Gaucho
Reise gemerkt
Zwei Welten – zwei grossartige Länder

Argentinien - Chile

  • Schweizer Reiseleitung Schweizer Flagge
  • Torres del Paine Nationalpark
  • Besuch Weingut Dieter Meier

Vom Ende der Welt «Feuerland» bis in die Weinregion Mendoza führt die Reise. Lebendige Weltstädte, farbenprächtige Naturspektakel und leidenschaftlicher Tango ziehen uns in den Bann. Hervorragend mundet der gute Tropfen in der Bodega von Dieter Meier.

17 Tage ab CHF 5'545.–

Abreisedaten:

13.11. – 29.11.19 Mi - Fr CHF 5'695.–
27.11. – 13.12.19 Mi - Fr CHF 5'545.–


Zusätzliche Abreisen am 05.02.20, 04.03.20 und 18.03.20 bereits heute unverbindlich vormerken.

Buchungscode: vrargchi
1. Tag: Zürich – Buenos Aires (Argentinien)
Am Abend startet Ihr Direktflug von Zürich nach Buenos Aires.

2. Tag: Buenos Aires
Nach Ankunft am nächsten Morgen erfolgt Ihr Transfer zum Hotel. Sie haben etwas Zeit zu verschnaufen und sich frisch zu machen, bevor Sie zu einer ersten Stadtführung durch Buenos Aires aufbrechen. Lernen Sie den südlichen Teil mit seinen Stadtteilen La Boca und San Telmo sowie den bekannten Plaza de Mayo im Herzen der einmaligen Hauptstadt kennen. Am Nachmittag Check-in im Hotel.
Inbegriffene Mahlzeiten: M

3. Tag: Buenos Aires oder optionale Ausflüge (ca. 75 km)
Heute können Sie Ihren Tag nach Lust und Laune gestalten oder nehmen Sie an einem bzw. beiden fakultativen Ausflügen teil.

1. Fakultativer Ausflug
"Norden von Buenos Aires"
Lernen Sie den San Martin Platz mit der imposanten Kathedrale sowie die Stadtteile Palermo und das elegante Recoleta mit dem gleichnamigen Friedhof La Recoleta kennen.

2. Fakultativer Ausflug
"Tango-Show mit Abendessen"
Geniessen Sie einen unvergesslichen Abend mit Musik und Tanz sowie einem anschliessenden Abendessen. Lassen Sie sich vom Tango in den Bann ziehen.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

4. Tag: Buenos Aires – El Calafate
Transfer zum Flughafen und Inlandflug nach El Calafate. Die Ankunft wird voraussichtlich am Mittag erfolgen. Transfer zum Hotel. Der späte Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

5. Tag: El Calafate (ca. 85 km)
Nach dem Frühstück bringt Sie der heutige Ganztagesausflug zu dem imposanten Perito-Moreno-Gletscher, welcher der wohl Grösste der südamerikanischen Anden ist. Seine gigantischen Gletscher im Süden und sein eisiges Paradies im Norden werden Sie in den Bann ziehen. Interessant ist, dass der Perito-Moreno-Gletscher einer der wenigen ist, welcher noch täglich wächst und das um ca. 1 Meter.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

6. Tag: Freier Tag oder optionaler Ausflug Upsala Gletscher
(ca. 48 km)
Den heutigen Tag können Sie ganz nach Belieben gestalten oder an dem fakultativen Ausflug zum Upsala Gletscher teilnehmen. Der fast 600 km² grosse Gletscher zählt mit zu den Aufsehen erregendsten dieser Erde, welcher nur per Boot zu erreichen ist. Freuen Sie sich auf einen aufregenden Tag.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

7. Tag: El Calafate – Esperanza – Nationalpark Torres del Paine (Chile) (ca. 485 km)
Nach einem frühen Frühstück geht es in Richtung Esperanza. Gegen die Mittagszeit werden Sie sich bei einem Mittagessen in einer typischen, patagonischen Estancia stärken. Im Anschluss erfolgt der Grenzübergang an der Cerro Castillo von Argentinien nach Chile. Weiterfahrt zum Nationalpark Torres del Paine.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, M, A

8. Tag: Nationalpark Torres del Paine – Puerto Natales (ca. 80 km)
Ein weiterer Tag voller Entdeckungen erwartet Sie. Sie besichtigen den Nationalpark Torres del Paine, (Spaziergang ca. 2,5h). Lassen Sie sich von der einmaligen Landschaft, mit den vergletscherten Bereichen, hohen Bergen und den vielen Seen verzaubern.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, Lunch Box

9. Tag: Puerto Natales – Punta Arenas – Santiago de Chile
(ca. 250 km)
Transfer von Puerto Natales nach Punta Arenas zum Flughafen. Inlandflug nach Santiago de Chile. Die Ankunft wird voraussichtlich am Abend erfolgen. Transfer zum Hotel.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

10. Tag: Santiago de Chile
Am heutigen Tag starten Sie zu einer ersten Stadtführung durch die moderne Metropole als auch geschichtsträchtige Stadt. Entdecken Sie u.a den Präsidentenpalast, die ehemalige Münzprägeanstalt sowie den historischen Hauptplatz «Plaza de Armas». Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

11. Tag: Freier Tag oder optionaler Ausflug Valparaiso
Gestalten Sie Ihren freien Tag nach Lust und Laune oder nehmen Sie an dem fakultativen Ausflug nach Valparaiso teil. Die kunterbunten Häuser geben eine fantastische Kulisse ab und verleihen ein einmaliges Flair. Während der Stadtführung lernen Sie u.a den Plaza Sotomayor mit dem Heldendenkmal kennen.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

12. Tag: Santiago de Chile – Mendoza (Argentinien)
(ca. 370 km)
Heute machen Sie sich über die Anden (ca. 3200 m über Meer) auf den Weg nach Mendoza. Vorbei an Schluchten und Tälern erreichen Sie am Abend die Weinstadt.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

13. Tag: Mendoza (ca 40 km)
Ihren heutigen Tag beginnen Sie mit einer Stadtführung durch Mendoza mit Besichtigung der Altstadt sowie dem San Martin Park, welcher zu den wichtigsten Künstlerparks Argentiniens zählt. Weiterfahrt zu der bekannten Bodega von Dieter Meier wo Sie ein Mittagessen auf dem Weingut geniessen. Selbstverständlich können Sie auch von dem geschmackvollen Wein degustieren.
Inbegriffene Mahlzeiten: F, M

14. Tag: Freier Tag oder optionaler Ausflug Valle de Uco
(ca. 80 km)
Gestalten Sie Ihren freien Tag nach Lust und Laune oder buchen Sie den fakultativen Ausflug zum Valle de Uco. Typisch für dieses Gebiet ist der Anbau von ausgezeichneten Reben, deren Wein für eine längere Lagerung geeignet ist.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

15. Tag: Mendoza – Buenos Aires (ca. 10 km)
Transfer von Mendoza zum Flughafen. Inlandflug nach Buenos Aires. Die Ankunft wird voraussichtlich am Morgen erfolgen. Transfer zum Hotel.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

16. Tag: Buenos Aires – Zürich
Am Vormittag Transfer zum Flughafen und Direktflug nach Zürich. Inbegriffene Mahlzeiten: F

17. Tag: Zürich

Bei Verlängerung:

15. Tag: Mendoza – Salta
Transfer von Mendoza zum Flughafen. Inlandflug nach Salta. Die Ankunft wird voraussichtlich am Nachmittag erfolgen. Transfer zum Hotel.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

16. Tag: Salta (ca. 35 km)
Zu den Sehenswürdigkeiten zählen das Regierungsgebäude und die San Franzisco Kirche. Geniessen Sie anschliessend vom San Bernardo Hügel einen traumhaften Blick über das gesamte Lerma-Tal. Im Anschluss besuchen Sie das Archäologiemuseum, wo Sie u.a eine Inka-Mumie besichtigen können. Nachmittag frei.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

17. Tag: Salta – Humahuaca – Purmamarca (ca. 260 km)
Heute fahren Sie von Salta aus in Richtung Quebrada de Humahuaca. Die Gebirgsschlucht besticht durch ihre einzigartige Färbung ihrer mächtigen Felswände. Die durch sie hindurchführende Ruta Nacional No. 9 führt bis zum hoch gelegenen Bergdorf Humahuaca. Weiterfahrt am Nachmittag nach Purmamarca.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

18. Tag: Purmamarca – Salinas Grandes – Salta (ca. 250 km)
So langsam neigt sich Ihre Rundreise dem Ende zu. Ihr heutiger Tagesausflug führt Sie zu den Salinas Grandes. Die Salzschicht ist ca. 30 cm dick und steinhart. Nach einem starken Regen und der darauffolgenden Austrocknung ist die Oberfläche strahlend weiss. Ein wirkliches Naturschauspiel. Im Anschluss fahren Sie zurück nach Salta. Inbegriffene Mahlzeiten: F

19. Tag: Salta – Buenos Aires (ca. 12 km)
Transfer von Salta zum Flughafen. Inlandflug nach Buenos Aires. Die Ankunft wird voraussichtlich am Vormittag erfolgen. Transfer zum Hotel. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

20. Tag: Buenos Aires – Zürich
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich.
Inbegriffene Mahlzeiten: F

21. Tag: Zürich
Ankunft am frühen Morgen.

Alle Kilometerangaben beziehen sich auf die unternommenen Busfahrten.

Unsere Leistungen

  • Grundleistungen siehe ab Seite 170
  • Flüge mit Edelweiss in Economy
  • 3 Inlandflüge
  • Rundreise im Reisebus
  • 14 Nächte in landestypischen und guten Mittelklasshotels
  • Täglich Frühstück, 3 Mittagessen, 1 Lunchbox, 1 Abendessen und 1 Weindegustation
  • Vögele Reiseleitung ab/bis Schweiz
  • Zusätzlich Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort
  • Bei Verlängerung
  • 2 Inlandflüge
  • 5 Nächte in landestypischen und guten Mittelklasshotels
  • Täglich Frühstück
  • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort

Eis im Feuerland

Wie ein endloslanges Zuckerwattefeld breitet sich der Perito-Moreno-Gletscher aus. Er ist einer der wenigen kalbenden Gletscher Südamerikas, welcher bis zu einem Meter wächst und das täglich.

So fliegen Sie

Direktflug ab Zürich am Mittwoch mit Edelweiss nach Buenos Aires. Rückflug ab Buenos am Donnerstag nach Zürich, Ankunft am Folgetag. (Reisedauer ca. 14h 30min).

Höhenunterschiede

Aufgrund der Höhenunterschiede zählt diese Reise zu den körperlich anspruchvollsten. Fahrt über die Anden ca. 3200 m ü. M. und in Salta, 18. Tag, ca. 4200 m ü. M.

Hinweis

Die fakultativ ausgeschriebenen Ausflüge sind auf Anfrage und vor Ort buchbar.

Gruppengrösse

Minimum 15 Personen, darunter Kleingruppenzuschlag möglich.

Was Sie noch wissen sollten

Einreise, Versicherung und mehr finden Sie unter:
www.voegele-reisen.ch/rund-ums-reisen/was-sie-noch-wissen-sollten

Argentinien und Chile-Rundreise vom 06.02.2019 - 22.02.2019

08.03.2019 08:54 - Shareef Gerda

Auf dieser Reise besuchen wir eine gelungene Mischung aus pulsierenden Metropolen (Buenos Aires und Santiago de Chile), fruchtbare Weingebiete (Mendoza und Valle de Uco) und absolute Naturschönheiten:

Patagonien mit der faszinierenden Gletscherwelt auf der argentinischen und dem herrlichen Nationalpark Torres del Paine auf der chilenischen Seite. Die Naturelemente im Torres del Paine haben es uns gezeigt. Wir kamen alle mit "patagonischer Frisur" abends im Hotel an... Der berühmte Westwind so weit unten im amerikanischen Kontinent, hat es faustdick hinter den Ohren. Meine Gruppe und ich hatten auf alle Fälle ein Gaudi, mit dem Wind zu kämpfen um vorwärts zu kommen.

Dann das gigantische Hochland Argentiniens bei Salta. Welch bergige Schönheiten sich uns da präsentierten und welch Augenweide die Vegetation ab 2000 Meter ist! Kakteen, Steppenlandschaft, hier und dort Vicunas, Guanakos, Lamas. Und dann die Salzwüste! Man kann sich ob all der Landschaftsschönheit fast nicht sattsehen.

Übrigens, wer schon immer mal Kondore sehen wollte - in Patagonien hat man so gut wie immer Glück, welche zu sichten.

Reisebewertung

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: