Sorgenfrei-Paket
Jetzt sorgenfrei buchen für Reisen bis Oktober 2021
Schweizer Reiseleitung
CHF 2.495 p.Pers. im DZ inkl. Flug

Südafrika und Lesotho

Hauptreise

  • 13 Tage
  • Rundreise
  • MittelklasshotelsMittelklasshotels
  • Safaris im Waterberg Reservat
  • Besuch einer Ausgrabungsstätte
  • Stadtführung Johannesburg
  • Besuch Basotho Dorf
  • Golden Gate und Royal Natal NP
  • Sani-Pass per 4x4 Fahrzeug
Johannesburg Bela-Bela Cradle of Hu... Johannesburg

Mehr als Krüger NP und Kapstadt! Südafrika beheimatet auch in der Sonne golden schimmernde Sandsteinformationen im Golden Gate Highlands NP, das Bergvolk der Basotho sowie die majestätischen und gleichzeitig idyllischen Drakensberge. Ein besonderes Highlight ist der Abstecher ins unbekannte «Königreich im Himmel», Lesotho.

Tag 1
Johannesburg
Ankunft in Johannesburg, Fahrt nach Bela-Bela und 1. Safari

Ankunft in Johannesburg

Ankunft in Johannesburg und Abfahrt nach Bela-Bela.

Ihr Transfer mit der Gruppe vom Flughafen zum Hotel ist inbegriffen, sofern Sie mit demselben Flieger wie die Gruppe ankommen oder bereits am Flughafen sind. Andernfalls Transfer in Eigenregie.

Fahrt nach Bela-Bela und 1. Safari

Bela-Bela bedeutet übersetzt «kochend, kochend», denn in dem kleinen Ort findet man mehrere heisse Quellen, welche schon vor hunderten von Jahren für Heilungszwecke genutzt wurden. Die Reise führt Sie vorbei an der Landeshauptstadt Pretoria, in die Provinz Limpopo. Die Region ist unter anderem für ihre spektakulären Landschaften rund um das Waterberg-Bergmassiv bekannt. Die malerische Bergkette mit einer durchschnittlichen Höhe von 600 Meter über Meer. Nach dem Mittagessen haben Sie etwas freie Zeit, bevor am späten Nachmittag bereits die erste Safari stattfindet. Gegen Ende der Safari machen Sie sich auf die Suche nach nachtaktiven Tieren, die nur schwer zu finden sind. Lassen Sie den Tag beim gemeinsamen Abendessen ausklingen.

Fahrt von Johannesburg nach Bela-Bela – ca. 205 km, 2h 30 Minuten

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Übernachtung in der Mabula Game Lodge

Übernachtung in der 4* Mabula Game Lodge in Bela-Bela.

Tag 2
Bela-Bela
Safaris im Waterberg Reservat

Safaris im Waterberg Reservat

Am heutigen Tag stehen gleich zwei Safaris auf dem Programm. Die erste beginnt früh am Morgen, wenn der afrikanische Busch langsam zum Leben erwacht. Ihr erfahrener Ranger gibt Ihnen spannende Informationen über Flora und Fauna. Anschliessend kehren Sie in Ihre Lodge zurück um das wohlverdiente Frühstück zu geniessen. Die Zeit bis zur zweiten Safari am späten Nachmittag können Sie ganz nach Ihren eigenen Wünschen gestalten. Ruhen Sie sich im Zimmer ein wenig aus oder entspannen Sie sich am Pool.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Übernachtung in der Mabula Game Lodge

Übernachtung in Ihrem Hotel wie am Vortag.

Tag 3
Cradle of Humankind
«Wiege der Menschheit»

«Wiege der Menschheit»

Bereits vor Sonnenaufgang beginnt Ihr Tag mit einer weiteren aufregenden Safari. Nach dem Frühstück geht die Reise weiter zur «Cradle of Humankind» was soviel wie «Wiege der Menschheit» bedeutet. Diese Stätte beherbergt ungefähr 40% der menschlichen Ahnenfossilien der Welt, der berühmteste Fund ist wohl ein vollständiges Skelett welches 1997 ausgegraben wurde und den Namen «Little Foot» trägt. Das Skelett wird auf ein alter von ca. vier Millionen Jahren geschätzt. Somit ist Little Foot einer der ältesten Urmenschen, die je gefunden wurden. Auch heute werden noch neue archäologische Ausgrabungen gemacht.

Fahrt von Bela-Bela nach Johannesburg – ca. 250 km, 3 Stunden

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Park Inn Hotel Sandton

Übernachtung im 4* Hotel Park Inn Sandton in Johannesburg.

Tag 4
Johannesburg
Newton - Heritage Trail und Gin-Destillerie, Besichtigung Soweto

Newton - Heritage Trail und Gin-Destillerie

Sie starten den Tag mit einem Besuch von Newtown, welches in der Innenstadt von Johannesburg liegt und als das kreative Zentrum der Stadt gilt. Erleben Sie die Geschichte von Südafrika auf dem «heritage trail». Der Pfad beginnt am Mary Fitzgerald Square, benannt nach der ersten weiblichen Gewerkschafterin des Landes, und führt Sie vorbei am Markttheater bis zum Brauereimuseum. Zum Schluss erfahren Sie mehr über die Gin-Herstellung. Während der Degustation erfahren Sie mehr über die Destillerie und die faszinierende Welt der handwerklichen Destillierien.

Besichtigung Soweto

Am Nachmittag besuchen Sie Soweto, die grösste Gemeinde in Südafrika, und lernen die Einheimischen, deren Lebensweise und ihre Kultur besser kennen. Soweto ist eine Abkürzung und bedeutet: South Western Township. Der Ort ist für seine Vielzahl von Gegensätzen bekannt und gehört zu den berühmtesten Townships Südafrikas. Die Townships wurden in den 1950 – 1970er Jahren auf Grund der Apartheidpolitik errichtet, es wurde jeweils eine Bevölkerungsgruppe einer Stadt oder Region umgesiedelt. Daher hat praktisch jede Stadt in Südafrika ein Township. Sie kommen unter anderem an der Regina Mundi Kirche und dem Mandela House Museum vorbei, in welchem der Widerstandskämpfer zeitweise lebte. Zum Schluss sehen Sie das grösste Fussballstadion Afrikas, das Soccer-City-Stadion.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Park Inn Hotel Sandton

Übernachtung in Ihrem Hotel wie am Vortag.

Tag 5
Clarens
Clarens

Clarens

Die Weiterreise führt durch flaches Grasland und Getreidefelder sowie durch das Land der Basotho. Das Bergvolk erkennt man vor allem an ihren typischen Strohhüten, welche schon fast orientalisch wirken. Tagesziel ist das Künstlerdorf Clarens, dessen Umgebung für ihre Sandsteinberge bekannt ist. Viele Häuser dieses überschaubaren Ortes sind aus dem hellen Clarens-Sandstein gebaut. Clarens hat ca. 6400 Einwohner und erhält einen ganz besonderen Charme durch die vielen Galerien und Cafés, die sich hier befinden. Ganz in der Nähe befindet sich der Golden Gate Highlands Nationalpark mit seinen eindrücklichen Sandsteinformationen. Seinen Namen trägt der Park aufgrund der schillernden Goldtöne, in welchen die Sandsteinfelsen in der Abendsonne leuchten. Nach Ankunft in Clarens haben Sie freie Zeit zur Verfügung.

Fahrt von Johannesburg nach Clarens, ca. 321 km, 4 Stunden

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Protea Hotel Clarens

Übernachtung im 4* Protea Hotel Clarens in Clarens.

Tag 6
Clarens
Basotho Dorf, Golden Gate Highlands Nationalpark

Basotho Dorf

Später gewinnen Sie einen Einblick in das Leben der Einheimischen im Basotho Cultural Village. Das Dorf veranschaulicht die Geschichte, Kultur und Lebensstil des Volkes auf eine interessante Weise. Sie besuchen traditionelle Hütten, die aus dem 16. Jahrhundert stammen und können einheimisches Essen probieren. Anschliessend begeben Sie sich auf einen Kräuterpfad, begleitet von einem traditionellen Heiler. Er wird Ihnen den medizinischen Wert von verschiedenen Kräutern und Pflanzen näherbringen.

Golden Gate Highlands Nationalpark

Es steht eines der Highlights auf dem Programm, der Besuch des Golden Gate Highlands Nationalparks. Diese Region ist eine der letzten geschützten Hochlandgebiete des Landes. Der 1963 gegründete Park ist vor allem für seine aussergewöhnlichen Sandsteinformationen bekannt, welche sich in vielen Formen und Farben zeigen.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Protea Hotel Clarens

Übernachtung in Ihrem Hotel wie am Vortag.

Tag 7
Winterton
Panoramafahrt zu den Drakensbergen, Besuch Royal Natal Nationalpark inkl. Felsenmalereien

Panoramafahrt zu den Drakensbergen

Die Weiterreise führt um das Königreich Lesotho herum, durch die Region der Drakensberge, welche als eine der schönsten Gegenden der Welt gilt. Die Drakensberge sind bis zu 3480 Meter hoch und erstrecken sich auf über 1000 km. Somit ist die Gebirgskette die höchste Afrikas und umfasst mehrere Wildnisgebiete. Der gewaltige Cathedral Peak, ein 3004 Meter hoher Berg, ist besonders beeindruckend.

Besuch Royal Natal Nationalpark inkl. Felsenmalereien

Der Royal Natal Nationalpark beherbergt eine der spektakulärsten Attraktionen von KwaZulu-Natal - das Amphitheater. Das Amphitheater, das die Grenze zwischen Südafrika und Lesotho bildet, ist ein markanter Steilhang, der von einem flachen Plateau gekrönt wird. Die Tugela-Wasserfälle stürzen über den Rand des Steilhangs etwa 1000 Meter in den Royal Natal Nationalpark hinab. Ein fantastisches Netz von Wanderwegen schlängelt sich durch jeden Teil des Parks und reicht in der Schwierigkeit vom gemütlichen Spaziergang bis hin zur anspruchsvollen Wanderung. Gemeinsam unternehmen Sie eine Wanderung zu einzigartigen Felsmalereien.

Fahrt von Clarens nach Winterton, ca. 192 km, 2h 40 Minuten

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

Übernachtung im Cathedral Peak Hotel

Übernachtung im 4* Cathedral Peak Hotel in Winterton.

Tag 8
Winterton
Freier Tag

Freier Tag

Gestalten Sie den Tag ganz nach Ihren Wünschen. Entspannen Sie sich von Ihrer bisherigen Reise oder nehmen Sie an einer der Aktivitäten teil, die Ihre Un-terkunft zu bieten hat. Wie wäre es zum Beispiel mit einer geführten Wanderung oder mit einem Ausritt?

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Übernachtung im Cathedral Peak Hotel

Übernachtung im 4* Cathedral Peak Hotel in Winterton.

Tag 9
Howick
Besichtigung Nelson Mandela Capture Site, Fahrt zum Sani Pass

Besichtigung Nelson Mandela Capture Site

Sie frühstücken in Ihrem Hotel, danach besuchen Sie die Nelson Mandela Capture Site Skulptur. Im August 1962 wurde Nelson Mandela auf dem Strassenabschnitt in der Nähe des Denkmals festgenommen. Das Denkmal soll an dieses Ereignis sowie den darauffolgenden Prozess und den langen Weg in die Freiheit erinnern. Das besondere an der Skulptur ist, dass man das Portrait von Nelson Mandela nur in 35 Meter Entfernung erkennen kann. Der Künstler will den Menschen so klar machen, dass Viele das Ganze machen.

Fahrt zum Sani Pass

Bevor Sie Ihr Tagesziel erreichen, besichtigen Sie den Howick Wasserfall. Dieser ist rund 100 Meter hoch und erhielt den Namen der nahegelegenen Stadt. Der Wasserfall mit seiner natürlichen Schönheit und vielen Legenden ist eine beliebte Attraktion der Gegend. Später fahren Sie in Richtung Sani Pass. Der Pass befindet sich gleich an der Grenze von Südafrika zu Lesotho.

Fahrt von Winterton in die Region des Sani Pass – ca. 233 km, 4 Stunden

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Premier Resort Sani Pass

Übernachtung im 3* Hotel Premier Resort Sani Pass in Himewille.

Tag 10
Lesotho
Ausflug Lesotho

Ausflug Lesotho

Ein weiteres Highlight dieser Reise auf Sie. Sie erklimmen in einem 4x4 Fahrzeug den Gipfel des 2874 m ü. M liegenden Sani Passes, welcher zu den atemberaubendsten Gebirgspässen der Welt zählt. Der Pass ist die einzige Strassenverbindung von Südafrika in den Osten Lesothos. Nach dem Grenzübergang schlängelt sich eine steile Serpentinen-Strasse den Berg hinauf. Kein Wunder ist es gesetzlich festgelegt, dass man hier einen Geländewagen mit Allradantrieb braucht, denn der Pass ist schliesslich der drittsteilste der Welt. Auf dem Weg machen Sie an diversen Aussichtspunkten mit atemberaubendem Ausblick halt. Oben angekommen, haben Sie die Möglichkeit im höchsten Pub Afrikas das Mittagessen einzunehmen (nicht inkl.). Geniessen Sie die Aussicht auf die gerade bewältigte Passstrasse und das unendlich scheinende Tal. Am Nachmittag geht es in ein lebendes Basotho-Dorf, wo Sie mehr über Lesotho und dessen Einwohner erfahren. Das Bergvolk lebt völlig abgeschottet von der restlichen Welt in ihren traditionellen Lehmhütten. Nach diesem interessanten Besuch fahren Sie wieder zurück nach Südafrika.

Fahrt auf den Sani Pass – ca. 23 km, 1 Stunde

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Premier Resort Sani Pass

Übernachtung in Ihrem Hotel wie am Vortag.

Tag 11
Durban
Stadtrundfahrt Durban, Durban - Abreise

Stadtrundfahrt Durban

Sie machen sich auf den Weg in die Küstenstadt Durban. Während einer kurzen Stadtrundfahrt erhalten Sie viele spannende Informationen. Die Stadt ist am Indischen Ozean gelegen und ist aufgrund ihres subtropischen Klimas und ihrer Strände ein beliebtes Urlaubsziel.

Fahrt von der Region Sani Pass nach Durban – ca. 245 km, 3 Stunden

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Durban - Abreise

Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Zürich. Bei Verlängerung werden Sie in Ihr Hotel in der Nähe von Durban gebracht.

Sie können den Transfer zum Flughafen mit der Gruppe gerne mitnutzen, sofern sich Ihre Abflugzeit mit der Abreise der Gruppe deckt. Andernfalls Transfer in Eigenregie.

Die beliebtesten Reisekombinationen

Die meisten Gäste unternehmen diese Hauptreise mit diesen Vor- und Nachprogrammen

Tipp! Alle Vor- und Nachprogramme zur Wahl im nächsten Schritt

13 Tage
Hauptreise
Südafrika und Lesotho
3 Tage
Nachprogramm
ab + CHF 365
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen
Ausgewählt Auswählen

Vorschau alle Vor- und Nachprogramme

Kombinieren Sie diese Hauptreise nach individuellen Wünschen mit

Hinweise

Wichtige Informationen zu dieser Reise

Mindestteilnehmerzahl

Garantierte Durchführung ab 15 Personen, darunter Kleingruppenzuschlag möglich. Maximal 19 Personen.

Nicht im Reisepreis enthalten
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer
  • persönliche Ausgaben
  • nicht explizit im Reiseplan genannte Eintrittsgelder
  • ggf. Visakosten
Nebenkosten

Mahlzeiten und Getränke sind in lokalen Restaurants eher preiswert. In internationalen Hotels und Restaurants sind die Preise in der Regel ebenfalls etwas günstiger als in der Schweiz.

Covid-19-Einreisebestimmungen

Die aktuell gültigen Covid-19-Einreisebestimmungen finden Sie unter diesem Link: www.viselio.com/entry-monitor/

Sonstiges
  • Wir weisen darauf hin, dass unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkte Mobilität nicht geeignet sind. Im Zweifel kontaktieren Sie uns bitte wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor Buchung.
  • Änderungen vorbehalten, Programmänderungen wetterbedingt möglich.

 

Länder­informationen

Südafrika-Lesotho

Wetter & Klima

Im zentralen Hochland ist es die Höhenlage (Johannesburg liegt auf 1753 m Höhe), die das Thermometer beeinflusst. Niederschläge fallen vorwiegend in unseren Sommermonaten. Die Regenzeit dauert von November bis März, wobei über 90 % der jährlichen Niederschläge fallen. In den Sommermonaten November bis März beträgt die durchschnittliche Tagestemperatur an der Ostküste ca. 19 – 23°C. Nachts kann es abkühlen, auf ca. 12°C. Da Südafrika südlich des Äquators liegt, sind die Jahreszeiten denen der nördlichen Hemisphäre entgegengesetzt.

Klimatabelle Johannesburg

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur °C262524221917172023252526
Min. Temperatur °C1514141064469121314
Sonnenstunden / Tag8h8h7h8h9h9h9h10h9h9h9h9h
Regentage139873101281112

Einreisebestimmungen für Schweizer Bürger

Reisedokumente

Für die Einreise nach Südafrika und Lesotho benötigen Schweizer Bürger einen Reisepass, der mind. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist und noch mindestens zwei freie Doppelseiten enthält. Minderjährige brauchen zusätzliche Dokumente.

Visum

Es wird kein Visum verlangt. Bei der Einreise wird ein «visitor’s permit» erteilt.

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige anderer Länder

Staatsangehörige anderer Länder bitten wir, sich bei der zuständigen Botschaft über die Einreiseformalitäten zu informieren. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Sie für die Beschaffung der notwendigen Reisepapiere grundsätzlich selbst verantwortlich sind.

Impfungen

Für die Gebiete dieser Reise sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Für weitere detaillierte Auskünfte wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an folgende Institutionen:

  • Tropeninstitut (Schweiz):                         0900 575 131 (CHF 2.69/Min.)
  • Medical Services von SWISS                    +41 (0)58 584 68 33
  • Oder besuchen Sie die Internetseite:      www.safetravel.ch

 

Sprachen

Südafrika hat seit dem Ende der Apartheid elf amtliche Landessprachen: Englisch, Afrikaans, isiZulu, Siswati, Süd-Ndebele, Sesotho, Sepedi, Xitsonga, Setswana, Tshivenda und isiXhosa. Die englische Sprache bildete sich als führende Verkehrssprache heraus.

 

Währung

Die lokale Währung in Südafrika ist der Südafrikanische Rand (ZAR).

Wir empfehlen Ihnen die Mitnahme von Euro oder Schweizer Franken (um diese in die Landeswährung umzutauschen), Maestro-Karte sowie eine gängige Kreditkarte.

Zeitverschiebung

Während unserer Sommerzeit besteht zwischen der Schweiz und Südafrika kein Zeitunterschied. Während unserer Winterzeit hingegen beträgt der Zeitunterschied plus 1 Stunde.

Newsletter Anmeldung

Per Mail rund um die Welt – kostenlos!

Hier Planung starten

Rundreise
CHF 2.495 p.Pers. im DZ inkl. Flug
  • 13 Tage Rundreise

Südafrika und Lesotho

  • Täglich Frühstück, 4 Mittag- und 4 Abendessen
  • Gruppenreise im klimatisierten Reisebus
  • Vögele Reiseleitung ab/bis Schweiz & Eintritte laut Reiseprogramm
  • Besuch Lesotho
Viamonda Promise
Ihre Vorteile Reiseveranstalter: Vögele Reisen

Hier Planung starten

Rundreise
CHF 2.495 p.Pers. im DZ inkl. Flug

Einen Moment bitte

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan