Sorgenfrei-Paket
Jetzt sorgenfrei buchen für Reisen bis Oktober 2021
CHF 820 p.Pers. mit Eigenanreise

Die Schönheiten Norditaliens entdecken

Hauptreise

  • 10 Tage
  • Selbstfahrer-Reise
  • KomforthotelsKomforthotels
  • Gardasee
  • Padova & Treviso
  • Venedig
  • Udine
  • Triest
Padenghe sul... Padua Pordenone Venice

Blaues Wasser, malerische Orte, mildes Klima und pittoreske Städte prägen den Norden Italiens. Eine Rundreise durch die Lombardei und Friaul verspricht unvergessliche Erlebnisse. Zwischen kulturellen Städten, traumhaften Landschaftszügen und einer faszinierenden Kulinarik zeigt sich Bella Italia hier von seiner schönsten Seite.

Tag 1
Padenghe sul Garda
Anreise zum Gardasee

Anreise zum Gardasee

Anreise an den Gardasee in Eigenregie. Erleben Sie den bezaubernden Gardasee. Der nördliche Teil des Sees wird umrandet von dem gewaltigen Monte-Baldo-Massiv. Der südliche Gardasee besticht durch sanfte Hügellandschaft, Olivenhaine und Badestrände. Die gesamte Küste des Lago di Garda ist gesäumt von kleinen romantischen Ortschaften.

Inbegriffene Mahlzeiten: -

Übernachtung im Hotel West Garda oder gleichwertig

Sie übernachten im 4* Hotel West Garda oder gleichwertig https://westgardahotel.com/de/.

Tag 2
Padenghe sul Garda
Gardasee entdecken

Gardasee entdecken

Der heutige Tag ist der Schönheit des Gardasees gewidmet. Erkunden Sie den See am Besten vom Wasser aus. Sie haben die Möglichkeit während einer Schifffahrt das Küstenpanorama perfekt zu genießen. Als weiteres Highlight empfehlen wir Ihnen einen Besuch von Sirmione, ganz im Süden gelegen. Ein schmales Stückchen Land ragt in den See. Am Ortseingang empfängt Sie die beeindruckende Wasserburg der Scaliger, über die Zugbrücke erreichen Sie das autofreie Zentrum (Vor dem Zentrum gibt es ausreichend Parkmöglichkeiten). Schlendern Sie durch die kleinen verwinkelten Gassen und lassen Sie diesen besonderen Ort auf sich wirken. Schon vor Hunderten von Jahren ließen sich Dichter und Künstler von dem majestätischen Ort inspirieren. Auf dem Rückweg in Ihr Übernachtungshotel sollten Sie einen Stopp in einer der ältesten Städte des Sees einlegen. Desenzano ist eine lebendige Stadt und lockt besonders abends zum Einkaufsbummel in den romantischen Gassen.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Hotel West Garda oder gleichwertig

Übernachtung im Hotel West Garda oder gleichwertig.

Tag 3
Padua
Padua, Treviso

Padua

Heute verlassen Sie den malerischen Gardasee und begeben sich in das Friaul Gebiet. Bevor Sie ihren heutigen Zielort erreichen. Sollten Sie auf dem Weg nach Pasiano di Pordenone einen Besuch von Padova einplanen. Die Kulturstadt Padua gehört zu den ältesten Städten Italiens. Das kulturelle Zentrum ist nicht besonders groß, sodass alle wichtigen Sehenswürdigkeiten wie die Capella degli Scronvegni, der Justizpalast Palazzo della Ragione und der Piazza Duomo, schnell zu erreichen sind.

Treviso

Die kleine Schwester Venedigs. Gleich drei Kanäle durchqueren die Stadt. In der Stadtmitte liegt die kleine Flussinsel Pescheria. Hier findet zweimal pro Woche der Fischmarkt von Treviso statt. Die gigantische Stadtmauer aus dem 16. Jahrhundert wird ebenfalls von Wasserwegen geziert. Wie in den meisten italienischen Städten ist auch in Treviso eine Piazza der Ausgangspunkt für Erkundungstouren. Die Piazza die Signori ist gesäumt von herrlichen Palästen und dem Stadtturm.

Nachdem Besuch der beiden wundervollen Städte reisen Sie weiter zu Ihrem Übernachtungshotel.

Fahrt vom Gardasee nach Treviso - ca. 200 km, 3 Stunden

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Hotel Villa Luppis oder gleichwertig

Sie übernachten im 4* Hotel Villa Luppis oder gleichwertig http://www.villaluppis.it/de/.

Tag 4
Pordenone
Pordenone, Conegliano, Lago di Barcis

Pordenone

Heute haben Sie die Möglichkeit zwei wunderschöne Städte zu besichtigen oder Sie genießen die Natur an dem nahegelegenen Lago di Barcis.

Die kleine charmante Stadt liegt am Fluss Noncello zwischen den Dolomiten und der Adria. Die Stadt ist geprägt von prachtvollen Adelspalästen, charakteristischen Arkaden mit kleinen Geschäften und einer Vielzahl an kulinarischen Verlockungen. Die prunkvollen Patrizierpalästen, der romanisch-gotische Dom San Marco und der Corso mit seinen Arkaden zählen zu den Highlights der Stadt.

Conegliano

Das Stadtbild von Conegliano ist geprägt von sehenswerten Bauwerken, wie die Palazzi Montalban Vecchion und Piutti. An der Contrada Granda, wie die Hauptstraße genannt wird, befindet sich der dreischiffige Dom und die Scuola die Battuti, mit ihren markanten Arkaden-Fresken und Freskenzyklen in den Innenräumen. Nicht nur für die prächtigen Bauwerke ist die Stadt bekannt auch liegt sie an der „Prosecco Straße“, die über die Dörfer des Quartiers di Piave bis nach Valdobbiadene führt und beherbergt die traditionsreiche Weinbauschule des Prosecco-Weines.

Lago di Barcis

Der beliebte Badesse ist umgeben von einer einmaligen Bergwelt und ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen. Lassen Sie sich von der natürlichen Schönheit des Sees und der Umgebung verzaubern.

Auf dem Weg zu Ihrem Übernachtungshotel ist eine Weinverkostung geplant.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Hotel Villa Luppis oder gleichwertig

Übernachtung im bereits bezogenen Hotel wie am Vortag.

Tag 5
Venice
Tagesausflug nach Venedig

Tagesausflug nach Venedig

Nach einem stärkenden Frühstück fahren Sie nach Venedig. Bitte beachten Sie, dass Sie mit dem PKW nicht in das Stadtzentrum fahren können, da Venedig autofrei ist. An der Piazzale Roma gibt es einige Parkhäuser. Die Parkhäuser „Autorimessa Comunale“ und „San Marco“ müssen im Vorfeld gebucht werden. Alternativ können Sie von Pordenone mit dem Zug nach Venedig anreisen.

Venedig – die Lagunenstadt mit prachtvollen Bauten, zahlreiche Brücken und Gondolieren. Die zahlreichen Kanäle, die sich zwischen den kleinen Inseln entlang schlängern versprühen ein einzigartiges Flair. Der berühmte Markusplatz mit dem gleichnamigen Markusturm und Markusdom ist wohl der bekannteste Platz Venedigs. In der Stadt der Brücken gibt es eine ganz berühmte Brücke - die Rialto Brücke. Mit einer Länge von 48m überquert sie den Canal Grande. Sehenswert ist außerdem der mittelalterliche Dogenpalast mit der Seufzerbrücke Ponte die Sospiri, die den Dogenpalast mit dem Neuen Gefängnis verbindet. Für ein ganz Besonderes Erlebnis empfehlen wir Ihne eine romantische Gondelfahrt durch die Kanäle der Stadt.

Rückfahrt nach Pasiano di Pordenone.

Fahrt von Pasiano di Pordenone nach Venedig - ca. 80 km, 1 Stunde

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Hotel Villa Luppis oder gleichwertig

Übernachtung im bereits bezogenen Hotel wie am Vortag.

Tag 6
Udine
Spilimbergo – San Daniele - Udine

Spilimbergo – San Daniele - Udine

Heute besichtigen Sie die Stadt Spilimbergo, die Stadt der Kunst und Kultur und vor allem die Mosaik Stadt! Die Stadt gelegen am Fluss Tagliamento zählt zu den schönsten Kunststädten in Friaul-Julisch Venetien. In der ganzen Welt bekannt ist die Stadt für ihre dekorativen Mosaike. Auch beherbergt die Stadt die renommierte Mosaikschule an der antike und modere Mosaiktechniken gelehrt und erforscht werden.

Ihr Mittagessen nehmen Sie heute in einer sogenannten „Prosciutteria“ ein. Prosciutto San Daniele führt auf eine lange Tradition zurück. Früher als es noch keine Kühlschränke gab und der Bedarf an Fleisch auch im Winter gedeckt sein musste, kamen die Menschen darauf Fleisch zu trocknen, um es haltbar zu machen. Das einzigartige Mirkoklima in der hiesigen Region unterstütze das Vorhaben. Lassen Sie sich die Köstlichkeit schmecken.

Auf dem Weg zurück nach Udine haben Sie die Möglichkeit, in Codroipo, einen kleinen Ausflug in die Natur zu erleben. Der Parco delle Risorgive ist eine Naturoase und bietet zahlreiche Wanderwege. Der Park liegt unweit des Zentrums entfernt. Im Zentrum von Codroipo können Sie sich die prachtvolle Villa Manin anschauen.

Fahrt von Pasiano di Pordenone nach Udine - ca. 88 km, 1 Stunde

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Ambassador Palace Hotel oder gleichwertig

Sie übernachten im Ambassador Palace Hotel oder gleichwertig https://www.ambassadorpalacehotel.it/

Tag 7
Cividale del Friuli
Udine und Cividale

Udine und Cividale

Heute haben Sie die Möglichkeit zwei besondere Städte der Region kennenzulernen. Nach dem Frühstück führt Sie die Reise zunächst nach Udine.

Udine ist eine typisch italienische Stadt mit zahlreichen alten Bauwerken und lebensfrohen Menschen. An der Piazza della Liberta und der Piazza Matteotti trifft man sich traditionell ab 18 Uhr zum Apéritif in historischem Ambiente. Die großzügige Piazza Matteotti wird umrahmt von bunten Bürgerhäusern. Dienstag bis Samstag findet hier der Wochenmarkt statt. Neben zahlreichen Kirchen und Kapellen bietet Udine ein imposantes Schloss welches über der Stadt thront. Dazugehörig das Schlossmuseum Civici Musei di Udine.

Ein Besuch von Cividale sollten Sie ebenfalls sich nicht entgehen lassen. Die kleine Stadt thront hoch über dem Steilufer des Flusses Natisone. Hier befinden sich auch die meisten Highlights der Stadt. Neben dem Kloster und dem Tempietto Longobardo sollten Sie sich die Piazze Paolo Diacono nicht entgehen lassen. Die Piazza wird von antiken Gebäuden und Freskenmalereien gesäumt. DAS Wahrzeichen der Stadt ist jedoch die Teufelsbrücke, die Ponte del Diavolo. Der Legende nach wurde sie einst vom Teufel höchstpersönlich erbaut.

Auf dem Weg zu Ihrem Übernachtungshotel nehmen Sie an einer Weinverkostung teil.

Fahrt von Udine nach Cividale - ca. 50 km, 50 Minuten

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Ambassador Palace Hotel oder gleichwertig

Übernachtung im bereits bezogenen Hotel wie am Vortag.

Tag 8
Trieste
Tagesausflug nach Triest

Tagesausflug nach Triest

Nach dem Frühstück führt Sie die Reise nach Triest. Die Lage der Stadt, direkt am Golf von Triest, ist einmalig. Sie können zwischen Sandstränden, einer romantischen Altstadt und Wanderungen in der umliegenden Provinz wählen. Ein ganz Besonderes Zeugnis aus der Vergangenheit ist das Kastell San Giusto, welches heute noch besichtigt werden kann. Auch nicht entgehen lassen sollten Sie sich das Rathaus auf der Piazza Unitá d’Italia. Genießen Sie am Canal Grande di Trieste einen Kaffee und lassen Sie den Ausblick auf sich wirken. In dem umliegenden Weinbaugebiet Carso können Sie wunderbar wandern.

Auf dem Rückweg in Ihr Übernachtungshotel empfehlen wir Ihnen den Besuch des Miramare Schlosses in Grignano. Die Lage direkt am Meer ist traumhaft. Anliegend sollten Sie sich einen kleinen Spaziergang durch den Park gönnen.

Fahrt von Udine nach Triest - ca. 80 km, 1,5 Stunden

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Ambassador Palace Hotel oder gleichwertig

Übernachtung im bereits bezogenen Hotel wie am Vortag.

Tag 9
Gorizia
Gorizia – Grado – Alguileia

Gorizia – Grado – Alguileia

Am Morgen fahren Sie nach Gorizia oder auch Görz genannt, an der slowenischen Grenze gelegen. Aufgrund der langjährigen Geschichte bietet die Stadt viele beeindruckenden Bauwerke. Görz beherbergt eine Vielzahl an Kirchen unteranderem die Kirche S. Spirito – sie ist die kleinste Kirche der Welt. Wenn Sie durch die Straßen schlendern, werden Sie auch die besondere Atmosphäre spüren. Zahlreiche Kulturen und Nationen haben in Görz ihre Spuren hinterlassen. Auf keinen Fall dürfen Sie die Piazza della Transalpina verpassen, hier können Sie gleichzeitig in zwei Ländern stehen. Bis 2004 verlief hier noch eine Mauer die Görz und Neu-Görz (Slowenien) trennten. Ein Besuch von Neu-Görz sollten Sie nicht versäumen. Hier thront das imposante Franziskanerkloster Konstanjevica auf einem Hügel und bietet einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt. Weiter führt Sie Ihre Reise nach Grado. Ein ansprechendes, romantisches Städtchen mit pittoresker Altstadt und einer Vielzahl an historischen Sehenswürdigkeiten. In den zahlreichen Tavernen wird Ihnen fangfrischer Fisch serviert. Wenn Sie Lust auf ein weiteres Highlight haben, können Sie auf dem Weg zu Ihrem Hotel einen Stopp in Aquileia einlegen. Prägend für die Stadt ist die eindrucksvolle Basilika und die Reste einer römischen Stadt die zu großen Teilen freigelegt worden ist, insbesondere das Forum und der Binnenhafen. Am heutigen Tag werden Sie an einer weiteren Weinverkostung teilnehmen.

Nach einem erlebnisreichen Tag fahren Sie nun zu Ihrem Übernachtungshotel und lassen den Abend ausklingen.

Fahrt von Udine nach Gorizia - ca. 55 km, 45 Minuten

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Ambassador Palace Hotel oder gleichwertig

Übernachtung im bereits bezogenen Hotel wie am Vortag.

Tag 10
Udine
Udine - Abreise

Udine - Abreise

Heute heißt es Abschied nehmen. Nach dem Frühstück erfolgt die Abreise in Eigenregie. Oder Sie buchen unsere 2-tägige Verlängerung am Iseo See.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Vorschau alle Vor- und Nachprogramme

Kombinieren Sie diese Hauptreise nach individuellen Wünschen mit

Hinweise

Wichtige Informationen zu dieser Reise

An- und Abreise

Tägliche Anreise möglich. Die An- sowie Abreise erfolgt in Eigenregie.

Nicht im Reisepreis enthalten
  • persönliche Ausgaben
  • nicht explizit im Reiseplan genannte Eintrittsgelder, Kurtaxe, Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel
  • Parkkosten
Covid-19-Einreisebestimmungen

Italien steht aktuell nicht auf der BAG-Risikoländer-Liste.

Alle Einreisenden benötigen einen negativen PCR- oder Antigen-Test, max. 48 Stunden alt, vorzuweisen.

Über die geltenden Einreisebedingungen zum Zeitpunkt ihrer Abreise informieren wir Sie rechtzeitig mit den Reiseunterlagen. 

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link: https://www.voegele-reisen.ch/einreisebestimmungen/

Sollte aufgrund von Covid-19 eine Aktivität nicht möglich sein, kann weder das Hotel noch Vögele Reisen haftbar gemacht werden. Eine Reduktion des Reisepreises ist ausgeschlossen.

Schutz- und Hygienemassnahmen auf Reisen

Die geltenden Schutz- und Hygienemassnahmen werden für jede Reise aktualisiert. Sie werden mit den Reiseunterlagen rechtzeitig über die spezifisch geltenden Bedingungen im ausgewählten Reiseland informiert.

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link: https://www.voegele-reisen.ch/sicher-unterwegs/

Sorgenfrei-Paket: Jetzt buchen und flexibel bleiben

Wir wissen: Faire Buchungsbedingungen sind nun ebenso wichtig wie der Gesundheitsschutz auf Reisen. Unser Sorgenfrei-Paket stellt das sicher!

  • Spesenfrei Umbuchen bis 61 Tage vor Reiseantritt
  • Kostenlose Corona-Versicherung inklusive (Buchung bis 30.6.21)
  • Kostenlose Stornierung der Reise bei Quarantänepflicht/Lockdown
Sonstiges
  • Bitte beachten Sie, dass die Kurtaxen vor Ort zu begleichen sind.

 

Länder­informationen

Italien

Beste Reisezeit

  • Mai
    20-24°C
  • Juni
    20-23°C
  • Juli
    23-28°C
  • August
    24-31°C
  • September
    22-27°C

Je nach Region kann Italien ganzjährig bereist werden. Insbesondere eignen sich die Monate Mai bis September. Badeurlauber und Sonnenanbeter kommen am besten von Juni bis August nach Italien. Bei heißen Temperaturen, warmem Wasser und trockenem Wetter gibt es dann Sonne pur.

Wetter & Klima

In Italien ist das Klima von Norden nach Süden sehr unterschiedlich. Im Süden und auf den Inseln ist der Winter immer mild, im Herbst und im Frühjahr herrschen Temperaturen wie in anderen Regionen Italiens im Sommer. 

Im Süden Italiens dominiert subtropisches Klima des Mittelmeerraums. In warmen Sommern sind Werte von über 30°C völlig normal. Während der Sommermonate herrscht in Mittel- und Süditalien auch Trockenheit. Die Natur wirkt dann sehr ausgedörrt. Grüner wird es erst wieder, wenn vorwiegend zwischen November und Mai die Niederschläge fallen.

Klimatabelle Italien, Bari

Jan.Feb.MärzApr.MaiJuniJuliAug.Sep.Okt.Nov.Dez.
Max. Temperatur °C131316192428303026221714
Min. Temperatur °C446913172020161396
Sonnenstunden / Tag33558911107644
Regentage1110911894510101314

Klimatabelle Italien, Neapel

Jan.Feb.MärzApr.MaiJuniJuliAug.Sep.Okt.Nov.Dez.
Max. Temperatur °C141417192428303127231814
Min. Temperatur °C557914182020171396
Sonnenstunden / Tag335681011118544
Regentage1110111296559111414

Einreisebestimmungen für schweizer Staatsangehörige

Reisedokumente

Reisepass

Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein

Visumspflicht

Nein

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige anderer Länder

Informationen zu den Dokumentpflichten für Staatsangehörige anderer Länder erhalten Sie beim jeweiligen Konsulat bzw. der Auslandsvertretung des Reiselandes oder bei viamonda auf der Website im Buchungsprozess nach der Auswahl der Staatsangehörigkeit bei der Eingabe der Personendaten zur Reise.

Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet sind.

Newsletter Anmeldung

Per Mail rund um die Welt – kostenlos!

Hier Planung starten

Selbstfahrer-Reise
CHF 820 p.Pers. mit Eigenanreisep.Pers. mit Eigenanreise
  • 10 Tage Selbstfahrer-Reise

Die Schönheiten Norditaliens entdecken

  • Täglich Frühstück
  • Reise im eigenen Fahrzeug
  • Eintritte laut Reiseplan
  • Fährfahrt auf dem Gardasee
Viamonda Promise
Ihre Vorteile Reiseveranstalter: Viamonda

Hier Planung starten

Selbstfahrer-Reise
CHF 820 p.Pers. mit Eigenanreisep.Pers. mit Eigenanreise

Einen Moment bitte

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan