Sorgenfrei-Paket
Jetzt sorgenfrei buchen für Reisen bis Oktober 2021
CHF 1.495 p.Pers. im DZ inkl. Flug

Portugal im Land der Seefahrer - inklusive Flug

Hauptreise

  • 8 Tage
  • Kleingruppenreise
  • KomforthotelsKomforthotels
  • Pittoreskes Porto
  • Universitätsstadt Coimbra
  • Westlichster Punkt Europas
  • Fado Dinner-Show
  • Nationalpalast in Sintra
  • Kosmopolitisches Lissabon
Flughafen Po... Guimaraes Aveiro Alcobaca

Portugal entzückt durch die vielfältigen Landschaften und die zahlreichen Kulturschätze. Das Spektrum reicht von farbenfroher Fliessenkunst – den Azulejos, melancholischen Fado-Klängen, frischer Kulinarik bis hin zu pulsierenden Städten, romantischen Fischerdörfchen und traumhafte Strände umgeben von hohen Klippen. Aber auch prachtvolle mittelalterliche Burgen und Schlösser, die einem in eine frühere Zeit zurückversetzen lassen, warten darauf entdeckt zu werden.

Tag 1
Flughafen Porto
Ankunft in Porto, Fahrt nach Povao de Varzim

Ankunft in Porto, Fahrt nach Povao de Varzim

Ankunft am Flughafen in Porto.

Je nach Ankunftszeit unternehmen Sie einen Spaziergang durch die Gassen der Altstadt Portos, die sich vom prachtvoll gekachelten Bahnhof Sao Bento zum Ufer des Douro mit der berühmten Brücke Ponte Dom Luis I. hinunterziehen. Hier im alten Hafen, am Cais da Ribeira, ist viel vom ursprünglichen Flair Portos zu spüren. In einer Kellerei werden Sie bei einer Kostprobe in die Geheimnisse des Portweins eingeweiht. Anschliessend erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel in Povao de Varzim, welches etwas ausserhalb am Strand gelegen ist – ca. 30 km, 25 Minuten.

Bei Ankunft am Abend erfolgt der Besuch von Porto am 2. Tag.

Ingebriffene Mahlzeiten: Abendessen

Übernachtung im Hotel Axis Vermar

Übernachtung im 4* Hotel Axis Vermar in Pavao de Varzim

Tag 2
Guimaraes
Ausflug ins grüne Hinterland, Porto – Stadtbesichtigung

Ausflug ins grüne Hinterland

Sie starten heute ihre Tour ins grüne Hinterland Portugals, erster Halt ist Guimaraes. Der Weg dorthin präsentiert sich als grüne Gartenlandschaft. Guimaraes gilt als die Wiege der Nation, denn hier soll der erste König Portugals, Alfons I., geboren sein. Sie war die erste Hauptstadt des Landes und gehört aufgrund der historischen Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Erfreuen Sie sich bei einem Spaziergang durch die Altstadt an den historischen Monumenten und dem gepflegten Ambiente.

Falls Sie am ersten Tag bereits Porto besichtigt haben, fahren Sie weiter nach Braga. Hier besuchen Sie die Wallfahrtskirche des Jesus do Castelo und haben Zeit für eigene Entdeckungen. Es geht weiter nach Viana do Castelo, dass sehr schön an der Mündung des Rio Lima in den Atlantik gelegen ist. Die Praça da República mit dem gotischen Rathaus und dem Renaissancebrunnen ist einer der stimmungsvollsten Plätze Portugals. Unweit der Stadt liegt der Monte de Santa Luzia mit der gleichnamigen Wallfahrtskirche. Von hier bietet sich ein fantastischer Fernblick auf die Costa Verde.

Fahrt von Povao de Varzim nach Guimaraes & Braga – ca. 130 km, 2 Stunden

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

Porto – Stadtbesichtigung

Falls Sie am 1. Tag erst gegen Abend angekommen sind, fahren Sie nach der Besichtigung von Guimaraes nach Porto.

Die Barockstadt Porto ist eines der Highlights während einer Reise durch Portugal. Sie gehört seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe und verzaubert seine Besucher mit schönen Bauwerken, pittoresken Gassen und einer wunderbaren Kultur.

Sie unternehmen einen Spaziergang durch die Gassen der Altstadt Portos, die sich vom prachtvoll gekachelten Bahnhof Sao Bento zum Ufer des Douro mit der berühmten Brücke Ponte Dom Luis I. hinunterziehen. Hier im alten Hafen, am Cais da Ribeira, ist viel vom ursprünglichen Flair Portos zu spüren. In einer Kellerei werden Sie bei einer Kostprobe in die Geheimnisse des Portweins eingeweiht.

Fahrt von Povao de Varzim nach Guimaraes & Porto – ca. 146 km, 2 h 15 Minuten

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

Übernachtung im Hotel Axis Vermar

Übernachtung in Ihrem Hotel wie am Vortag.

Tag 3
Aveiro
Höhepunkte Zentralportugals, Coimbra, Tomar

Höhepunkte Zentralportugals

Aveiro

Sie fahren in Richtung Süden. Den ersten Halt machen Sie in dem Städtchen Aveiro, welches aufgrund der charakteristischen Kanäle mit ihren farbenfrohen Booten auch oft als das "Venedig von Portugal" bezeichnet wird. Das kleine Städtchen gelegen am Rande der Ria de Aveiro, einer weitläufigen Lagune, ist nebst seinen Kanälen auch für die Jugendstilarchitektur, die Kathedrale mit ihrem markanten Glockenturm und die farbenfrohen Moliceiros-Boote bekannt.

Coimbra

Danach führt die Fahrt weiter nach Coimbra, einem seit jeher wichtigem Kulturzentrum. Coimbra beherbergt ca. 22‘000 Studenten, die das Stadtleben spürbar beeinflussen. So wurde Coimbra auch als Universitätsstadt bekannt. Sie besuchen das historische Viertel und die ehrwürdige Universität. Die historische Barock-Bibliothek aus dem 13. Jahrhundert zählt zu einen der Höhepunkte.

Nachdem Sie bei einem gemeinsamen Rundgang dieses lebhafte Städtchen kennen gelernt haben, bleibt auch noch etwas Freizeit. Der botanische Garten und Cafés laden zum Verweilen ein.

Tomar

Auf dem Weg zu Ihrem heutigen Hotel liegt Tomar, welches wegen seines kulturellen Reichtums einen grossen Zauber besitzt. Besonders bekannt ist das Convento de Cristo (UNESCO-Weltkulturerbe), eine Kombination aus Burg und Kloster der Tempelritter, welche nach ihrer Auflösung an den Christusorden überging. Bei einem Rundgang erhalten Sie einen spanenden Einblick in die Geschichte der Tempelritter und werden in die bewegte Zeit des Mittelalters "entführt".

Anschliessend Weiterfahrt nach Fatima ins Hotel.

Fahrt von Povao de Varzim nach Fatima – ca. 265 km, 3.5 Stunden

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

Übernachtung im Hotel Santa Maria oder Your Hotel & SPA

Übernachtug im 4* Hotel Santa Maria in Fatima.

Bei der Abreise 10.09.2021 erfolgt die Übernachtung im 4* Your Hotel & SPA in Alcobaca.

Tag 4
Alcobaca
Auf den Spuren des Mittelalters – Klosteranlage von Alcobaca, Charmante Dörfer Nazare und Obidos

Auf den Spuren des Mittelalters – Klosteranlage von Alcobaca

Bevor Sie sich auf den Weg machen, besuchen Sie den bedeutenden Pilgerort Fatima mit der imposanten Wallfahrtskirche, welche 1928 erbaut wurde. Auf dem riesigen Vorplatz, welcher mit 152.000 m2 doppelt so gross wie der Petersplatz in Rom ist, finden alle Gläubigen Platz.

Mittelalterliche Kulturschätze in Alcobaca

Die beeindruckende Klosteranlage von Alcobaca, welche zu den UNESCO Weltkulturdenkmälern gehört und gleichermassen von religiöser wie architektonischer Bedeutung ist, erwartet Sie. Das Kloster ist eng mit der Geschichte Portugals verbunden, stammt es doch aus der Zeit der Staatsgründung. Den Grundstein für seinen Bau legte Portugals erster König Afonso Henriques, der dem Zisterzienserorden nach dem Sieg über die Mauren bei der Rückeroberung von Santárem zum Dank das Gebiet um Alcobaça schenkte.

Charmante Dörfer Nazare und Obidos

Fahrt nach Nazare, ursprünglich ein Fischerdörfchen, welches hübsch am Atlantik gelegen ist und heute vor allem wegen seiner bis zu 30 Meter hohen Wellen weltweit an Bekanntheit erlangte. Das verschlafene Fischerdorf wurde dank dem Profi-Surfer Garrett McNamara aus Hawaii über Nacht berühmt, als im Januar 2011 die grösste Welle der Welt ritt. Diese Monsterwellen sind jedoch nur in den Wintermonaten anzutreffen. Aber auch sonst lohnt sich ein Besuch des charmanten Dörfchens mit seiner schönen Strandpromenade.

In den Gassen der charmanten Altstadt von Obidos können Sie sich gut die Beine vertreten. Obidos wurde wegen seines einheitlichen Stadtbildes zum Nationalmonument erklärt. Das entzückende Städtchen ist von einer originalen Stadtmauer umgeben. Bei einem Bummel durch die blumengeschmückten Gassen mit weissen Häusern, Werkstätten und Kunstgalerien glaubt man, die Zeit sei stehen geblieben.

Sie erreichen Lissabon, das wegen seiner Lage als eine der schönsten Städte Europas gilt.

Tagesentfernung gemäss Programmvorschlag – ca. 190 km, 3 Stunden

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

Übernachtung im Hotel Olissippo Marques de Sá

Sie übernachten im 4* Hotel Olissippo Marques de Sá in Lissabon.

Tag 5
Lissabon
Lissabon Stadtbesichtigung

Lissabon Stadtbesichtigung

Heute haben Sie Zeit die verschiedenen Stadtviertel von Lissabon nach Lust und Laune zu erkunden.

Die schönste Stadt Europas unterteilt sich in verschiedenste Viertel, welche ihren ganz eigenen Charakter haben. Während Ihrer Stadtbesichtigung erkunden Sie die alten Stadtteile Bairro Alto, Baixo und Alfama. Die Stadtteile werden unter anderem auch als typische Orte der Stadt bezeichnet.

Alfama gilt als das älteste Stadtviertel und ist bekannt für seine engen Gassen sowie die wunderschönen Aussichtspunkte. Das Viertel an der Mündung des Tejo war einst das Herz von Lissabon. Im Mittelalter verlor es an Bedeutung und galt als Ort der armen Fischer und Hafenarbeiter. In so mancher Gasse ist der ursprüngliche Charme hängen geblieben und hat sich mit dem modernen Leben vermengt. Mittlerweile ist Alfama wieder die Seele von Lissabon. Nirgendwo in der Stadt ist die Dichte an Sehenswürdigkeiten so hoch.

Das Bairro Alto blieb 1755 weitgehend von dem katastrophalen Erdbeben verschont. Früher wohnten im Bairro Alto vorwiegend einfache Angestellte und Handwerker. Während des 19. Jahrhunderts siedelten sich in dem Viertel die Druckereien und Redaktionen der bedeutendsten Zeitungen Lissabons an, beispielsweise O Século und Diário de Notícias. Heute ist das Viertel Bairro Alto das Szene- und Kneipenviertel Lissabons.

Bei einem gemeinsamen Tapas-Mittagessen können Sie sich von der Erkundungstour stärken.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Tapas-Mittagessen in einem lokalen Restaurant

Übernachtung im Hotel Olissippo Marques de Sá

Übernachtung in Ihrem Hotel wie am Vortag.

Tag 6
Sintra
Tagesausflug nach Cascais, Sintra und Estoril, Seebäder Cascais und Estoril, Abendessen mit Fado-Show

Tagesausflug nach Cascais, Sintra und Estoril

Ausflug in die reizvolle Umgebung westlich von Lissabon. Das erste Ziel ist die Märchenstadt Sintra, bekannt für Schlösser, Ruinen und üppig bewachsene Gärten. Die Kulturlandschaft dieser interessanten Kleinstadt gehört seit 1995 zum UNESCO Weltkulturerbe. Lassen Sie sich von ihrem speziellen Charme während des Rundgangs verzaubern. Schon einstige Könige waren von Sintra fasziniert und regierten im Sommer von hier aus. Sie unternehmen auch einen Spaziergang durch das Wahrzeichen der Stadt, der Nationalpalast, der ein einzigartiges Beispiel der mittelalterlichen Königspaläste Portugals darstellt.

Seebäder Cascais und Estoril

Cabo da Roca ist der westlichste Punkt Europas und bis ins 14. Jahrhundert glaubten die Menschen, dass die schroffe und wilde Landzunge der Rand der Welt sei. Die raue und windige Landschaft zieht Sie in ihren Bann.

Anschliessend folgen Sie der Sonnenküste. Cascais und Estoril, einst Seebäder der Könige und des Adels, liegen nicht weit von Lissabon entfernt und haben so einiges zu bieten. Trotz ihrer weltoffenen Atmosphäre konnten sich die Städte ihren ursprünglichen Charme des alten Fischerdorfes bewahren.

Fahrt von Lissabon nach Sintra, Cascais und Estoril – ca. 95 km, 2 Stunden

Abendessen mit Fado-Show

Fado ist die mit Abstand bekannteste portugiesische Musik und Alltagskultur. Fado bedeutetet "Schicksal". Fado ist weder Folklore noch Volksmusik, sondern Ausdruck des Seelenzustands der Portugiesen: der Saudade.

Geniessen Sie, in einem lokalen Restaurant sowohl die portugiesische Kuliarik als auch den nostalgischen Klang und Gesang des Fados kennenzulernen.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und landestypisches Abendessen mit Fado-Show

Übernachtung im Hotel Olissippo Marques de Sá

Übernachtung in Ihrem Hotel wie am Vortag.

Tag 7
Lissabon
Tag zur freien Verfügung in Lissabon

Tag zur freien Verfügung in Lissabon

Gestalten Sie Ihren Tag nach Belieben. Suchen Sie sich ein schönes Plätzchen und entspannen Sie. Für Erkundungsfreudige hat mehr als genügend interessante Attraktionen, die sich lohnen.

Einst als Leucht- und Schutzturm im 16. Jahrhundert im manuelinischen Stil errichtet, gilt der Torre de Belem heute als Wahrzeichen Lissabons und befindet sich im gleichnamigen Stadtteil Belem. Doch auch das Hieronymitenkloster befindet sich hier. Zusammen gelten die beiden Bauwerke als die wichtigsten erhaltenen Relikte dieser Epoche.

Der Bau des Klosters dauerte über 99 Jahre und verschiedene Architekten und Baumeister haben bei der Fertig-stellung mitgewirkt. Die verschiedenen Baustile prägen das Kloster und machen es in seiner Architektur weltweit einzigartig.

Lassen Sie sich auf keinen Fall die berühmten Pasteis de Nata entgehen. Die süssen Vanilletörtchen gibt es zwar an vielen Orten Lissabons, die besten soll es wohl jedoch hier im Stadtteil Belem geben.

Der imposante Triumphbogen Arca da Rua Augusta ist Ausdruck des portugiesischen Nationalstolzes und bietet von seiner Aussichtsplattform, besonders bei Sonnenuntergang, einen einzigartigen Blick auf Lissabon.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Hotel Olissippo Marques de Sá

Übernachtung in Ihrem Hotel wie am Vortag.

Tag 8
Lissabon
Lissabon - Abreise

Lissabon - Abreise

Heute treten Sie die Heimreise an. Je nach Abflugzeit haben Sie noch etwas freie Zeit, bevor der Transfer zum Flughafen erfolgt.

Fahrt vom Hotel zum Flughafen Lissabon – Dauer ca. 7.3 km, 20 Minuten.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Hinweise

Wichtige Informationen zu dieser Reise

Mindestteilnehmerzahl

Garantierte Durchführung ab 10 Personen, darunter Mini-Gruppenzuschlag möglich. Maximal 14 Personen. Reisetermine 10.09.21, 01.10.21

Garantierte Durchführung ab 15 Personen, darunter Kleingruppenzuschlag möglich. Maximal 25 Personen. Reisetermin 15.10.21

Nicht im Reisepreis enthalten
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer
  • persönliche Ausgaben
  • nicht explizit im Reiseplan genannte Eintrittsgelder
  • ggf. Visakosten
Nebenkosten

In Portugal ist das Preisniveau etwas niedriger als in der Schweiz.

So fliegen Sie

Direktflug ab Zürich am Freitag mit SWISS nach Porto. Rückflug am Freitag ab Lissabon nach Zürich (Reisedauer ca. 2h 45min).

 

Covid-19-Einreisebestimmungen

Portugal steht aktuell nicht auf der BAG-Risikoländer-Liste.

Alle Einreisenden benötigen einen negativen PCR-Test, max. 72 Stunden alt, vorzuweisen.

Über die geltenden Einreisebedingungen zum Zeitpunkt ihrer Abreise informieren wir Sie rechtzeitig mit den Reiseunterlagen.

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link: https://www.voegele-reisen.ch/einreisebestimmungen/

Schutz- und Hygienemassnahmen auf Reisen

Die geltenden Schutz- und Hygienemassnahmen werden für jede Reise aktualisiert. Sie werden mit den Reiseunterlagen rechtzeitig über die spezifisch geltenden Bedingungen im ausgewählten Reiseland informiert.

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link: https://www.voegele-reisen.ch/sicher-unterwegs/

Sorgenfrei-Paket: Jetzt buchen und flexibel bleiben

Wir wissen: Faire Buchungsbedingungen sind nun ebenso wichtig wie der Gesundheitsschutz auf Reisen. Unser Sorgenfrei-Paket stellt das sicher!

  • Spesenfrei Umbuchen bis 61 Tage vor Reiseantritt
  • Kostenlose Corona-Versicherung inklusive (Buchung bis 30.6.21)
  • Kostenlose Stornierung der Reise bei Quarantänepflicht/Lockdown
Sonstiges
  • Wir weisen darauf hin, dass unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkte Mobilität nicht geeignet sind. Im Zweifel kontaktieren Sie uns bitte wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor Buchung.
  • Änderungen vorbehalten, Programmänderungen wetterbedingt möglich.

Länder­informationen

Portugal

Wetter & Klima

Obwohl Portugal ein relativ kleines Landes ist, unterscheidet sich das Klima je nach Region. Im Norden ist das Klima insgesamt feuchter und kühler als im Süden.

Allgemein hat Portugal aber ein warmes und sonniges Klima mit milden Wintern. Die beste Reisezeit für Portugal sind vor allem die Frühjahrsmonate und der Herbst, mit angenehmen Temperaturen zwischen 18°C und 25°C geeignet.

Klimatabelle Porto

Jan.Feb.MärzApr.MaiJuniJuliAug.Sept.Okt.Nov.Dez.
Max. Temperatur °C141518182023252523211715
Min. Temperatur °C678912141515141297
Sonnenstunden / Tag4555781098544
Regentage151313151487710161617

Klimatabelle Lissabon

Jan.Feb.MärzApr.MaiJuniJuliAug.Sept.Okt.Nov.Dez.
Max. Temperatur °C151619202326292927231815
Min. Temperatur °C8911121417191918151210
Sonnenstunden / Tag4555891198654
Regentage1199792223081012

Einreisebestimmungen für Schweizer Staatsangehörige

Reisedokumente

Für die Einreise nach Portugal benötigen Schweizer Staatsbürger eine gültige Identitätskarte oder einen gültigen Reisepass.

Visum

Ein Visum ist nicht erforderlich.

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige anderer Länder

Staatsangehörige anderer Länder bitten wir, sich bei der zuständigen Botschaft über die Einreiseformalitäten zu informieren. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Sie für die Beschaffung der notwendigen Reisepapiere grundsätzlich selbst verantwortlich sind.

Impfungen

Für die Gebiete dieser Reise sind keine Impfungen vorgeschrieben. Für weitere detaillierte Auskünfte wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an folgende Institutionen:

Tropeninstitut (Schweiz):                           0900 575 131 (CHF 2.69/Min.)

Medical Services von SWISS:                    +41 (0)58 584 68 33

Oder besuchen Sie die Internetseite:        www.safetravel.ch

Sprachen

Die Landessprache ist Portugiesisch. In den Hotels und Restaurants wird auch Englisch gesprochen.

Währung

Die Landeswährung in Portugal ist der Euro.

Als Zahlungsmittel werden in Portugal alle gängigen Kreditkarten und auch EC-Karte (Maestro) akzeptiert, besonders in Hotels, Restaurants und Geschäften (American Express, Diners Club, Visa, Master Card und Eurocard). Die Bargeldabhebung an Geldautomaten mit der Maestro-Karte ist in Portugal uneingeschränkt möglich. Wir empfehlen die Mitnahme von Bargeld in Euro.

Zeitverschiebung

Zwischen der Schweiz und Portugal beträgt der Unterschied im Sommer und im Winter -1 Stunde.

Newsletter Anmeldung

Per Mail rund um die Welt – kostenlos!

Hier Planung starten

Kleingruppenreise
CHF 1.495 p.Pers. im DZ inkl. Flug
  • 8 Tage Kleingruppenreise

Portugal im Land der Seefahrer - inklusive Flug

  • Täglich Frühstück, 1 Mittag- und 5 Abendessen
  • Kleingruppen- und Gruppenreise im modernen Reisebus
  • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort
  • Zahlreiche Kulturschätze treffen auch wild-romantische Landschaft
Viamonda Promise
Ihre Vorteile Reiseveranstalter: Vögele Reisen

Hier Planung starten

Kleingruppenreise
CHF 1.495 p.Pers. im DZ inkl. Flug

Einen Moment bitte

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan