüge ist an Bord möglich.
  • Ausflug Schönheiten der Provence od. Ausflug Marseille
    CHF 35.–/2018
    CHF 38.– od. 45.–/2019
    <
  • Ausflug Cluny & Burgund od. Ausflug Louhans
    CHF 50.– od. 40.–/2018
    CHF 55.– od. 43.–/2019

  • Ausflug Seidenwelt Lyon
    CHF 35.–/2018
    CHF 38.–/2019

07:10 Wil
07:30 Burgdorf
07:35 Winterthur-Wiesendangen SBB
08:00 Zürich-Flughafen, Reisebusterminal
08:00 Aarau SBB
09:00 Baden-Rütihof
09:35 Basel SBB
09:50 Pratteln, Aquabasilea
--- Genf-Flughafen*
* nur Ausstieg möglich

Bitte beachten Sie, dass die Fahrrouten bei der Hin- und Rückfahrt nicht identisch sind.

Aktivprogramm mit excellence Flussfahrt

Zusätzlich bei der Rhône Flussfahrt
Unternehmen Sie geführte Velo-Touren, geführte Wanderungen oder verbessern Sie Ihr Handicap. Golfpakete inkl. Green Fee und Golfbetreuer.

Dies in Kombination mit dem Komfort Ihres Excellence-Schiffs. Bereichern Sie den Genuss der Excellence-Flussreise und wählen Sie Ihr Reisedatum aus:

Aktivprogramm Wandern / Buchungscode: warhon1
2019: 20.04.–27.04.*, 25.05.–01.06., 31.08.–07.09.
*umgekehrte Richtung: St. Jean de Losne – Avignon

Aktivprogramm Velo / Buchungscode: iafsaon
2019: 27.04.–04.05., 11.05.–18.05., 08.06.–15.06., 06.07.–13.07., 14.09.–21.09.

Aktivprogramm Golf / Buchungscode: erstj2_go
2019: 18.05.–25.05.

Themenreise Gourmet / Buchungscode:
2018: 13.10.–18.10. erarl1_ku
2019: 11.10.–17.10. ermac2_ku

Was Sie noch wissen müssen

Schweizer Bürger benötigen eine gültige Identitätskarte oder einen gültigen Reisepass.

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: