Gergeti Dreifaltigkeitskirche
  20 Bewertungen

100% empfehlen diese Reise weiter

Reise gemerkt
Kultureller Reichtum inmitten grandioser Landschaften

Armenien und Georgien Rundreise

  • Reiseleitung vor Ort
  • Tiflis
  • Landschaft am Südkaukasus

Eingebettet in einen orangen Canyon, auf über 2000 Metern gelegen oder vor der Kulisse des spektakulären Berg Ararat erbaut: Die Klöster Armeniens und Georgiens sind raue Schönheiten. Genussvoll die traditionellen Speisen an den üppig angerichteten Tischen mit einer herzlichen Portion Gastfreundschaft.

11 Tage ab CHF 2'595.–

Abreisedaten:

30.04. – 10.05.20 Do - So CHF 2'595.–
07.05. – 17.05.20 Do - So CHF 2'595.–
14.05. – 24.05.20 Do - So CHF 2'595.–
27.08. – 06.09.20 Do - So CHF 2'745.–
17.09. – 27.09.20 Do - So CHF 2'845.–
Buchungscode: vrarme02

1. Tag: Flug Zürich – Paris – Jerewan (Armenien)
Flug mit Air France nach Paris, Umsteigen und Weiterflug nach Jerewan, auch Eriwan genannt.

2. Tag: Jerewan (ca. 40 km)
Ankunft in Jerewan nach Mitternacht. Transfer ins Hotel. Am Nachmittag machen Sie eine Stadtbesichtigung in der armenischen Hauptstadt. Ebenfalls erkunden Sie das Matenadaran Museum, was auf Armenisch Bibliothek heisst.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

3. Tag: Jerewan (ca. 80 km)
Am Morgen besuchen Sie die Kathedrale von Etschmiadsin. Fahrt nach Garni, der ehemaligen Sommerresidenz der armenischen Könige. Sie sehen den hellenistisch geprägten Tempel und schauen wie das armenische Fladenbrot «Lavash» zubereitet wird. Danach besuchen Sie ein weiteres Weltkulturerbe der UNESCO: das Höhlenkloster Geghard.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, M

4. Tag: Jerewan – Dilidschan (ca. 300 km)
Morgens fahren Sie zuerst südlich zum Kloster Chor Virap, von wo aus Sie eine atemberaubende Aussicht auf den ruhenden Vulkan Ararat und das dazwischen liegende Tal haben. Speziell daran ist, dass der Ararat als heiliger Berg der Armenier gilt, jedoch auf türkischem Boden liegt. Mit 5137m Höhe ist er sogar der höchste Berg der Türkei. Weiterfahrt zum Noravank Kloster, von da führt Sie Ihre Reise wieder in Richtung Norden über den Selim Pass zum Sewansee, der «Blauen Perle» Armeniens. Er ist mit 940km² nicht nur der grösste Süsswassersee Armeniens, sondern auch der Grösste des Kaukasus und mit seiner Lage von etwa 1900m über dem Meeresspiegel einer der grössten Hochgebirgsseen der Welt.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

5. Tag: Dilidschan (ca. 50 km)
Den heutigen Tag widmen Sie ganz der idyllischen Stadt im Agstev Tal. Aufgrund ihrer schönen Lage in den Bergen ist sie eine beliebte Region für Wellness Ferien und auch bekannt als «kleine Schweiz». Sie ist umgeben von einem Naturschutzgebiet mit wunderschönen Seen, Eichen- und Pinienwälder. Inmitten diesen Wäldern befindet sich die Klosteranlage Haghartsin. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

6. Tag: Dilidschan – Sadakhlo – Tiflis (Georgien) (ca. 220 km)
Besuch bei einer russischen Familie. Danach besichtigen Sie ein weiteres Weltkulturerbe der UNESCO: das Haghpat Kloster. Der ganze Klosterkomplex bei Haghpat ist ein eindrucksvolles und sehr gut erhaltenes Beispiel der einzigartigen mittelalterlichen armenischen Kunst und Architektur. Danach überqueren Sie in Sadakhlo die Grenze zu Georgien. Weiterfahrt nach Tiflis.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, M, A

7. Tag: Ausflug Kachetien (ca. 450 km)
Heute besuchen Sie das malerische Weinanbaugebiet Kachetien, welches am Südhang des Grossen Kaukasus liegt. Bei einem Spaziergang durch das Städtchen Sighnaghi sehen Sie die gewaltige Festungsmauer mit den 23 Türmen und geniessen eine wunderbare Aussicht. Danach besuchen Sie Schuchmann’s Wein Chateau, wo Sie georgischen Wein degustieren können. Im Anschluss sehen Sie die eindrückliche Alaverdi Kathedrale und geniessen zum Abschluss des Tages ein Abendessen mit lokalen Spezialitäten bei einer georgischen Familie.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

8. Tag: Tiflis – Mzcheta – Kazbegi (ca. 160 km)
Frühmorgens fahren Sie nach Mzcheta, eines der ältesten Städtchen in Georgien mit vielen historischen Denkmälern, weshalb es zum UNESCO Welterbe gehört. Zudem war es eine der bedeutendsten Handelsstädte, zwischen dem Kaspischen und dem Schwarzen Meer, entlang der Seidenstrasse. Weiterfahrt nach Kazbegi, auch Stepanzminda genannt, eine auf 1700m liegende Ortschaft, am Fusse des beeindruckenden Berges Kasbek. Von dort aus fahren Sie mit Geländewagen weiter zur Gergeti Dreifaltigkeitskirche, welche sich auf 2170m befindet.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, M, A

9. Tag: Kazbegi – Uplisziche – Tiflis (ca. 270 km)
Heute Morgen brechen Sie auf nach Uplisziche. Unterwegs besichtigen Sie das Ananuri Kloster und geniessen einen herrlichen Ausblick auf den Jinvali-Stausee. In Uplisziche angekommen erforschen Sie die faszinierende Höhlenstadt, auch «Gottes Festung» genannt. Danach Rückfahrt nach Tiflis.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

10. Tag: Tiflis
Heute erkunden Sie Tiflis zu Fuss. Sie starten mit der aus dem 13. Jahrhundert stammenden Metechi Kirche. Weiter geht es zum Bezirk der Schwefelbäder, ein Wahrzeichen von Tiflis. Danach schlendern Sie durch die engen Strassen der bezaubernden Altstadt, wo sich viele kleine Cafés und gemütliche Restaurants befinden und Sie sehen die moderne «Friedensbrücke». Danach freier Nachmittag.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, A

11. Tag: Flug Tiflis – Paris – Zürich (ca. 20 km)
Transfer zum Flughafen. Rückflug ab Tiflis mit Air France nach Paris, Umsteigen und Weiterflug nach Zürich, Ankunft am Nachmittag.
Inbegriffene Mahlzeiten: -

Alle Kilometerangaben beziehen sich auf die Busfahrten.

Unsere Leistungen

  • Flüge mit Air France in Economy
  • Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • 10 Nächte in bewährten Mittelklasshotels
  • Täglich Frühstück, 3 Mittag- und 8 Abendessen
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort
  • Reiseunterlagen inklusive Reiseführer

Tamada

Ein georgisches Bankett folgt seinen ganz eigenen Regeln. An einer georgischen Tafel wird jeweils ein Tamada, der sogenannte Tischmeister, bestimmt. Dieser ist verantwortlich für die Trinksprüche, welche er in einer festgesetzten Reihenfolge anbringt. Die Gläser werden dann auf den Gastgeber, die Männer und Damen der Schöpfung erhoben. Ein aussergewöhnliches Erlebnis, welches Sie hautnah in Georgien erleben werden.

So fliegen Sie

Linienflug ab Zürich am Donnerstag mit Air France via Paris (umsteigen) nach Jerewan (Reisedauer ca. 7h 25min). Rückflug am Sonntag ab Tiflis via Paris (umsteigen) nach Zürich.

Gruppengrösse

Maximal 25 Personen. Minimum 15 Personen, darunter Kleingruppenzuschlag möglich.

Was Sie noch wissen sollten

Einreise, Versicherung und mehr finden Sie unter: www.voegele-reisen.ch/rund-ums-reisen/was-sie-noch-wissen-sollten

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: